TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Mallorca – Geheimtipps und Highlights für die beliebteste Insel im Mittelmeer

25.08.2017

Malerische Badebuchten, grandiose Landschaften, leckere Tapas – es ist gewiss kein Zufall, dass es so viele Touristen auf die spanische Trauminsel zieht. Kathi und Romeo vom Reiseblog Sommertage waren eine Woche für euch auf Mallorca unterwegs und verraten ihre ganz persönlichen Highlights und Geheimtipps.

Liebes Mallorca, es tut uns von Herzen leid. Wir haben dich fast 30 Jahre unterschätzt. Wir wussten ja nicht, wie atemberaubend schön du bist. Immer hatten wir nur die Vorurteile anderer Menschen im Kopf: „Touristenhölle“ und „Ballermann“ nannte man dich. Mittlerweile wissen wir: Wir haben uns geirrt. Und wie wir uns geirrt haben! Ohne mit der Wimper zu zucken, können wir behaupten: Mallorca ist jene Destination, die uns in den vielen Jahren unseres Reiseblogger-Daseins mit Abstand am meisten überrascht hat.

TUI Blogtipp: Kathi und Romeo berichten über ihren ► Selbstversuch: All Inclusive Urlaub auf Mallorca in der Hochsaison auf ihrem Reiseblog Sommertage

Cap de Formentor

Der Leuchtturm am Cap de Formentor ist vor allem bei Sonnenuntergang sehenswert.

Unser Hotel: Das AluaSoul Alcudia Bay

Genächtigt haben wir im Hotel AluaSoul Alcudia Bay im wunderschönen Nordosten der Insel. Das Hotel ist frisch renoviert und hat erst seit wenigen Monaten geöffnet. Mit nur 171 Zimmern ist das Hotel angenehm ruhig und überschaubar.

Mehr Infos zum Hotel AluaSoul Alcudia Bay gibt es auf TUI.com

Pool im AluaSoul Alcudia Bay

In der Früh hat man den tollen Hotelpool im AluaSoul Alcudia Bay noch ganz für sich alleine.

Die Lage: Ruhig und in Strandnähe

Vom Hotel sind es nur wenige Gehminuten zum feinen und flach abfallenden Sandstrand von Alcúdia, der besonders bei Familien beliebt ist. Der Strand ist kilometerlang und sehr breit. In der Hochsaison sind die Liegen natürlich gut gebucht, doch man findet immer noch ein ruhiges Plätzchen.

Foto-Tipp: Der Steg am Sandstrand eignet sich hervorragend, um stimmungsvolle Urlaubsbilder zu machen. Er ist vom Hotel in etwa 20 Gehminuten erreichbar.

Hotelstrand vom AluaSoul Alcudia Bay

Ein schönes Fotomotiv: der Steg am Strand von Alcúdia

Was wir besonders toll fanden: Das historische und unglaublich malerische Stadtzentrum von Alcúdia ist ebenfalls zu Fuß zu erreichen. Für uns ist die Altstadt eine der schönsten der ganzen Insel. Es gibt hübsche Shops, super Restaurants und tolle Eisdielen. Probiert unbedingt das Pistazieneis bei Giovanni L.

Alcudia

Die malerischen Gässchen in der historischen Altstadt von Alcúdia

Die Zimmer: Puristisch und stylish

Unser erster Eindruck: Wow! Wir hätten niemals mit so einem hübschen Zimmer gerechnet. Die Einrichtung ist modern, aber nicht steril. Die Betten sind super bequem und das Badezimmer sehr komfortabel. Unsere persönlichen Highlights: Die Regendusche, der begehbare Schrank und natürlich allen voran die Nespresso-Maschine (hat hier jemand Koffein-Junkie gesagt?).

Unser Zimmer-Tipp: Es gibt Zimmer zur (sehr ruhigen) Seitenstraße sowie zum Pool. Abends wird an der Pool-Bar meist Live-Musik gespielt. Wenn du geräuschempfindlich bist, empfehlen wir dir, ein Zimmer zur Straße zu buchen.

Zimmer im AluaSoul Alcudia Bay

Sehr hell & modern – die Zimmer im AluaSoul Alcudia Bay

Das Essen: Top!

Frühstück, Mittag- und Abendessen werden als Buffet im Haupt-Restaurant angeboten. Das Restaurant selbst ist sehr hell und freundlich – für manch einen mag das Ambiente ein bisschen zu steril sein, aber uns hat es sehr gut gefallen. Die Qualität war bei allen drei Mahlzeiten immer gut, wobei wir vor allem vom Abendessen ziemlich begeistert waren. Die Auswahl ist riesig und selbst für uns als Vollzeit- und Teilzeit-Vegetarier war immer etwas dabei. Je nach gewählter Verpflegung gibt es vormittags und nachmittags auch noch kostenlose Snacks an der Poolbar – sehr zur Freude von Romeo.

