TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Unterwegs mit...

Rainbow Cruise 2017 – Conchita Wurst und Gäste der LGBT-Kreuzfahrt im Interview

31.07.2017
TUI Bloggerin Katharina
Alle Beiträge anzeigen

TUI Bloggerin Katharina war auf der ersten Kreuzfahrt für die LGBT-Community (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender) im deutschsprachigen Raum dabei und hat sich bei einigen Teilnehmern umgehört, wie ihnen die Rainbow Cruise gefallen hat. Auch Special Guest Conchita Wurst durfte sie ein paar persönliche Fragen stellen.

Alex und Katha beim Konzert von Conchita Wurst

1700 Gäste waren vom 29. April bis 7. Mai mit an Bord der Rainbow Cruise auf der Mein Schiff 2. Die Stimmung war ausgelassen, das Unterhaltungsangebot berauschend und die Romantik (Hochzeit auf der Rainbow Cruise) ist ebenfalls nicht zu kurz gekommen. Wie meine Begleitung Alex und ich die, speziell auf die LGBT-Community ausgerichtete, Cruise erlebten, haben wir euch schon ► hier beschrieben. Wie es den anderen gefallen Passagieren gefallen hat, erfahrt ihr in den Interviews, die ich mit TUI Mitarbeiter Holger und dem Pärchen Alex & Marcel führen durfte.

Auch Sänger, ESC-Sieger 2014 und Travestiekünstler Conchita Wurst plauderte aus dem Nähkästchen:

Interview mit Conchita Wurst

HALLO CONCHITA. WIE LANGE BIST DU DENN AUF DER RAINBOW CRUISE UND WIE GEFÄLLT ES DIR BISHER?

Insgesamt bin ich nur 3 Tage hier und werde in Korsika wieder vom Schiff gehen. Und in der Zeit in der ich hier bin, habe ich das Gefühl von Raum und Zeit verloren. Es ist für mich das erste Mal auf einem Schiff und es ist wahnsinnig toll. Ich bin richtig tiefenentspannt. Ich liebe die Atmosphäre und finde es toll, dass sich alle auf den Gängen grüßen. Man hat das Gefühl, die Leute kennen sich untereinander. Ich bin ein bisschen wehmütig, dass ich morgen schon wieder von dem Schiff gehen muss. Aber ich brauche nicht zu jammern, ich habe einen vollen Terminkalender, von daher geht es nicht anders.

WIE GEFÄLLT DIR DIE IDEE DER RAINBOW CRUISE?

Ja, endlich ist sie da, die erste deutschsprachige Rainbow Cruise. Die Amerikaner haben uns das ja schon lange vorgelebt, daher finde ich es schade, dass große Unternehmen erst so spät auf die Idee einer Kreuzfahrt für die LGBT-Community kommen. Umso großartiger ist es, dass es nun die Rainbow Cruise gibt und ich mit dabei sein darf. Ich habe schon einige Geschichten von meinen Freunden gehört, die bereits in Amerika mit dem Schiff unterwegs waren und so war ich voller Vorfreude. Und bis jetzt hat mich die Rainbow Cruise nicht enttäuscht. Hier ist gute Laune und Party ohne Ende.

KREUZFAHRTEN FÜR HOMOSEXUELLE GIBT ES SEHR VIELE. DIE RAINBOW CRUISE FÜR DIE LGBT-COMMUNITY ABER IST EIN NEUES KONZEPT. WIE EMPFINDEST DU DAS AUSHÄNGESCHILD DER CRUISE, DIE REGENBOGENFLAGGE?

Natürlich tendiert der Regenbogen vielleicht mehr in eine Richtung als in eine andere. Aber wir haben alle Farben hier auf der Cruise vertreten. Sogar Familien und Kids sind mit an Bord. Ich weiß nicht, ob meine Eltern das mit mir gemacht hätten. Ich finde das jedoch wirklich großartig, denn so bringen die Eltern ihren Kids bei, dass Homosexualität nichts Besonderes ist. Wir sind Menschen, genau wie alle anderen und das ist das was zählt!

Ich finde es großartig, dass auch Familien mit Kindern an Bord der Rainbow Cruise sind. So zeigen sie den Kids, dass Homosexualität nichts Besonderes ist. Wir sind Menschen, genau wie alle anderen und das ist das was zählt! (Conchita Wurst)

Conchita bei ihrem Konzert im Thetaer

DU HAST HEUTE ABEND EINEN AUFTRITT IM THEATER. WAS KÖNNEN DIE ZUSCHAUER ERWARTEN?

