TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Ratgeber

TOP 10 der Jamaika Sehenswürdigkeiten

18.09.2017
TUI Bloggerin Miriam
Alle Beiträge anzeigen

Jamaika ist bunt, Jamaika ist entspannt, Jamaika ist Reggae. Bob Marleys Geburtsort hat so einiges zu bieten. Was genau zeigen wir euch in unseren TOP 10 Jamaika Sehenswürdigkeiten.

Jamaika gilt als Karibiktraum. Weiße Puderstrände, in die Höhe ragende Palmen, türkisblaues Meer und ganzjährig warme Temperaturen locken stets neue Urlauber auf die einzigartige Insel, die 11-12 Flugstunden von Deutschland entfernt liegt. Doch Jamaika ist noch viel mehr als das. Die Insel ist bergig, sehr grün und fruchtbar. Seine üppigen Mangrovenwälder und schönen Berglandschaften verzaubern jeden Besucher. Auch die freundlichen, überdurchschnittlich jungen Menschen, die gechillte Musik und die Rastakultur sind typisch für das vielfältige Land, das aber auch, und das darf man nicht vergessen, mit massiven finanziellen und sozialen Problemen zu kämpfen hat. Für Urlauber gibt es jedoch einiges zu entdecken. Wir zeigen euch unsere TOP 10 Jamaika Sehenswürdigkeiten.

Um das wunderschöne Karibikziel geht es auch im aktuellen #CaptureTheMoment Videoformat. ► Alle Hintergrundinfos gibt’s hier. 

Jamaika Sehenswürdigkeiten: Negril

TUI HOTELTIPP: ROYALTON NEGRIL

Royalton Negril

Das neu eröffnete 5-Sterne-Hotel Royalton Negril liegt direkt an der wunderschönen Bloody Bay Bucht in Negril. Das stylische und luxuriöse Hotel ist in drei Bereiche aufgeteilt: Das Resort, der exklusive Diamond Club™ sowie das Adults Only Hideaway – für alle ab 18. Kulinariker unter euch dürfen sich freuen: Ganze 7 Restaurants – von indisch, mexikanisch und italienisch bis japanisch und international erwarten euch!

Mehr Infos zum Hotel

1. Negril: Rick’s Café

Rick’s Café ist wohl die TOP Jamaika Sehenswürdigkeit schlechthin. Jeder, der nach Jamaika reist, möchte hierhin. Warum? Schönste Klippen, traumhafte Aussichten, gute Stimmung. Der Blick auf die Klippenspringer und der abendliche Sonnenuntergang bei einem leckeren Cocktail ist unbezahlbar! Entsprechend des Ausblicks sind Speis und Trank aber nicht ganz günstig. Wer hier ist, sollte sich definitiv selbst trauen zu springen. ► Mehr Infos zu Rick’s Café gibt es hier

2. Negril: Seven Mile Beach

Der Seven Mile Beach in Negril gehört zu den schönsten karibischen Stränden überhaupt. Das Wasser ist türkisblau und wahnsinnig klar, der Sandstrand puderweich und sehr sauber. Und das Beste: Wie der Name schon vermuten lässt, ist der 7 Mile Beach schier endlos (etwa 11 Kilometer lang). Einfach Paradiesisch! Ein großer Teil des Strandes gehört den dort ansässigen Hotels, es gibt aber auch öffentliche Abschnitte. Übrigens: Es ist auch möglich am Strand zu heiraten

Seven Mile Beach - Ein karibischer Traum

Seven Mile Beach – Ein karibischer Traum

Jamaika Sehenswürdigkeiten: Montego Bay

3. Montego Bay, Falmouth: Martha Brae Bamboo Rafting

Eine Fahrt mit dem Bambusfloß auf dem Martha Brae River in Falmouth, etwa 30 Kilometer von Montego Bay entfernt, verspricht Romantik und Entspannung pur. Ein Guide führt euch durch die unberührte Natur und kann euch viel über die Flora & Fauna verraten. Vielleicht dürft ihr sogar mal selbst das Ruder in die Hand nehmen?!

