TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Nicht nur zum Eurovision Songtest: Auf Zeitreise durch Wien

24.04.2015
Lisa

Lisa liebt Wien!

Im letzten Jahr hat Lisa, Auszubildende bei TUI Deutschland, gleich zwei Mal die österreichische Hauptsadt Wien besucht. Die Fotos aus Reiseführern haben sie begeistert. Sie wollte mit eigenen Augen sehen, ob die Stadt wirklich so barock und „verschnörkelt“ anmutet, wie es auf den Fotos aussieht. Und natürlich wollte sie all die Wiener Köstlichkeiten selbst probieren.

Ich bin auf meiner Reise nach Wien mit dem Flugzeug angereist – der Flughafen ist nur wenige Kilometer vom Zentrum entfernt und man erreicht mit dem Schnellzug CAT (City Airport Train) in ca. 20 Minuten den Stephansplatz, also den Mittelpunkt der österreichischen Metropole.

Wien von oben / Flugzeug

Wien von oben

Die Reiseführer-Tour: Einmal alle Sehenswürdigkeiten Wiens, bitte

Ich habe die Reiseführer hin und hergewälzt und dann meine ganz eigenen Route durch Wien zusammengestellt. Ich las, dass in dem ehemaligen Kaiserreich vor allem der Stephansdom, die imperiale Hofburg und natürlich das Wahrzeichen Wiens – das Barockschloss Schönbrunn, die ehemalige Sommerresidenz der Kaiserin Sissi, sehenswert sind. Für alle Kulturfans wartet Wien natürlich noch mit der berühmten Wiener Staatsoper auf. Sie ist eines der bekanntesten Opernhäuser der Welt und wurde am 25. Mai 1869 mit einer Premiere von Don Giovanni von Mozart eröffnet.

Beeindruckend finde ich persönlich die traditionelle Spanische Hofreitschule. Hier wurde ursprünglich die kaiserliche Familie Wiens im reiten ausgebildet. Sie ist einer der wichtigsten Orte zur Erhaltung der klassischen Reitkunst, wobei ausschließlich Lipizzaner ausgebildet werden. Täglich kann man an verschiedenen Aufführungen teilhaben. Die Pferdetradition zieht sich durch ganz Wien: Die traditionellen Pferdekutschen,  auch Fiaker genannt, zählen bei unzähligen Touristen inklusive mir als ganz besonderes Fotomotiv.

Fiaker Kutschen Wien

Die Fiaker, d.h. die traditionellen Pferdekutschen, eignen sich perfekt für ein Fotomotiv mit traditionellem Wiener Charme

Eurovision Song Contest:
2015 in Wien

Großes Jubiläum beim 60. Eurovision Song Contest 2015 in Wien: Unter dem Motto „Building Bridges“ treten dieses Jahr insgesamt 40 Länder gegeneinander an und kämpfen um den Siegestitel in der Wiener Stadthalle in Österreich. Wieder mit an Bord ist dieses Mal Zypern, Tschechien und Serbien und einmalig zum Anlass des Jubiläums ist sogar Australien mit dabei.
Für Deutschland wird beim diesjährigen Eurovision Song Contest Ann Sophie den Song „Black Smoke“ singen. Die Halbfinale sind am 19. und 21. Mai 2015 auf Phoenix zu sehen. Das Finale ist am 23. Mai 2015 – ab 21:00 Uhr live im Ersten.
Wir wünschen Ann Sophie viel Glück und hoffen natürlich, dass sie die Gewinnerin des Eurovision Song Contest 2015 in Wien wird :)

Auf Zeitreise durch die Gassen Wiens

Doch Wien hat viel mehr zu bieten! Verliebt in Wien habe ich mich schon bei meinem ersten Besuch. Durch das Stadtbild, geprägt von Jugendstilfassaden und Barockarchitektur, fühlt man sich wie auf einer kleinen „Zeitreise“. An jeder Ecke findet man kleine Details, die zum Verweilen und Staunen einladen. Mich haben vor allem die kleinen Geschäfte und Boutiquen verzaubert. Aber auch in kleinen ursprünglichen Cafés bin ich des Öfteren „hängen geblieben“ um die Kaffeehauskultur zu testen. In den ursprünglichen Cafés wird eine Tasse Kaffee mit einer Zeitung und einem kleinen Glas Wasser serviert und man kann stundenlang in der Sonne sitzen bleiben.

Durch die Lebensfreude und Gelassenheit der Wiener fühlt man sich direkt heimisch. Gastfreundschaft wird hier nämlich ganz groß geschrieben! Deshalb kann ich nur empfehlen, in einer der zahlreichen kleinen Gassen einen Kaffee und ein Stück der traditionellen Sachertorte zu genießen oder an einem ruhigen Plätzchen an der Donau zu verweilen. Ein cooles Ziel ist die Donauinsel, die man mit der U-Bahn in wenigen Minuten vom Zentrum aus erreicht – hier verweilen viele junge Leute und grillen gemeinsam, spielen Beachvolleyball oder genießen einfach die Ruhe in dem Naherholungsgebiet mitten in der City.

