TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Genuss

Zwischen Schwarzwälder Kirschtorte und Küchenparty – SPA Diamond 2013

10.05.2013

Freitag früh, der Wecker meint es heute gar nicht gut mit mir….. um 10.20 Uhr geht der Flieger und ich bin mir noch nicht wirklich sicher, wie ich das schaffen soll.

Eigentlich wollte ich ja gestern schon meinen Koffer packen, aber irgendwie hat das nicht geklappt und jetzt muss es schnell gehen. Welches Kleid nehme ich mit? Welche Schuhe? Auf jeden Fall die Laufsachen, denn dazu werde ich bestimmt jetzt nicht mehr kommen.

Hotel Dollenberg

Puh… das war knapp. Der Taxifahrer hat das fast unmögliche geschafft. Ich sitze im Flieger nach Stuttgart und kann mich jetzt erst mal um meine Moderation kümmern. Morgen Abend moderiere ich die Gala zum Spa Diamond Award im Schwarzwald und ich habe noch nichts vorbereitet. Also los…. die Begrüßung muss bis zur Landung fertig sein. Den Rest mache ich dann im Hotel.

50 Flugminuten später und nach 70 km Autofahrt durch zahlreiche Serpentinen, erreiche ich, mit etwas flauem Gefühl im Magen, mein Ziel. Das Hotel Dollenberg. Obwohl das Wetter alles andere als gute Laune macht, bin ich schon etwas beindruckt. Das hatte ich hier gar nicht erwartet. Herzlich werde ich vom Inhaber empfangen und auf mein Zimmer begleitet. Schön, aber Zeit zum Genießen und erholen bleibt leider nicht. Die Moderation schießt mir wieder in den Kopf und das ich bisher lediglich die Begrüßung fertig habe. Also weiter im Text, ich suche mir ein ruhiges Plätzchen an der Bar und bestelle mir erst mal einen Cappuccino und natürlich ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte. Das gehört hier einfach dazu…… zwei Cappuccinos später habe ich es geschafft. Die Moderation steht.

Nach einer kurzen „kreativ Pause“ am Klavier, holt das Klingeln meines Telefons mich wieder zurück in die Realität. Der Verlagsleiter und Gastgeber der Veranstaltung wartet in der Lobby auf mich. Aus einer kurzen Begrüßung mit anschließendem Interview sind dann doch 3 Stunden geworden und es ist 1 Uhr Nachts, als ich mich endlich verabschieden und auf mein Zimmer zurück ziehen kann. Morgen geht es weiter.

Nach einer sehr erholsamen und entspannten Nacht in diesem wirklich bezaubernden Hotel, lasse ich den Tag etwas langsamer angehen. Beim Frühstück werfe ich einen Blick auf den Ablauf: 12 Uhr Pressetermin – 13 Uhr Fototermin – 14 Uhr Soundcheck – 15 Uhr Probe – 17 Uhr Maske – 18 Uhr Beginn der Veranstaltung. Das wird ein Tag……

Pünktlich um 19 Uhr stehe ich auf der Bühne im Spiegelsaal und halte meine Eröffnungsmoderation. Herzlich Willkommen liebe Gäste… 5 Moderationskarten und diverse Laudatoren und Preisträger später, ist es geschafft. Einige „ein letztes Foto noch“ für die Journalisten und dann geht es zur Küchenparty von Sternekoch Martin Herrmann. Sehr köstlich und interessant, was der „Grand Chef“ zubereitet hat. Glücklich und zufrieden, aber auch inzwischen sehr müde, verabschiede ich mich dann am frühen morgen und freue mich schon jetzt auf das nächste Mal, wenn es wieder heißt: Lights off, spot on…

Eure Caro….

 

 


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.