TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Global Gourmet

So schmeckt Portugal: Wine Tasting in Porto

26.12.2016

Porto ist berühmt für seine großen Portweinkeller, die täglich zahlreiche Menschen dazu einladen Portwein zu testen. Doch was macht den Portwein so besonders? Hier findet ihr Antworten darauf!

Sandeman, Calém, Taylor, Croft, Ferreira. Das sind nur einige Namen der großen Portweinkeller in Porto. Genauer gesagt liegen sie alle in Vila Nova de Gaia, dem Nachbarort Portos auf der gegenüberliegenden Seite des Douro Flusses. Letzterer ist auch der Grund, warum die Region im Nordwesten Portugals die Heimat des Portweins ist. Und nicht nur das – nur im Douro Tal darf er angebaut werden und ist damit einer der ersten geschützten Weine.

Sandeman, Calém, Taylor, Croft, Ferreira: Alles Portweinkeller in Porto, die ihr zum Wine Tasting besuchen könnt

Sandeman, Calém, Taylor, Croft, Ferreira: Alles Portweinkeller in Porto, die ihr zum Wine Tasting besuchen könnt (Copyright: ohhedwig)

Aber was macht den Portwein seit Jahrhunderten so besonders?

Eine gute Möglichkeit herauszufinden, was Portwein so besonders macht, ist die Tour durch einen der Weinkeller in Vila Nova de Gaia, gefolgt von einem Portwein Tasting. Wir haben uns bei Ferreira umgesehen, einem Unternehmen, das bereits seit 1751 Portweine produziert und in Porto reifen lässt. Und traditionell findet diese Produktion immer noch nach denselben 3 Schritten statt:

1. Nach der von Hand ausgeführten Ernte an den Schieferhängen der Douro Region werden die Weintrauben – diese können je nach Sorte sowohl hell als auch dunkel sein – von Männern und Frauen zu Most gestampft und der Gärung überlassen.

2.Im nächsten Schritt offenbart sich der Unterschied zwischen Portweinen und anderen Weinsorten – seine Fermentierung ist nicht abgeschlossen. Das heißt, dass der Gärungsprozess nach etwa 72 Stunden durch eine gestiegene Temperatur unterbrochen wird. Dadurch bleibt ein höherer Zuckergehalt im Portwein zurück – etwa 100 Gramm pro Liter – und steigert damit auch den Alkoholgehalt des Süßweines, welcher etwa 20 Prozent beträgt.

3.Nach abgeschlossener Gärung wird der Portwein in Holzfässern nach Vila Nova de Gaia gebracht und reift dort in den Kellern für mindestens drei Jahre. Je nach Sorte altert der Wein in verschieden großen Fässern – diese beeinflussen sowohl die Aromen als auch die Geschwindigkeit des Alterungsprozesses.

Die Besonderheit der Ferreira Portweine

Eine weitere Besonderheit der Ferreira Portweine ist die einzigartige Unternehmensgeschichte. Während des 19. Jahrhunderts wurde der Weinbetrieb von Dona Antónia Ferreira geführt und maßgeblich geprägt – in einer Zeit, in der Frauen normalerweise nichts mit dieser Welt zu tun hatten. Trotzdem entschied Antónia, nachdem sie mit 33 Jahren zur Witwe wurde, sowohl die Keller als auch die Weinberge des Familienunternehmens alleine zu übernehmen. Indem sie die Portweinherstellung modernisierte, neue Weine kreierte und die Anbaugebiete erweiterte, brachte Antónia die Marke Ferreira zu internationaler Bekanntheit.

Damit revolutionierte sie nicht nur Ferreira selbst, sondern beeinflusste auch den gesamten Portwein Markt, mit ihrer starken Unterstützung für lokale Farmer und Weinbauern, die sie mit dem Kosenamen Ferreirinha bedachten.

Dona Antónia Ferreira brachte die Marke zu internationaler Berühmtheit (Copyright: ohhedwig)

Dona Antónia Ferreira brachte die Marke zu internationaler Berühmtheit (Copyright: ohhedwig)

Portwein heute

Noch immer erfreuen sich Portweine in Portugal und besonders in ihrer Heimat, der Douro Region, großer Beliebtheit. Bei einem gehobenen Dinner – etwa im ODE Porto Wine House – gehören Portweine zur klassischen Weinbegleitung und überraschen mit einer großen Bandbreite an Geschmäckern und Aromen.

Eine frische und moderne Art Portwein zu trinken, ist der Port Tonic. Der fruchtige Drink wird als Cocktail oder Aperitif gereicht, etwa im Restaurant Cafeína in Portos Vorort Foz. Das Rezept für den leckeren Sommerdrink gibt es nächsten Montag hier auf dem TUI Blog.

Karte Portwein

Fotografencredits: Herz und Blut, Thea Neubauer, Oh Hedwig
Videocredit: Onn Halpern

Global Gourmet Guide Portugal

Global Gourmet Guide: Alle Foodadressen Portugals auf einem Blick!

Gourmet Fans aufgepasst! Eure nächste Portugal Reise steht an und ihr wollt wissen wo ihr essens- und getränketechnisch am besten aufgehoben seid? Dann ladet euch unseren Global Gourmet Guide für Portugal herunter und erhaltet 23 Seiten Inspiration pur!

Global Gourmet Guide Portugal: Zum Download, ausdrucken und mitnehmen!

Pastéis de Nata – Die besten Adressen für Süßigkeiten und Pasteten in Lissabon

► 24 Stunden in Lissabon – Die besten Foodspots der portugiesischen Küche

So schmeckt Portugal – Wine Tasting in Porto

Rezepte von Taste Algarve für Piri Piri, Süßkartoffelsalat und Mandeltrüffel

 


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.