Ihr braucht keine Angst zu haben: Hier gibt es kleine Schlangen oder Alligatoren, dafür aber einen wahnsinnig schönen Blick auf die tolle Landschaft.

Einen Ausflug wert: Martha Bae Rafting

Einen Ausflug wert: Martha Bae Rafting

4. Montego Bay: Rose Hall Great House

JAMAIKA WISSEN

  • Der schnellste Mann der Welt kommt aus Jamaika! Usain Bolt rennt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 44,72 km/h!
  • Jamaika hat die höchste Dichte an Kirchen in der Welt.
  • Seltene Schmetterlingsarten, eine vielfältige Vogelwelt und wild wachsende Orchideen – Die Flora und Fauna der Karibik ist beeindruckend
  • Auf Jamaika ticken die Uhren anders. An diese Lockerheit & Leichtigkeit, das „Easy Going“ & „Soon come“, müssen sich einige erstmal gewöhnen.

Das ehemalige Anwesen Rose Hall Great House in Montego Bay zählt zu Jamaikas bekanntesten Bauwerken und ist nicht nur eine Schlechtwetteralternative! Das Gebäude im jamaikanisch-georgianischem Stil und seine Gärten sind ein echter Hingucker. Macht eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert und taucht ein in die Legende um Annie Palmer, die hier 11 Jahre lang über Rose Hall herrschte und 1831 tot im Schlafzimmer aufgefunden wurde nachdem sie all ihre drei Männer ermordete. Sogar Johnny Cash besang die berühmte weiße Hexe von Jamaika in seiner „The Ballad of Annie Palmer“. Annies – zugegeben nicht nachweisbare – Geschichte wird am Abend in der 90-minütigen Rose Hall Great House Haunted Night Tour interaktiv gezeigt. Aber Vorsicht: Es kann gespenstisch werden!

Im Süden Jamaikas

5. Treasure Beach

Ruhe pur! Wem es in Negril zu voll wird, der kann sich im Dörfchen Teasure Beach zurückziehen und erlebt hier vielleicht sogar das echte Jamaika: Viele freundliche Einheimische, weniger große Hotels und paradiesische Strände.

Highlight hier ist die Pelican Bar mitten im Meer und auf Pfählen erbaut, in der ihr euch einen Drink gönnen könnt. Hin kommt ihr mit dem Boot von Treasure Beach aus.

Die Pelikan Bar steht mitten im Wasser. Mit einem Boot wirst du hingebracht.

Die Pelican Bar steht mitten im Wasser. Mit einem Boot wirst du hingebracht.

6. St. Elizabeth: YS Falls

YS Falls in St. Elizabeth, in der Nähe des Black Rivers, sind atemberaubend schöne Wasserfälle, die nahezu alle in einem Naturpool münden. Badesachen, vielleicht auch Badeschuhe, daher nicht vergessen und diese Naturschönheit genießen. YS Falls sind kein Geheimtipp mehr, es gibt aber Zeiten an denen es hier recht angenehm leer ist. Am besten kommt ihr nicht gerade in den Regenmonaten Mai und Oktober her.

Übrigens könnt ihr hier auch Ziplining ausprobieren.

YS Falls (Urheberrecht: Jamaica Tourist Board)

YS Falls (Urheberrecht: Jamaica Tourist Board)

Jamaika Sehenswürdigkeiten: Kingston

7. Kingston, Bob Marley Museum:

Wer Reggae Fan ist, für den ist diese Jamaika Sehenswürdigkeit ein Muss. In der Hauptstadt Kingston, in einem ehemaligen Haus der Musiklegende gelegen, findet ihr hier alle Platten, ein Film über sein Leben, zahlreiche Zeitungsausschnitte und Kleider etc. Der Eintrittspreis von 25 USD ist stolz, aber lohnt sich für diejenigen, die tiefere Einblicke in Bob Marleys Leben wollen. Weiter geht es in das Bob Marley’s Mausoleum in Nine Miles, Geburtshaus und Grabstätte des berühmten Musikers zugleich.