Essen im AluaSoul Alcudia Bay

Lässt keine Wünsche offen: das Abend-Buffet im AluaSoul Alcudia Bay

Der Pool und das Freizeitangebot

Der Außenbereich des Hotels ist zwar relativ klein, aber sehr gepflegt. Es gibt zwei Pools und ausreichend Sonnenliegen sowie drei hübsche Himmelbetten, auf denen man es sich bequem machen kann. Das Freizeitangebot ist für ein Hotel dieser Größe sehr umfangreich: Von Yoga über Pilates, Reiten bis hin zu Wassergymnastik und Co. ist für jeden etwas dabei.

Hotelpool AluaSoul Alcudia Bay

Morgensonne im AluaSoul Alcudia Bay

TUI TIPP: UNSERE TOP HOTELS AUF MALLORCA

Die besten Hotels für Gourmets, Aktivurlauber, Familien und Paare auf Mallorca hat euch Yasemin zusammengestellt.

Die TOP 10 besten Mallorca Hotels

Mallorca: Unsere liebsten Plätze & Geheimtipps 

Wenn du die Insel abseits von Alcúdia erkunden möchtest, dann empfehlen wir dir wärmstens ein Mietauto. Mit einem kleinen Flitzer bist du flexibel und kannst die schönsten Plätze der Insel auf eigene Faust besuchen.

  1. Die schönsten Badebuchten

Super gut gefallen hat es uns in den benachbarten Buchten Caló des Moro und Cala s’Almunia. Die beiden Strände liegen im Südosten der Insel, etwa eine Autostunde vom Hotel AluaSoul Alcudia Bay entfernt. Sie sind nur über einen Fußweg zu erreichen und dementsprechend selbst in der Hochsaison nicht komplett überlaufen.

Unsere Lieblingsbucht liegt im Norden der Insel. Cala Figuera (nicht zu verwechseln mit dem Ferienort im Süden) liegt inmitten einer gigantischen Bergkulisse und ist einfach unwirklich schön. Achtung: Um dorthin zu gelangen, musst du einen ca. 15-minütigen, ziemlich steilen Wanderweg bezwingen. Aber keine Sorge: es lohnt sich!

Cala Figuera

Eine der schönsten Buchten der Insel: Cala Figuera auf der Halbinsel Formentor

  1. Tolle Aussichten

Grandiose Ausblicke gibt es auf Mallorca in Hülle und Fülle. Wenn du nur einen einzigen Aussichtspunkt besichtigen möchtest, dann muss es jener beim Leuchtturm des Cap de Formentor sein. Wir kennen niemanden, der von der atemberaubenden Aussicht auf die Steilküste Mallorcas nicht restlos begeistert ist. Ebenfalls phänomenal ist die Landschaft auf dem Weg zur Schlucht von Torrent de Pareis. Mach mit deinem Mietwagen unbedingt einen kurzen Stopp an der berühmten 270°-Kurve. Last but not least: die Westküste Mallorcas ist nicht minder beeindruckend. Super gut gefallen hat es uns zum Beispiel beim herrschaftlichen Anwesen von Son Marroig.

TUI Blogtipp: TUI Auszubildende Lisa hat in ihrem Mallorca Urlaub ebenfalls das Cap de Formentor besucht. Ihre Eindrücke bekommt ihr hier ► Kurvenstar Mallorca: Mit dem Auto ans Cap Formentor und zurück

Cap de Formentor

Atemberaubend schön: die Halbinsel Formentor zum Sonnenuntergang

Son Marroig

Ein toller Zwischenstopp mit grandioser Aussicht: das Herrenhaus Son Marroig

  1. Lebendige Hauptstadt: Willkommen in Palma

Wir sind der Meinung: niemand sollte Mallorca ohne einen kurzen Zwischenstopp in der Hauptstadt Palma verlassen. Eindrucksvoll ist die riesige Kathedrale Le Seu, die direkt am Wasser thront. Unser Lieblingsviertel namens Santa Catalina beherbergt den bekannten gleichnamigen Markt. Komm am besten morgens und beobachte die Einheimischen beim Lebensmittelkauf. In der kleinen Bäckerei und Konditorei „La Madeleine de Proust“ kannst du frisch gebackene mallorquinische Patisserie genießen.

Palma

Das Wahrzeichen der Inselhauptstadt Palma ist die gigantische Kathedrale Le Seu.

Noch mehr Mallorca Inspiration

Die TOP 10 besten Ausflugstipps Mallorca
Unsere TOP 6 schönsten Strände Mallorcas
Mein perfekter Tag auf Mallorca: Marktbesuch in Santanyi

Wart ihr auch schon auf Mallorca oder habt ihr noch Fragen? Wir freuen uns auf eure Kommentare unter diesem Artikel!


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.