TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Meeresrauschen

Naples, Marco Island & die Everglades: Floridas Paradise Coast

25.04.2018
TUI Bloggerin Miriam
Alle Beiträge anzeigen

Der Name Paradise Coast kommt nicht von ungefähr! Entlang der Südwestküste Floridas, am tropischen Golf von Mexiko, erstrecken sich paradiesische Strände, eine paradiesische Natur- und Tierwelt und paradiesische Temperaturen. Es wird Zeit, die facettenreiche Region Floridas rund um Naples, Marco Island und den Everglades näher unter die Lupe zu nehmen und euch diese Traumdestination vorzustellen.

Weiße, puderweiche Sandstrände, türkisblaues Meer, tropische Landschaften und feurig rote Sonnenuntergänge – die Rede ist nicht von der Karibik, sondern von der Paradise Coast an der Südwestküste des Sunshine States Florida. Eine Region so vielfältig, wie einzigartig. Bestehend aus dem schönen und luxuriösen Küstenstädtchen Naples, dem Strand- und Inselparadies Marco Island und den wildromantischen Everglades, verspricht die Paradise Coast Abwechslung pur – und das auf 48 Kilometern.

Die Paradise Coast

Mit ihren flach abfallenden, breiten und feinen Sandstränden – die übrigens zu den schönsten der Welt zählen, lädt die paradiesische Küste zum Flanieren und Baden ein, ihre zahlreichen Wassersportmöglichkeiten auf Marco Island und ihre rund 90 Golfplätzen aller Schwierigkeitsstufen sorgen für sportliche Abwechslung und ihre üppige Natur rund um das subtropische Naturschutzgebiet der Everglades bietet abenteuerliche Erlebnisse. Ein echtes Eldorado für Urlauber, die die Kombination aus Erholung, Kultur und Action mögen.

Und das Beste daran: Hier findet jeder sein einsames Plätzchen, SEIN Paradies. Die Paradise Coast gilt als Geheimtipp für Florida-Liebhaber – sie ist weniger überlaufen, das Meer ist ruhiger als am Atlantik, die Menschen herzliche Gastgeber – alles hier versprüht mehr Leichtigkeit. Perfekte Urlaubseigenschaften, oder?

Das erwartet euch in diesem Artikel:

1. Naples – Mediterran, charmant, luxuriös
1a. Fakten zu Naples: Reisezeit & Lage
1b. Naples Sehenswürdigkeiten: Die Top 3 Sehenswürdigkeiten in Naples, Florida
1c. Die schönsten Strände Naples
1d. Unsere 3 Tophotels in Naples

2. Inselparadies Marco Island
2a. Fakten zu Marco Island
2b. Was ihr auf Marco Island nicht verpassen sollet: Die TOP Sehenswürdigkeiten auf Marco Island

3. Wildromantisch: Die Everglades

4. 3 gute Gründe für einen Besuch der Paradise Coast

Naples – Mediterran, charmant, luxuriös

Die Küste der charmanten Stadt Naples in Florida

Die Küste der charmanten Stadt Naples in Florida

Naples, Florida: Die Fakten

Lage: Naples liegt zwei Stunden von Miami, 4 Stunden von Orlando entfernt. Zum internationalen Flughafen von Südwest-Florida in Fort Myers sind es etwa 50 Minuten.

Naples Wetter: Naples Florida ist zu allen Jahreszeiten einen Besuch wert, denn obgleich Winter, Sommer, Frühling oder Herbst, es herrschen immer milde Temperaturen. Besonders im Winter ist Naples beliebt, da die Temperaturen mit 15-25 Grad recht angenehm sind und keine schwülen Temperaturen von 35 Grad herrschen, wie das im Sommer der Fall ist. Naples mit seinen 21.000 Einwohnern ist eine wohlhabende Gegend mit schönen Villen, exklusiven Geschäften, Traumautos und Yachten, die am Straßenrand bzw. im Wasser parken und Prachtstraßen. Der Ort hat fast schon etwas wie in einer kleinen, perfekten Welt. Insbesondere Port Royal steht für Luxus pur. Hier kommt ihr aus dem Staunen nicht mehr raus.

