TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Unterwegs mit...

Und bitte! – Hinter den Kulissen mit Dominic Boeer

09.05.2014
TUI Blogger Stephan
Alle Beiträge anzeigen

Während Deutschland einem verregneten Wochenende entgegenblickt, verweilt Kollege Stephan mit prominenter Unterstützung im sonnigen Mallorca. Warum er seinen Schreibtisch spontan umgezogen hat, erzählt er auf dem TUI Blog.

Recap im PURAVIDA Blau Porto Petro

„Und bitte!“ – Das ist wohl der Lieblingssatz von Kameramann Uwe. Nach mindestens 200 Malen, die ich ihn gehört habe, habe ich aufgehört zu zählen. Und wir haben gerade mal den zweiten Drehtag.


Aber zum Anfang:

Für unser neues Videoformat, „Hot Spot“ – Das TUI Reisemagazin, sind wir nach Mallorca geflogen, um dort die ersten Folgen zu produzieren. In Fachsprache heißt das „Pilot“. Nach zwei langen Tagen Vorbesichtigung, zahlreichen Drehplanänderungen und mindestens 3.000 gefahrenen Kilometern – zumindest fühlte es sich so an – war das erste „Und bitte!“ nicht mehr weit. Aber es fehlte noch eine Person, unser Hauptdarsteller. Auch wenn alles abgesprochen und von unserer Redakteurin Önne (sie heißt wirklich so) bestens vorbereitet war, ohne Darsteller konnten wir nicht anfangen. Also hieß es erstmal warten… und warten. Mit drei Stunden Verspätung und einigen Orientierungsproblemen – spanische Navigationsgeräte haben halt auch so ihre Eigenheiten – kam dann kurz nach Mitternacht der erlösende Anruf: „Bin schon da, wa, wo biste?“ Wo sollte ich schon sein? Ich wartete mit Kameramann Uwe an der Bar auf unseren Helden. Da war er, Dominic Boeer, ein ziemlich cooler Typ in Jeanshemd und Cowboystiefeln. Und echt nett. Trotz der „erschwerten“ Anreise.

Am nächsten Tag ging es dann auch direkt los, Drehbeginn 9 Uhr. Das klingt doch nach einem entspannten Frühstück auf der fantastischen Meerblick-Terrasse unseres Hotels. Dachte ich jedenfalls… Aber ich hatte die Anreise und die endlosen Wege, die wir zurücklegen mussten, vergessen. „Abfahrt 7.30 Uhr“, meinte Uwe, übrigens sein zweitliebster Satz.

Aus 7.30 Uhr wurde dann doch 8 Uhr, einige Teammitglieder hatten den Drehplan wohl auch nicht richtig gelesen. Aber wir waren noch gut in der Zeit und konnten pünktlich starten.

Was am Ende daraus geworden ist und wie schön Mallorca ist, das könnt ihr dann bald hier auf dem TUI Blog verfolgen. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es aber schon jetzt – und bitte!


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.