TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Süddalmatien – Kultur, Natur und Serienschauplätze

28.07.2017

Nachdem TUI Mitarbeiterin Kristina im letzten Jahr Istrien erkunden durfte, zieht es sie nun weiter in den Süden Kroatiens. Dalmatien, genauer gesagt die Region rund um Dubrovnik ist ihr Ziel, von dem sie euch heute berichtet und welches viele von euch höchstwahrscheinlich aus der erfolgreichen Serie „Game of Thrones“ wiedererkennen werden. Also dann: Auf nach Königsmund.

Mit nur einmal umsteigen mit dem Flugzeug aus dem Norden Deutschlands kommend, lande ich nach etwa 3,5 Stunden Reisezeit in Dubrovnik. Da ich zu Beginn meiner Tour die „Perle der Adria“, wie Dubrovnik auch genannt wird, erkunden möchte, checke ich im Hotel Kompas Dubrovnik ein. Und ich fühle mich sofort wohl hier – alles ist hell, gemütlich und modern und das Hotel-Thema „Pusteblumen“ zieht sich durch alle Bereiche. Sehr gut gefällt mir auch das Restaurant, an dessen Wänden handgeschriebene Kochrezepte der kroatischen Küche hängen – eine witzige Idee. Praktisch ist auch die Lage des Hotels, nicht im quirligen Zentrum der Stadt, aber doch so nah, dass man gut und schnell in die Stadt gelangt.

Ausblick auf die Stadt Dubrovnik

Die wunderschöne Stadt Dubrovnik – international bekannt bei allen Fans von „Game of Thrones“

Auf den Spuren der Serie „Game of Thrones“: Besuch der Drehorte

Ein absolutes Muss für jeden Dubrovnik-Gast ist selbstverständlich der Gang auf der ca. 2 Kilometer langen Stadtmauer. Mein Tipp: Da an vielen Tagen der Woche ein Kreuzfahrtschiff im Hafen liegt und diese Gäste natürlich auch die Stadtmauer auf dem Programm haben, empfiehlt es sich die Sehenswürdigkeit entweder gleich morgens oder aber erst gegen Abend zu erklimmen. Ich entscheide mich für morgens und tatsächlich ist der Gang auf der Mauer ein echtes Highlight und die Aussicht auf die Stadt und das Meer sind einfach atemberaubend.

Mein nächster Programmpunkt ist ein Rundgang zum Thema „Game of Thrones“. Eigentlich kenne ich die Serie gar nicht, aber da das hier ein so großes Thema in der Stadt ist, muss ich doch herausfinden was es damit auf sich hat. Neben der Erkundung einiger Drehorte erhalte ich noch viele Informationen rund um die Serie und natürlich über Dubrovnik. Zum Beispiel könnte ich noch auf dem originalen, eisernen Thron Platz nehmen. Dieser steht auf der Insel Lokrum, die man in nur 15 Minuten per Boot erreichen kann. Leider reicht dafür meine Zeit nicht. Aber eines steht fest: Wenn ich wieder zu Hause bin, muss ich die Serie anschauen und sehen, welche Plätze ich wieder erkenne.

Hier könnt ihr die Stadtmauer von Dubrovnik sehen

Hier könnt ihr die Stadtmauer von Dubrovnik sehen

Kulinarische Tipps für Dubrovnik

Kristina genießt die tolle Kulinarik im Restaurant Marco Polo

Kristina genießt die tolle Kulinarik im Restaurant Marco Polo

Nach so viel Kultur habe ich mir eine kulinarische Verschnaufpause verdient. Als Geheimtipp wurde mir das Restaurant „Marco Polo“ im Zentrum der Altstadt empfohlen. Wie angenehm: Hier aus der ruhigen Ecke in einem Hinterhof, kann ich die Touristenströme vorbei flanieren sehen und dabei ganz in Ruhe ein leckeres Glas Wein genießen. Die Speisekarte ist übersichtlich und alles hört sich sehr lecker und auch ungewöhnlich an. Ich entscheide mich für „Thurie“, gegrillte Zucchini gefüllt mit Frischkäse, welche super toll angerichtet mit Öl und klein geschnittenem Ruccola, Äpfeln und Avocado daherkommen. Es stimmt wirklich: Das Auge isst mit.