Durch seine wunderschönen, feinsandigen und breiten Strände und der entspannten, meditteranen Atmosphäre ist Naples ein beliebter Urlaubsort für Familien mit Kindern. Aufgrund seiner kurzen Entfernungen zu Miami, Orlando und Fort Meyers eignet sich die schöne Stadt außerdem als Zwischenstopp auf eurer Florida Rundreise.

nach oben

Naples Sehenswürdigkeiten: Die Top 3 Sehenswürdigkeiten in Naples, Florida

1. Naples Pier

Naples Wahrzeichen ist der Naples Pier am westlichen Ende der 12th Avenue South. Hier könnt ihr Delfine und Pelikane beobachten, stundenlang sitzen und dem Rauschen der Wellen lauschen oder Fischern beim Angeln zuschauen. Am besten ihr kombiniert den Besuch von Naples Pier mit einem langen Strandspaziergang am Abend. Die Sonnenuntergänge an der Anlegestelle erstrahlen in den schönsten Rottönen!

Naples Pier bei Sonnenuntergang

Naples Pier bei Sonnenuntergang

Tipp: Unbedingt mal den Augenblick hier am Pier genießen – ohne Smartphone, Kamera und Co. – und zeitig kommen. Naples Pier steht bei Urlaubern ganz oben auf der Must-Visit-Liste.

2.  Naples Bootstour

Wer Delfine, die wundervollen Villen und Yachten von Nahem sehen will, sollte sich auf eine Bootstour begeben. Hier werden einem viele Infos zu Land, Leuten und Anwesen gegeben und ihr erfahrt einiges über die Tier- und Pflanzenwelt Naples.

3. Corkscrew Swamp Sanctuary

Boardwalk Corkscrew Swamp Sanctuary

Boardwalk Corkscrew Swamp Sanctuary

Wer in die Flora und Fauna des Sunshine States eintauchen möchte, dem sei ein Besuch des Naturschutzgebiets Corkscrew Swamp Sanctuary in der Nähe von Naples ans Herz gelegt. Der Park beheimatet u.a. Hunderte von Alligatoren, Otter, Raub- und Singvögeln, Waschbären, Hirsche usw. und ist ein Raum der Ruhe und Wildnis.

Weiterer Tipp: Shopping und Flanieren: Third Street South, 5th Avenue, Waterside Shops und The Village Shops on Venetian Bay

Auch wenn Shopping nicht wirklich zu den Sehenswürdigkeiten einer Stadt gehört, soll es hier dennoch erwähnt werden. Denn Naples ist ein wahres Shopping-Paradies. Luxus-Einkaufsmeilen wie die Fith Avenue South in der Altstadt von Naples und die Third Street South laden zum Flanieren ein und lassen euer Portemonnaie glühen. Hier gibt es zahlreiche, tolle Cafès, edle Boutiquen und sehr gute Restaurants. Mit The Village on Venetian Bay und den hippen Tin City Waterfront Shops gibt es auch Shopping Malls im Freien.

Shopping auf der 5th Avenue in Naples Florida

Shopping auf der 5th Avenue in Naples Florida

Übrigens: Mit dem „Trolley Bus“ seht ihr das Beste von Naples, Florida, denn dieser fährt euch an über 100 Hotspots.

nach oben

Naples Beach: Die besten Strände

In Naples kann man nicht von Stränden sprechen, sondern eher von Abschnitten. Denn der Beach erstreckt sich fast über die gesamte Küste Naples. Und dieser hat es wirklich in sich. Nicht selten wird Naples Beach zu den schönsten der Welt gezählt. Kein Wunder, gilt er doch mit seinem weißen, feinen Sand als äußerst sauber. Und das kommt nicht von ungefähr: An der Paradise Coast wird Umweltbewusstsein groß geschrieben. Rund 50 Prozent der regionalen Tourismus-Steuereinnahmen werden in den Erhalt und die Säuberung der Strände investiert. Hier also einige der schönsten Strandabschnitte in Naples, die auch öffentlich zugänglich sind:

Sehr bekannter Naples Beach: Der Vanderbilt Beach County Park

Wunderschön: Die Strände Naples

Besonders schön ist der Abschnitt Vanderbilt Beach County Park am Ende der Vanderbilt Beach Road und ganz in der Nähe von Hotels, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten. Der karibische Strandabschnitt ist breit, flach abfallend und bietet alles was das der Badeurlauber von heute braucht: Imbissmöglichkeiten, Toiletten und Duschen. Der Strand ist übrigens auch ideal zum Vögel beobachten.

