TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Ratgeber

Meine TOP 5 Sri Lanka Strände

19.06.2017

Ein Urlaub auf Sri Lanka lohnt sich das ganze Jahr über! Da der Monsun in den einzelnen Regionen Sri Lankas genau zu entgegengesetzten Zeiten auftritt, liegt die beste Reisezeit im Süden und Westen zwischen Oktober und April, wohingegen der Osten ideal zwischen April und September zu besuchen ist. Als begeisterte Surferin war Reisebloggerin Anja Knorr sofort von Sri Lanka angetan und verbrachte jeden Tag am Strand. Heute stellt sie euch ihre fünf schönsten Sri Lanka Strände vor.

Gerade frisch getrennt vom Freund, die Arbeit nervte und die meisten meiner Freunde versteckten sich lieber auf der heimischen Couch als mit mir um die Häuser in Berlin zu ziehen. Schlecht gelaunt, wusste ich, dass mir ein Urlaub auf Sri Lanka mitten im grauen, kalten Winter in Deutschland gut tun würde. Kurzerhand entschloss ich mich, einen Flug nach Colombo zu buchen und den Trübsal mit viel Sonne und Strand zu bekämpfen.

Blogtipp: Meine ultimativen Sri Lanka Reisetipps findest du übrigens ► hier

Keine zwei Wochen später saß ich mit klopfendem Herzen im Flieger und freute mich auf die Auszeit. Tapetenwechsel ist immer eine gute Idee für eine Reisebloggerin. Sofort als ich aus dem Flieger stieg, schlug mir die tropisch-warme Luft entgegen. Ich setzte mich mit geschlossenen Augen auf eine Bank und genoss die warme Sonne. Gut gelaunt zog ich mich noch im Flughafen um und hopste in ein Taxi.

Keine zwei Stunden später kam ich in Hikkaduwa an, dem legendären Touristenort an Sri Lankas Südküste. Endlose Strände, perfekt weicher Sand, weit in den Himmel ragende Palmen, perfekte Wellen und klares Wasser. Besser kann es nicht werden, dachte ich, und fühlte mich wie die Made im Speck. Bis ich die Insel erkundete und von jeder neuen Bucht schwer beeindruckt war. Die Strände sind so unterschiedlich wie die Ortschaften der Insel. Hier kommt meine TOP 5 der schönsten Sri Lanka Strände.

1. Hikkaduwa

Hikkaduwa

Hikkaduwa

Hikkaduwa liegt nur rund 100 Kilometer südlich von Colombo und ist so etwas wie das Touristenmekka Sri Lankas. In der Hochsaison ist Hikkaduwa ein Partystrand voller Bars und Clubs, aber die restliche Zeit im Jahr ruhig und entspannt. Die beste Reisezeit ist von Oktober bis Mitte April, wenn die Trockenzeit angenehme Temperaturen und strahlenden Sonnenschein bringt. Im Örtchen gibt es unzählige Restaurants und Geschäfte, an denen du den üblichen Touri-Kitsch kaufen kannst.

Dieser Top Sri Lanka Strand gehört wohl zu den schönsten des Landes und das vorgelagerte Korallenriff eignet sich hervorragend zum Schnorcheln. Am südlichen Ende der Stadt grasen jeden Morgen Meeresschildkröten das Ufer auf der Jagd nach Algen ab. Knietief im Wasser kannst du die sanften Tiere entspannt beobachten.

Hikka Tranz by Cinnamon

TUI Hoteltipp: Hikka Tranz by Cinnamon

Das 4-Sterne-Hotel Hikka Tranz by Cinnamon befindet sich in erster Strandlage, nur 9 Minuten vom Surf- und Tauchparadies Hikkaduwa entfernt. Das moderne, stilvolle Hotel eignet sich insbesondere für Ruhesuchende, Gourmets und Urlauber, die hohen Wert auf höchsten Service legen. ► Zum Hotel

2. Mirissa

Mirissa

Mirissa

Mit dem Tucktuck ist es nur eine Stunde bis ins weiter östlich gelegene Mirissa. Der Ort ist bei Backpackern schwer angesagt und bietet unvergessliche Sonnenuntergänge. Der beste Ort, um die Sonne untergehen zu sehen, ist der Felsen am Rande der Bucht. Die Aussicht ist unvergleichlich: Zu deiner linken die sanften Wellen und zu deiner rechten hügeliges Hinterland mit sanft im Wind schwingenden Kokospalmen.

