TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Unterwegs mit...

TUI „EXPIdition“: Die Suche nach dem richtigen Beat

11.06.2013
TUI Bloggerin Stephie
Alle Beiträge anzeigen

Eine Brücke und im Hintergrund die Skyline von Frankfurt

Dumpf dringen die hämmernden Beats gegen die Wand und mischen sich mit dem tiefen Brummen der Turbine. Vor meinem Fenster sehe ich die Lichter der Nacht und höre, wie das Wasser von der schnellen Fahrt verdrängt wird. Mein Bett schaukelt sanft. Ich schließe die Augen und muss schmunzeln: Kaum zu glauben, dass dieser Tag einmal ganz harmlos mit einer Rallye angefangen hat…

Seitenansicht der TUI Allegra auf dem Main

Party auf einem Boot? Das kenne ich eher von der High Society, wenn sie mit ihren Luxusyachten in den Buchten vor Monaco rauschende Champagnerduschen zelebrieren. Ganz so exklusiv brauche ich es nicht. Mir reicht diese „Expidition“: Expi-Partynacht Main auf dem Flussschiff TUI Allegra. Mit vielen Reisebüromitarbeitern aus dem Raum Hessen werde ich zu einer Flussreise aufbrechen. An Bord die Neuigkeiten aus dem Flusskreuzfahrten-Programm für die kommende Saison. Ein bisschen klingt es nach Klassenfahrt: Eine Horde junger Leute auf einem Boot, morgens gibt es etwas zu lernen und abends etwas zu feiern. Na dann, Leinen los!

Auch das hat schon bei Klassenfahrten funktioniert: Lerninhalte so verpacken, dass es sich nicht nach lernen anfühlt. Während der Produkt-Rallye erfahren wir spielerisch viele interessante Neuheiten aus dem neuen Programm. Es gilt knifflige Fälle zu lösen und Plastik-Enten zu angeln. Und dabei immer fleißig Punkte sammeln, wer die meisten hat, gewinnt eine eigene Flussreise.
Nach getaner Arbeit stärken wir uns erst einmal im Schiffsrestaurant. So muss es sich auf dem „Traumschiff“ angefühlt haben: Gut gekleidete Gäste, weiße Tischdecken und gutes Essen. Ich kann verstehen, warum so viele Menschen Kreuzfahrten lieben. Während des Essens passieren wir zwei Schleusen. Spektakulär, wie sich neben unserem Fenster die Kanalwände erheben. Das hat Robinson Crusoe verpasst, aber der war ja auch nicht auf einem Flussschiff.

Ausblick vom Flussschiff ans Ufer

Nach dem Essen geht es dann endlich los. Der DJ macht sich bereit. Die Party kann starten. Innerhalb kürzester Zeit haben sich die Expis auf der Tanzfläche versammelt. Es werden Arme in die Luft gestreckt, Hüften geschwungen und lauthals gesungen. Vor der breiten Fensterfront ziehen Städte und ihre Lichter vorbei. Wir tanzen einfach unter Brücken hindurch, vor uns peitscht das Wasser gegen das Schiff. Wenn ich vorne am Bug stehe, fühle ich mich wie Leonardo diCaprio als König der Welt. Nur eben ohne Eisberge – zum Glück! Und die Rallye? Unser Team hat leider nicht gewonnen. Aber das macht nichts. Mit der Gewinner-Gruppe hatten wir ausgemacht, dass der Sieger dem Verlierer einen Tanz spendiert. Also zurück auf die Tanzfläche!


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.