Auch der Lowdermilk Beach am Gulf Shore Blvd N ist ein ideales Plätzchen zum Entspannen und Runterkommen. Der Strand ist wenig überlaufen, mit Liegemöglichkeiten, Toiletten, Duschen und Kiosk ausgestattet. Spielplätze und Beachvolleyballfelder sind in unmittelbarer Nähe. Am Strand könnt ihr auch Kayaks, Bodyboards, Paddleboards, Schirme und Liegen ausleihen.

Der Lowdermilk Beach in Naples Florida

Der Lowdermilk Beach in Naples Florida

Der Barefoot Beach Preserve ist ein sehr naturbelassener, sauberer Sand-Muschel-Strand mit klarem Wasser. Hier könnt ihr Schildkröten, Pelikane und auch Delphine beobachten. Am Strand gibt es Duschen, WC’s, Essensmöglichkeiten, außerdem ist er mit dem Rollstuhl zugänglich.

Einen unberührten Naturschutzstrand findet ihr auch im Norden von Naples im Delnor-Wiggins Pass State Park. Der Strandabschnitt eignet sich bestens zum Schnorcheln und Tauchen.

Unberührte Natur im Delnor-Wiggins Pass State Park

Unberührte Natur im Delnor-Wiggins Pass State Park

nach oben

Naples Hotels: Unsere 3 Tophotels in Naples am Strand

  1. The Ritz-Carlton: Für höchste Ansprüche mit First Class-Spa, Meerblick, direkter Strandlage und Golfplatz „Tiburón Golf Club“ in unmittelbarer Nähe.
    2. La Playa Beach and Golf Resort: Luxuriöses Boutiquehotel mit eigenem 18-Loch-Championship-Golfplatz, toller Poollandschaft und Traumstrand vor der Hoteltür.
    3. Naples Beach Hotel & Golf Club: Tolles 4-Sterne-Hotel mit Restaurant direkt am Strand, großer Poollandschaft und neuem 18-Loch-Championship-Golfplatz.

Inselfeeling auf Marco Island

Marco Island von oben

Marco Island von oben

nach oben

Marco Island, die Fakten:

Marco Island ist die größte der Ten Thousand Islands, die der Küste Floridas vorgelagert sind und 30 Kilometer von Naples entfernt liegen. Die Inselgruppe, bestehend aus hunderten von kleineren Inseln, ist ein Labyrinth aus zum größten Teil unbewohnten, mit Mangroven bedeckten Eilanden und ein wichtiges Habitat für unzählige Vogel- und Fischarten. Marco Island gehört zu den wenigen bewohnten Inseln. Mit seinen paradiesischen, kilometerlangen Sandstränden ist die Insel ein Traum für Badeurlauber, Familien und Wassersportler. Übrigens: 2014 wurde die Insel von TripAdvisor zu „America’s #1 Island“ gewählt.

Marco Island ist mit dem Festland über eine Brücke verbunden und somit innerhalb von 30 Minuten von Naples aus erreichbar.

Blick von oben auf die Ten Thousand Islands

Blick von oben auf die Ten Thousand Islands

nach oben

Was ihr auf Marco Island nicht verpassen sollet: Die TOP Sehenswürdigkeiten auf Marco Island

1. Tour durch die Ten Thousand Islands

Wer einmal hier ist, sollte unbedingt eine Kajak- oder Jetski-Tour durch die Ten Thousand Islands unternehmen. Denn so könnt ihr richtig in die Natur der Inseln eintauchen und von den Guides etwas zur Entstehung und Ökologie der Ten Thousand Islands erfahren! Es ist ein Riesenspaß sich entlang der Mangroven zu schlängeln und Delfine und Vögel zu beobachten. Vor allem aber auch Seekühe (Manatees). Manatees halten sich gern in 1-3 Meter tiefen Gewässer auf, mögen es warm und pflanzenreich. Da sie alle paar Minuten auftauchen müssen, sind sie besonders gut sichtbar.