Überhaupt sind Kokosnüsse wahnsinnig gesund und lecker und überall auf Sri Lanka werden die guten Stücke für’n Appel und ’n Ei verkauft. Unbedingt probieren! Sie werden direkt vor deiner Nase mit einer Machete geöffnet und du schlürfst das Wasser heraus.

3. Unawatuna und Galle

Stick-Fisherman am Sri Lanka Srand

Stick-Fisherman am Sri Lanka Srand Unawatuna

Die Altstadt von Fort Galle gehört zum Weltkulturerbe und ist wirklich niedlich mit seinen pastellfarbenen Häuschen und Kopfsteinpflaster. Nur ein paar Minuten Busfahrt entfernt, liegt das bei Surfern beliebte Unawatuna. Viele Surfcamps in der Region haben sich auf die Reisenden eingestellt und sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene finden hier ihre Wellen.

Die berühmten Stick-Fisherman konnte man wohl einst überall an den Sri Lanka Stränden beobachten. Sie saßen stundenlang in der brütenden Sonne auf Pfählen im Wasser – unter sich das tosende Meer – und angelten. Mittlerweile lohnt sich das für die Fischer nicht mehr und sie lassen sich lieber von Touristen für das Posieren zahlen.

Mein Tipp in Galle: In der Altstadt kletterst du auf den Leuchtturm für die beste Sicht auf die Stadt und das Meer.

4. Arugam Bay

Arugam Bay

Arugam Bay

Alle drei bisher vorgestellten Strände befinden sich an Sri Lankas Südküste, an der zwischen April und September Regenzeit herrscht. Fliegst du also im europäischen Sommer nach Sri Lanka musst du deinen Regenschirm nicht einpacken, sondern fährst einfach weiter an die Ostküste:

Die Trockenzeit verschiebt sich dort um ein halbes Jahr, daher ist die beste Reisezeit für Arugam Bay zwischen April und September.

Dabei ist Arugam Bay mit seiner einmaligen Mischung aus Leben und Ruhe, aus Touristen und einheimischen Fischern, der Hotspot schlechthin. Außerdem ist die Bucht einer der Top Spots für Surfer aus aller Welt. Allerdings ist der Ort ziemlich konservativ eingestellt, weswegen Frauen lange Kleidung bevorzugen sollten.

5. Nilaveli

Eine Kuh macht es sich am Strand Nilaveli gemütlich

Eine Kuh macht es sich am Strand Nilaveli gemütlich

Nilaveli liegt im Nordosten des Landes und ist ziemlich unbekannt. Ein echter Geheimtipp sozusagen, weil er zu weit von Colombo entfernt ist, als dass sich viele Besucher dorthin verirren würden. Bis auf einige wenige Strandhütten, vielen Palmenbäumen und ein paar Kühen ist der kilometerlange Sri Lanka Strand wie leer gefegt.

Kühe sind übrigens – genau wie in Indien – auch auf Sri Lanka heilig und können sich frei bewegen. Wer kann es ihnen da schon verübeln, dass sie sich genauso gerne wie wir Menschen am Strand bequem machen und entspannen?

TUI Hoteltipp: Das Hotel Anilana Nilaveli befindet sich in direkter Nähe zum Nilaveli Sandstrand und bietet mit 54 Zimmern eine private Atmosphäre. ► Zum Hotel

Meine TOP 5 Sri Lanka Strände für euch im Überblick

Meine TOP 5 Sri Lanka Strände für euch im Überblick

Das waren meine TOP 5 Sri Lanka Strände. Traumhaft, oder? Also: Worauf wartest du noch?

Zusammenfassung
Meine TOP 5 Sri Lanka Strände
Artikel Name
Meine TOP 5 Sri Lanka Strände
Beschreibung
Ein Urlaub auf Sri Lanka lohnt sich das ganze Jahr über! Da der Monsun in den einzelnen Regionen Sri Lankas genau zu entgegengesetzten Zeiten auftritt, liegt die beste Reisezeit im Süden und Westen zwischen Oktober und April, wohingegen der Osten ideal zwischen April und September zu besuchen ist. Als begeisterte Surferin war Reisebloggerin Anja Knorr sofort von Sri Lanka angetan und verbrachte jeden Tag am Strand. Heute stellt sie euch ihre fünf schönsten Sri Lanka Strände vor.
Autor

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.