Die Wiener Museen lassen keine Wünsche offen

Wien hat außerdem über 100 Museen zu bieten, einige mit bedeutenden Kunstwerken aber auch kleine, auf dem ersten Blick eher unscheinbare. Albertina, Belvedere, Sissi Museum, Haus der Musik, Kunsthistorisches Museum, Naturhistorisches Museum, die Nationalbibliothek und die Schatzkammer sind nur einige sehenswerte Ziele. Am meisten fasziniert haben mich dabei die prachtvollen Bauten und die imposanten Denkmäler. Das Albertina ist für Kunstliebhaber natürlich ein absolutes Muss und bietet unter anderem Kunstwerke von Dürer (der pinke Feldhase) oder aber von Picasso.

Mit TUI nach Wien: Vielleicht schon zum Eurovision Song Contest 2015?

Entdeckt das kultige Wien mit klassischen Charme und hipper Clubszene. Bei TUI gibt es Städtereisen auch mit Flug. So könnt ihr ganz entspannt Wien entdecken und vielleicht sogar Conchita Wurst oder Ann Sophie über den Weg laufen.

Städtereisen Wien Angebote    |    ►Weitere Städtereisen entdecken

Albertina pinker Feldhase Wien

Der pinke Feldhase von Dürer im Albertina

Wiener Spezialitäten vom Naschmarkt

Wien ist schon allein wegen der österreichischen Spezialitäten eine Reise wert. Probieren kann man die Köstlichkeiten sicherlich auf dem Naschmarkt in Wien oder in einem der zahlreichen kleinen Cafés. Für mich ein absolutes Muss, wo ich doch schon mal da bin! Das Wiener Schnitzel war mit Abstand das beste Schnitzel, was ich je gegessen habe! Hauchdünn und mit frischer Zitrone wird es serviert und zergeht auf der Zunge. Aber auch die Frittatensuppe, die ich schon aus dem Skiurlaub kannte, hat mich mit den feinen „Pfannekuchenstreifen“ und der deftigen Brühe überzeugt und hat mir Kraft gegeben, den durchaus anstrengenden Tag zu meistern.

Frittatensuppe Wien

Typische Frittatensuppe mit Pfannekuchenstreifen und Brühe

Wiener Schnitzel

Ein echtes Wiener Schnitzel – das beste Schnitzel, was ich je gegessen habe

Insidertipp für Wien-Besucher

Die Vienna Card ist ein absolutes Muss und bietet zahlreiche Vorteile – von Ermäßigungen bei Eintritten in Museen bis zu Gastronomie Gutscheinen und Eventtipps ist hier alles enthalten. Die Stadt hat außerdem ein sehr gut ausgebautes U-Bahnnetz, so kann man alles bequem in wenigen Minuten erreichen.

Bekannt ist ja vor allem Wiens Sachertorte mit einem „kleinen Braunen“ oder einer „Melange“ serviert. Die Sachertorte habe ich nicht im Hotel Sacher probiert – wie es bei vielen Touristen ein Muss ist – sondern in einer kleinen Gasse, in der Nähe des Karlsplatzes. Als das kleine und sehr dünne Stück Sachertorte serviert wurde, hatte ich schon die Befürchtung, dass ich niemals genug bekomme. Aber probiert es aus – die Torte ist von außen von einem knackigen Schokorand umgeben, im Inneren befindet sich fluffiger Schokoladenteig mit einem hauchdünnen Streifen erfrischender Aprikosenmarmelade – und sie hat es mächtig in sich! Die Sachertorte könnt ihr übrigens auch in einer Holzschachtel kaufen und als Souvenir für die Familie oder Freunde mitbringen.

Ebenfalls empfehlenswert ist Wiens Apfelstrudel, den ich warm mit etwas Vanillesauce und Sahne am Schloss Schönbrunn getestet habe – wirklich lecker!

Und für die Musicalfans unter uns – zurzeit könnt ihr euch das Musical Mary Poppins im Ronacher in Wien ansehen! Die Geschichte von dem wohl außergewöhnlichsten Kindermädchen hat seine erste deutschsprachige Aufführung in Wien.

  1. Montag, 25. Juli 2016 um 10:42 Uhr Susi Lora sagt: Antworten
    super schön zusammengefasst :)ich war letzte Woche erst in Wien, und kann nur bestätigen: Wien ist einer der wunderschönsten Städte Europas ;)ich hab mir ein Taxi [Link wurde von der Redaktion entfernt] vorbestellt, dass mich zum Hotel brachte. entlang der Ringstraße war ich schon total begeistert!seither ist Frittatensuppe meine Lieblingssuppe :D was Essen anbelangt kann man echt lecker essen

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.