Ich werde einige Geschichten erzählen, denn ich rede wahnsinnig gern. Für die Rainbow Cruise habe ich ein spezielles Set mit zwei Musikern erarbeitet: Ein Accoustik Set. Das ist in vielerlei Hinsicht sehr praktisch, wenn man viel unterwegs ist. Aber es ist auch wahnsinnig schön, denn wir spielen viele Songs, die die Gäste sicherlich schon kennen, die aber in der Accoustikversion anders klingen.

Conchita singt ihr Accoustik Set

WIE SEHEN DENN DEINE BERUFLICHEN PLÄNE FÜR DIE ZUKUNFT AUS? WIRD ES CONCHITA WURST BALD NICHT MEHR GEBEN, DAFÜR ABER TOM NEUWIRTH?

Das ist ein Gerücht. Es ist aber kein Gerücht, dass ich mich musikalisch weiterentwickeln möchte. Ich weiß aber heute auch nicht, ob ich Conchita bis an mein Lebensende sein werde. Das ich als Tom auf die Bühne gehe, wage ich zu bezweifeln. Das habe ich schon mal versucht, viel Spaß hatte ich dabei aber nicht. Im besten Fall entwickelt man sich im Leben aber weiter und da kann man nie genau sagen, was in ein paar Jahren passiert.

Bis ich die Perücke an den Nagel hänge, kommen aber noch viele schöne Dinge auf mich zu. Ich werde mein zweites Album fertig schreiben und veröffentlichen. Außerdem sind Orchester Projekte in Planung. Drei Termine stehen schon fest: Im Frühwinter, vom 06. bis 08. November 2017 spielen wir in Leipzig, Berlin und Hamburg.

Anmerkung der Redaktion: 2019 ist Conchita übrigens Schirmherrin der EuroPride in Wien.

WAS KÖNNEN DEINE FANS VON DEINEM NEUEN ALBUM ERWARTEN?

Das erste Album war eher für die Fans, das zweite Album ist nur für mich. Es dreht sich nur um meine Befindlichkeiten, um meine Geschichten, meine Emotionen und um Dinge, die ich erlebt habe. Es wird ein bisschen ruhiger.

WIRD SICH DIE FIGUR CONCHITA WURST DENN OPTISCH VERÄNDERN, EINEN STILBRUCH VOLLZIEHEN?

Ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht. Es ist gut möglich, da mir ständig etwas Neues einfällt. Ich habe aber die Befürchtung, dass wenn ich mich verändere, ich es mir selbst verbocke. Ich bin ein wandelnder Prozess. Mittlerweile sehe ich ja auch nicht mehr wirklich so aus wie 2014 zum ESC, wofür ich übrigens dankbar bin :)

WIE SIEHT DEIN TRAUMURLAUB AUS?

Ich mache gern zusammen mit meinen Freunden Urlaub in der Sonne bei sehr, sehr heißem Wetter. Im Urlaub brauche ich alles: Ruhe, Erholung & Party.

Conchita nah bei ihren Fans

Eindrücke der Rainbow Cruise Gäste – Interview mit Holger

Zufällig traf ich auf der Rainbow Cruise auch TUI Mitarbeiter Holger, der es sich natürlich nicht nehmen ließ, mir ein paar Fragen zu beantworten.

WARUM HAST DU DICH FÜR DIE RAINBOW CRUISE ENTSCHIEDEN?

In erster Linie, weil ich die Route sehr interessant fand, aber auch, weil ich bereits vier „normale“ Kreuzfahrten zuvor gemacht hatte (Kanaren Süd und Nord, Südnorwegen und östliches Mittelmehr) und die Aussicht auf coole Partys und junge Mitreisende sehr interessant fand.

WIE GEFALLEN DIR DAS KONZEPT, DIE ROUTE, DAS PROGRAMM & DIE STIMMUNG AUF DER RAINBOW CRUISE?

Das Konzept ist stimmig und die Route super interessant. Da ich nicht so der große Eurovison Song Contest-Fan bin, haben mir Elke Winter sowie die DJs an Deck und in der Disco am besten gefallen. Die Atmosphäre ist einfach relaxed und toll. Ich glaube, es war der zweite Tag als ich in einer Whatsapp schrieb: „Es fühlt sich wie auf einer großen, super Klassenfahrt an“. Dem ist glaube ich, nichts hinzuzufügen ;)

WAS FÜR ERWARTUNGEN, VIELLEICHT AUCH ÄNGSTE HATTEST DU VOR START DER RAINBOW CRUISE UND HABEN SICH DIESE BESTÄTIGT?