Den besten Ausblick auf Dubrovnik genießen: Der Berg Srd

Zum Abschluss des Tages fahre ich noch mit der Seilbahn auf den Mount Srd (ausgesprochen: Surge). Von hier aus habt ihr den perfekten Ausblick auf die gesamte Altstadt und die vorgelagerte Insel Lokrum. Wow, einfach sensationell!

Vom Berg Srd habt ihr den besten Ausblick auf Dubrovnik

Vom Berg Srd habt ihr den besten Ausblick auf Dubrovnik

Auf nach „Klein Dubrovnik“ zur Insel Korcula

Am nächsten Tag starte ich in Richtung Insel Korcula. Die Fahrt entlang der Küstenstraße beschert mir fantastische Ausblicke. Etwa auf halber Strecke liegt der Ort Ston, der tatsächlich die zweitlängste Festungsmauer der Welt mit 5,5 Kilometern bietet. Die Mauer, auf der zum Teil noch die Türme aus dem 14. Jahrhundert erhalten sind, ist in voller Länge für Touristen zugänglich. Weiter geht es über die Halbinsel Peljesac, bekannt für Weinanbau, Salzgewinnung und Austernzucht, zum Schiffsanleger in Orebic. Die Weine der Region werden übrigens in vielen der Hotels angeboten. Darüber hinaus bieten selbstverständlich auch zahlreiche kleine Weingüter Weinproben an. Von Orebic bringt mich die Fähre nach nur 15 Minuten Fahrt nach Korcula.

Vom Boot aus ist die Aussicht auf die Insel umwerfend. Die Altstadt von Korcula, auch „Klein Dubrovnik“ genannt – zu Recht wie ich finde – kann man bequem mit einem schönen Spaziergang erkunden. Der morbide Charme nimmt mich sofort gefangen, sobald ich durch das Eingangstor die kleine Stadt betrete. Auf einem der schönen Plätze genieße ich in einem Café in der Sonne meinen Kaffee. Schade, dass die Zeit immer so schnell verfliegt. Schon muss ich mich auf den Rückweg zur Fähre machen.

Zum Abschluss: Entspannung!

TUI HOTELTIPP: SUN GARDENS DUBROVNIK

Sun Gardens Dubrovnik

Das 5-Sterne-Hotel Sun Gardens Dubrovnik in Orasac liegt direkt am Meer und eignet sich bestens für einen entspannten Kroatienurlaub. Genuss steht hier im Vordergrund. Genießt auf der Dachterrasse den traumhaften Panoramablick, erfrischt euch im Spa Pool (nur für Erwachsene ab 16 Jahren) oder entspannt im großen SPA Bereich.

Zum Hotel
 Mehr Hotels in Kroatien

Mein nächster Stopp bringt mich in den Entspannungsmodus. Im Hotel Sun Gardens Dubrovnik in Orasac checke ich ein, um mir einige Anwendungen in einem der größten Spas Kroatiens zu gönnen. Die 3000qm im OCCO Spa sind wirklich beeindruckend. So viele Anwendungsräume und tolle Programme, da fällt die Auswahl schwer. Besonders schön finde ich, dass fast ausschließlich einheimische Produkte aus natürlichen Zutaten für die Beautyanwendungen verwendet werden. Nach der Entspannung besuche ich noch den großen Fitnessraum, damit ich mir auch ein leckeres Abendessen verdient habe. Mein Zimmer ist so geräumig und schön, dass ich fast gar nicht mehr gehen möchte. Aber es hilft ja nichts, ich muss.

Zurück in Dubrovnik beschließe ich, dass ich mir noch einen letzten schönen Abend gönne, bevor es wieder gen Heimat geht. Im Hotel Villa Dubrovnik genieße ich meinen Sundowner Cocktail auf der Terrasse mit einem der schönsten Blicke auf die Altstadt. Zu schade, dass meine Zeit hier schon vorbei ist, aber ich bin mir sicher, dass ich die „Perle der Adria“ nicht zum letzten Mal besucht habe. Es gibt noch so viel mehr zu entdecken!

Mehr Inspiration zu Kroatien gefällig?

Die TOP 10 der interessantesten Orte Kroatiens
Ein Besuch in Dubrovnik
Die 10 schönsten Strände Kroatiens


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.