TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Unterwegs mit...

Überfall im Golfwagen – oder wie sich der Tagesablauf spontan änderte (Teil 1)

13.07.2013

Es klang zu schön: Nach über 20 Jahren zurück nach Mallorca – 4 Tage Erholung im Wellness- und Lifestyle-Hotel – PURAVIDA Resort Blau Porto Petro im Osten der Insel, nahe Cala D’Or gelegen.

Garten und Poolanlage PURAVIDA Blau Porto Petro

PURAVIDA Resort Blau Porto Petro Relax Pool

Nach drei Tagen auf der Fashion Week in Berlin und einer Ankunft am späten Mittwochabend, wollte ich nach dem Frühstück erst einmal die Anlage erkunden und den „Erwachsenenbereich“ besichtigen. Kein Zutritt unter 16 Jahren – pure Ruhe und Entspannung. Entweder vom Zimmer durch das große Resort laufen oder ein Golfauto an der Rezeption für die ca. 5-minütige Fahrt durch die Anlage wählen.

Hotelanlage PURAVIDA Blau Porto Petro

Hotelanlage PURAVIDA Resort Blau Porto Petro

Die Bequemlichkeit hat natürlich gesiegt – schließlich war der erste Tag der Entspannung gewidmet und keinem Aktivprogramm – und das war mein großer Fehler an dem Tag. Zumindest was den Entspannungsaspekt anbelangt.

Zwei Mitarbeiterinnen des Resorts saßen bereits vorne im Wagen. Ich konnte noch schnell Platz nehmen, bevor der Wagen ohne mich losgefahren wäre und ich mich doch für den Fußweg hätte entscheiden müssen. Doch nun ging es bergauf, bergab – völlig entspannt und schon gedanklich im Swimmingpool, den Blick immer wieder auf das Mittelmeer gerichtet, welches auf 900 Meter Länge am Hotel entlang läuft.

Badebucht PURAVIDA Resort Blau Porto Petro

Badebucht PURAVIDA Resort Blau Porto Petro

So verträumt im Wagen sitzend und die Sonne genießend wäre ich dann fast schon zu früh ausgestiegen – am Familienpool! Dieser bietet Familien und aktiven Urlaubern viele Möglichkeiten, genauso wie der Strand gegenüber dem Pool – es wäre aber nichts für meine Ruhepause gewesen…

Während ich noch dachte, welches Glück ich doch hatte, schlussendlich nicht hatte laufen müssen, wurde der Golfwagen abrupt gestoppt. Es wirkte wie ein Überfall in einer Hotelanlage. Sofort wurde ein Mikrofon in das Auto gehalten und eine Fernsehkamera auf die Mitarbeiter gerichtet. Welch ein Glück, ich saß hinten und es drehte sich nicht um mich.

TV-Aufnahmen PURAVIDA Resort Blau Porto Petro

Kamerateam im PURAVIDA Resort Blau Porto Petro

Wie sich herausstellte, hatte Anna Ihre Kollegin und Guest Relations Managerin Denise bei einem Fernsehsender für ein spontanes Umstyling angemeldet und das Fernsehteam wartete nicht nur zur Überraschung von Denise, sondern von uns allen hinter der nächsten Ecke und begann direkt mit dem Dreh.

Die Fahrt endete somit etwas früher als geplant und statt einen ruhigen Tag am Pool zu verbringen, hatte ich die einmalige Möglichkeit, bei einer Fernsehproduktion direkt und live hinter den Kulissen dabei zu sein. Und natürlich für euch darüber berichten zu können. Was mit Denise und mir in den nächsten Stunden passiert ist, könnt ihr in den nächsten Tagen auf dem TUI-Blog weiterlesen. Nur so viel als Tipp: Schwimmen war ich an diesem Tag nicht mehr… :)

Damit ihr die Fortsetzung nicht verpasst, abonniert euch einfach den RSS Feed hier.

Blog-Serie

  1. Montag, 22. Juli 2013 um 10:56 Uhr Marianne sagt: Antworten
    ich habe erfreut festgestellt, dass du diesen Report für TUI geschrieben hast. Er ist wie alle deine Berichte in deinem persönlichen Stil geschrieben und hat natürlich wie immer wunderschöne Fotos. Da bekommt man wieder Lust auf Mallorcamarianne
  2. Montag, 22. Juli 2013 um 12:02 Uhr Vanessa sagt: Antworten
    Hallo Marianne,schön, dass du mich nun auch auf dem TUI-Blog gefunden hast und es macht Spass Euch auch hier meine Erfahrungen im TUI-Hotel schildern zu können. Mallorca war auch für mich nach langer Zeit ein Wiedersehen und das Resort ist traumhaft - ganz anders als ich es mir vorgestellt hatte. Viel Platz für Entspannung und "Seele baumeln lassen". Die geteilten Bereiche "Aktiv" und "Ruhe" konnte man wirklich toll kombinieren.Ich freue mich, wenn ich damit deine Lust auf Mallorca wieder geweckt habe - nach wie vor eine tolle Insel mit schöner Natur - ideal auch für lange Spaziergänge.Viele liebe Grüße (momentan aus München) - Vanessa
  3. Montag, 22. Juli 2013 um 19:41 Uhr bianca sagt: Antworten
    pool nur über 16? hört sich traumhaft an! hoffe du konntest ihn ein andres mal noch genießen :)und echt witzige geschichte- kein schlecher "überfall" ;)xx bianca
  4. Dienstag, 23. Juli 2013 um 10:05 Uhr Vanessa sagt: Antworten
    Liebe Bianca,es hört sich nicht nur so an, es war auch traumhaft... Relative Ruhe am Pool und am Meer, Restaurants nur für Erwachsene oder halt Familienrestaurants, Kinderfreizeit und Sport, Ruhe auf der anderen Seite und tolle Plätze für Fitness und Yoga...Liebe Grüsse VanessaP.S.: Dieser Überfall war glimpflich und zum Glück sollte ich nicht umgestylt werden :)
  5. Dienstag, 23. Juli 2013 um 14:23 Uhr Stefanie K. sagt: Antworten
    Liebes Tui-Team, seit vielen Jahren verreisen meine Familie schon mit Euch und ich hatte immer wieder traumhafte Urlaube mit Euch. Durch Vanessas Blog, den zunächst meine Tochter gelesen hat, habe ich erfahren, dass Ihr auch bloggt und einmal reingesehen. Toller Inhalt und freue mich schon auf die nächsten Berichte von Euch. Das Hotel sieht auf jeden Fall sehr schön aus und mein Mann und ich überlegen schon, ob wir nicht noch einmal nach Mallorca zurückkehren sollten.
  6. Dienstag, 23. Juli 2013 um 16:44 Uhr Vanessa sagt: Antworten
    Liebe Stefanie,Es freut mich, wenn Ihr nicht nur meinen Blog lest, sondern nun auch meinen Berichten auf dem TUI Blog folgt und ich kann wirklich nur sagen, dass mir sowohl Mallorca, wie auch das Hotel sehr gut gefallen hat. Es hat eine unheimliche Ruhe ausgestrahlt und war perfekt für die Entspannung...Bald geht es weiter mit den ersten Videoclips...Liebe Grüsse im Moment aus BerlinVanessa

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.