Kajaken in den Ten Thousand Islands

Kajaken in den Ten Thousand Islands

Mit Sicherheit macht ihr auch Stopp an den sogenannten „Dome Houses“ am Cape Roman – verlassene Kuppelhäuser, die im Meer stehen und ein künstliches Riff bilden.

2. Wassersport

Marco Island bietet unzählige Wassersportmöglichkeiten von Jet Ski fahren, über Stand Up Paddling, Segeln, Parasailing oder Bootfahren. Ihr müsst euch nur entscheiden können 😉

3. STRÄNDE!

Traumstrände erwarten euch auch auf Marco Island. Am breiten, flach abfallenden Tigertail Beach könnt ihr gut Vögel beobachten und Muscheln sammeln. Der South Marco Beach ist ein öffentlich zugänglicher Strand mit klarem Wasser und tollen Sonnenuntergängen!

Karibische Strände auf Marco Island: Hier der Marco Beach

Karibische Strände auf Marco Island: Hier der Marco Beach

nach oben

Wildromantisch: Die Everglades

Am südlichen Ende von Florida, 45 Minuten von Naples entfernt, findet ihr den 6.000 km² großen Everglades Nationalpark – das einzige suptropische Naturschutzgebiets Nordamerikas, das seit 1982 zum Unesco-Weltnaturerbe gehört. Damals von Indianern bewohnt, begegnet ihr heute in diesem Feuchtgebiet u.a. Alligatoren, zahlreichen Vogelarten, Schlangen, Pelikanen, Schildkröten und Krokodilen. Auch die Pflanzenwelt ist üppig. Es dominieren Mangroven, Seetang, Orchideen, Palmen und Pinien – genau das Richtige für alle Naturleibhaber.

Definitiv einen Besuch wert: Die Everglades

Definitiv einen Besuch wert: Die Everglades

Unser Tipp:Am besten ihr erkundet den Nationalpark wie Carina ganz gemütlich mit dem Airboat.

Ihr könnt die Everglades aber auch per Kayak, Kanu oder mit dem Stand Up Paddle Board entdecken. Natürlich könnt ihr den Nationalpark auch erlaufen. Es gibt zahlreiche Wanderwege, wie den Bobcat Boardwalk Trail,

nach oben

3 gute Gründe für einen Besuch der Paradise Coast

Ihr seid euch immer noch nicht sicher, ob ihr der Paradise Coast einen Besuch abstatten wollt? Wir fassen die Vorteile von Naples, Marco Island und den Everglades nochmal kurz für euch zusammen:

48 Kilometer weiche, puderzuckerweiße und flach abfallende Sandstrände, direkt am warme Golfstrom, die zu den schönsten der Welt zählen.

♥ Eine Flora und Fauna, die seinesgleichen sucht: Manatees, Delfine, Schildkröten, Alligatoren – Palmen, Mangroven, Orchideen, Kakteen. Und das sind nur einige von Beispiele 😉

Wassersport & Golf: Die Paradise Coast lädt sowohl zum Schnorcheln, Segeln, Jetski fahren und Kajaken ein, als auch zum Golfen. Über 90 Golfplätze in allen Schwierigkeitsstufen (mit Zugang ohne Handicap) warten auf euch.

Die Kombi machts! Wie wäre es mit einer Airboat Tour durch die wilden, naturbelassenen Everglades am Morgen, Relaxen und Schnorcheln am Strand zur Mittagszeit und einem gemütlichen Ausklang des Tages im hübschen, luxuriösen Küstenstädtchen Naples Florida? Alles möglich an der Paradise Coast!

Zusammenfassung
Naples, Marco Island & die Everglades: Floridas Paradise Coast
Artikel Name
Naples, Marco Island & die Everglades: Floridas Paradise Coast
Beschreibung
Der Name Paradise Coast kommt nicht von ungefähr! Entlang der Südwestküste Floridas, am tropischen Golf von Mexiko, erstrecken sich paradiesische Strände, eine paradiesische Natur- und Tierwelt und paradiesische Temperaturen. Es wird Zeit, die facettenreiche Region Floridas rund um Naples, Marco Island und den Everglades näher unter die Lupe zu nehmen und euch diese Traumdestination vorzustellen.
Autor

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.