TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Aktiv

Tschüss, USA! Im Weinland von Napa Valley

23.10.2013
Angelika Schwaff
Alle Beiträge anzeigen

Bloggerin Angelika Schwaff ist angekommen – auf der anderen Seite Amerikas. „Es war einer der schönsten Trips meines Lebens“, schwärmt sie über ihre Tour per TUI-Camper

Russian River im Napa Valley

Am Russian River im Napa Valley habe ich meine letzte Nacht im TUI-Camper verbracht. Ein perfekter Abschluss für eine perfekte Reise

Die große Scheibe meines TUI-Campers ist wie eine Leinwand. Wie im Film verändert sich langsam die Landschaft, als ich aus der San Francisco Bay Area Richtung Norden fahre. Mein Ziel ist das Napa Valley, der letzten Etappe meiner langen Reise durch die USA. Nach jeder Biegung seufze ich laut. Die ersten Weinfelder taufen auf – und mit ihnen eine sanft hügelige Landschaft und kleine Wälder. Die Sonne scheint tatsächlich golden in Kalifornien. Ich fahre durch kleine Orte, die aus unzähligen Weingütern bestehen zu scheinen.

Weinprobe

Die Qual der Wahl – jeder Wein war lecker hier bei August Briggs. Aber mein Budget ließ nur zwei Flaschen zu

Mein erstes Ziel ist Calistoga, eine kleine Stadt die nicht so überlaufen ist wie die anderen auf meiner Strecke. Und das Beste: mitten in der Stadt liegt ein Campingplatz. Der ist zwar nicht so wahnsinnig hübsch, aber immerhin kann ich abends zu Fuß losziehen.

Napa Valley

Auf dem Weg durch’s Napa Valley. Wer will da nicht laut seufzen?

Wein und Food aus der Region – herrlich!

Am Ortseingang finde ich den Weinladen August Briggs und lasse mir hier guten Wein einschenken – und erhalte tolle Tipps vom dortigen Mitarbeiter. Er empfiehlt mir nicht nur schöne Weingüter in der Umgebung, sondern auch, wo ich abends essen soll. Seine Empfehlungen sind Gold wert, das merke ich schon später beim Dinner im „Calistoga Kitchen“ einem Restaurant das nur regionales und saisonales Essen von Bauern der Umgebung auf den Tisch bringt.

Wein und Austern

Genießerland Kalifornien: Überbackene Austern und ein edler Tropfen, der auf dem Feld landen musste bei meiner Weinprobe im Iron Horse

California, here I am

Am nächsten Tag ist es schon morgens über 20 Grad warm und ich mache mich über verschlungene Serpentinen auf den Weg nach Sonoma – einem weiteren Weingebiet in Kalifornien. Ich will zum Russian River an dessen Verlauf sich mehrere Weingüter versammelt haben.  Das wohl schönste will ich mir anschauen, Iron Horse heißt es. Hier gibt’s die köstlichen Tropfen zu überbackenen Austern. Den leckeren Wein allerdings trinke ich dieses Mal nicht wirklich, sondern spucke ihn wieder in die Weinberge. Das hatte mir die Verkäuferin empfohlen. Ich muss ja noch fahren. Schade drum, aber schließlich muss ich meinen Camper noch sicher steuern: auf einen Campingplatz direkt am Fluß.

Angelika Schwaff vor TUI Camper

Mein Gefährt und Unterkunft für den Road-Trip: Einfach zu handlen und extrem spritfreundlich (Fotos 5: Schwaff)

Als ich dort abends mit Nachbarn am Lagerfeuer Marshmellows backe und in den Sternenhimmel glotze, weiß ich: Mein Wohnmobil-Roadtrip durch die USA war eine der schönsten Reisen meines Lebens. Und bin traurig, dass nun alles zu Ende ist.

TUI Blogtipps: Du willst wissen was Angelika auf ihrem Roadtrip so erlebt hat? Hier findest du all ihre Artikel aufgelistet:
► Roadtrip quer durch die USA: Es geht los!
USA-Trip: Bei den Geistern von Metropolis
Even cowgirls get the blues
Ohne Blumen im Haar nach San Francisco
Wohnmobil-Urlaub: Die besten Tipps von einer Anfängerin für Camper-Neulinge


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.