Im Großen und Ganzen hatte ich keine Ängste, denn ich habe mich voll auf TUI verlassen, dass die Rainbow Cruise eine gute Veranstaltung werden wird. Und sofern ich Erwartungen hatte, wurden diese weit übertroffen.

AUF WAS HAST DU DICH AM MEISTEN GEFREUT?

Auf die coolen Partys an Deck und auf die Mountainbike Touren mit den Bike-Guides.

WAS KÖNNTE MAN DEINER MEINUNG NACH NOCH VERBESSERN BEI DER NÄCHSTEN RAINBOW CRUISE?

Ich würde das Programm weniger stereotypisch schwul gestalten, sondern noch mehr das Publikum befragen, was es z.B. an Musik hört. Eine Schlagerparty mit Marianne Rosenberg, Abba und Gloria Gaynor wäre bestimmt auch ein Kracher geworden.

Auch wäre es gut, wenn es bei so einer Party-Tour wärmer wäre. Man könnte entweder etwas später starten oder die Route auf die Kanaren verlegen.

Damit ich persönlich noch mehr Spaß auf der Cruise habe, würde ich versuchen meinen Partner mitzunehmen. Der hat aber bislang eine Kreuzfahrt-Phobie ;)

Eindrücke der Rainbow Cruise Gäste – Interview mit Alex & Marcel

WARUM HABT IHR EUCH FÜR DIE RAINBOW CRUISE ENTSCHIEDEN?

Wir haben über den Newsletter und unser eigenes Intranet (Alex ist Besitzer eines Reisebüros in Stuttgart) von der Rainbow Cruise erfahren und sofort gebucht. Wir wollten einfach den Unterschied zu den üblichen Kreuzfahrten und deren Publikum und Programm kennenlernen.

WIE GEFÄLLT EUCH DIE RAINBOW CRUISE?

Uns gefällt die Rainbow Cruise extrem gut! Die Stimmung ist sehr familiär und keine unserer „Befürchtungen“ sind eingetreten. Im Gegenteil, wir waren sehr positiv überrascht und schwer im Stress, um Programm etc. unter einen Hut zu bekommen und um ja nichts zu verpassen!

Die Mein Schiff 2 kennt Alex schon seit der Taufe, genauso wie die restliche Flotte. Daher wusste er schon was ihn erwartet. Die Mein Schiff 2 ist eben ein kleineres, älteres Schiff, aber das hat auch seine Vorteile. Mein Favorit ist bis jetzt aber die Mein Schiff 4.

WELCHE BEFÜRCHTUNGEN HATTET IHR DENN WAS DIE RAINBOW CRUISE ANBELANGT?

Wir dachten, dass es evtl. viel „wilder“ zugehen und ausarten würde, aber das hat sich absolut nicht bestätigt!
Und wie Gloria Viagra (Anmerkung der Redaktion: Gloria Viagra war Schirmherrin der Rainbow Cruise) auch oft betonte: „Alle Farben des Regenbogens sind dabei“ und das finden wir super!

Das einzige woran man wirklich arbeiten könnte, sind die Partys. Wobei diese scheinbar generell eine Schwierigkeit darstellen – auch an Land.

AUF WAS HABT IHR EUCH BESONDERS GEFREUT?

Auf das Programm und die Themen der Rainbow Cruise, aber auch darauf sich unbeschwert zu küssen und frei bewegen zu können, egal wo man sich auf dem Schiff befindet!

LETZTE CHANCE: MÖCHTET IHR NOCH ETWAS LOSWERDEN?

Solche Events gern regelmäßiger durchführen, so wie andere Sonderfahrten auch. Und gern auch offensiver bewerben!

Lieben Dank, dass ich mit euch die Interviews führen durfte! Ihr möchtet mehr Inspiration zur Rainbow Cruise?

Gute Stimmung auf der Rainbow Cruise

Gute Stimmung auf der Rainbow Cruise

Unsere TUI Blogtipps:

Die Rainbow Cruise im Faktencheck: Wie viel Gin und Sektflaschen wurden geordert? Wird es eine zweite Rainbow Cruise geben? Und wie hat sich die Crew auf diese besondere Reise vorbereitet?

So war die erste Cruise für die LGBT-Community: Ein Erfahrungsbericht

Ja, ich will: Hochzeit auf der Rainbow Cruise


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.