Und wenn ihr gleich in Kingston seid, schaut unbedingt auch beim Devon House in der Hope Read vorbei und genießt das beste Eis Jamaikas.

8. Blue Mountains

Diese Natur, diese Wanderwege, diese Aussichten! Die Blue Mountains sind eine Bergregion im Osten Jamaikas, etwa 1,5 Stunden von Kingston entfernt und eine Jamaika Sehenswürdigkeit mit Wow-Faktor. Hier wird auch die berühmte Kaffeesorte Jamaican Blue Mountain angebaut. Magische Ausblicke bekommt ihr bei Alex Twyman’s Old Tavern, dessen Kaffeeplantage besonders schön gelegen ist.

Auch vom 5-Sterne Strawberry Hill Hotel habt ihr – vom Infinity Pool aus – ein Traumpanorama auf die Blue Mountains und Kingston.

Blick über die Blue Mountains

Blick über die Blue Mountains

Jamaika Sehenswürdigkeiten: Port Antonio

9. Port Antonio: Frenchman’s Cove, Blue Lagoon & Reach Falls

Ein Naturspektakel schöner als das andere! Wundervoll ist die weiße Bucht Frenchman’s Cove in Port Antonio, für dessen Nutzung ihr jedoch einen Eintrittspreis zahlen müsst. Dafür ist der Strand weniger überlaufen, bietet ein WC und ein Restaurant. Eine Schaukel direkt über dem Wasser bietet das ideale Fotomotiv!

Auch die Blaue Lagune, bekannt aus dem gleichnamigen Film mit Brooke Shields, ist ein echter Hingucker, denn das Wasser ist magisch blau. Besonders schön sind die Bootstouren vor Ort, bei der ihr die tollen Häuser direkt am Wasser bestaunen könnt.

Die Reach Falls sind ebenso einen Besuch wert. Auch hier nicht die Badesachen inkl. -schuhe vergessen. Das Schwimmen im kristallklaren Meer ist ein einmaliges Erlebnis, genauso wie das Springen von den Felsen.

Drehort Jamaika: Auf den Spuren von James Bond

10. James Bond Beach

007 wurde hier auf Jamaika zum Leben erweckt, genauer gesagt im Hotelresort Goldeneye, wo Ian Fleming seinen ersten Roman schrieb. Jamaika war seine Muse. Wer die James Bond Drehorte besuchen mag, ist hier also genau richtig. Der James Bond Strand in Montego Bay, wo Honey Ryder ihren James verzauberte oder der Flughafen in Kingston, der ebenfalls als Drehort des ersten Bondfilms „007 jagt Dr. No“ diente, kann hier besichtigt werden. Ein Muss für Filmfans, die sich in James Bond/Ian Fleming reinfühlen möchten.

TUI TIPP: JAMAIKA RUNDREISE MIT DEM BUS

Lasst euch auf der 6-tägigen Busrundreise durch Jamaika von dem Land faszinieren. Los geht es in Montego Bay. Folgende Statonen sind geplant:

Port Antonio – Kingston – Bob Marley Museum – Treasure Beach – Negril – Frenchman’s Cove

Mehr Infos zur Rundreise

Hier geht es zum Angebot

 

Mehr Inspiration zu Jamaika

Ihr seht: Jamaika ist vielseitig, genauso wie seine Menschen und seine Flora & Fauna. Habt ihr noch mehr Tipps zu Jamaika Sehenswürdigkeiten? Dann schreibt sie mir gern in die Kommentare.

NICHT VERGESSEN: Seid nächste Woche dabei, wenn die neuste Folge von Capture The Moment, dieses Mal mit Marisa Hampe auf Jamaika, live geht. Was euch erwartet? Das seht ihr im Vorabvideo ► Capture The Moment Part IV – Es wird märchenhaft – Reisefotografin Marisa Hampe in Jamaika


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.