TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Unterwegs mit...

Mach dein Ich zu deinem Job: Behind the Scenes beim ROBINSON Casting – Teil 1

12.03.2018
TUI Bloggerin Miriam
Alle Beiträge anzeigen

Entertainer ist der geilste Job der Welt, wird behauptet. Ob das stimmt, können wir nicht beurteilen. Bestätigen können wir aber, dass das Interesse an dem Beruf riesig ist – besonders bei der beliebten Clubmarke ROBINSON. Jedes Jahr lädt ROBINSON daher zu Großcastings ein. TUI Bloggerin Miriam war für euch dabei und zeigt euch, was ihr bei den Jobcastings erwarten könnt.

Es ist der 20. Januar in der Hauptstadt Baden-Württembergs. Heute und morgen finden hier die Deutschen Judo-Einzelmeisterschaften und die Urlaubsmesse CMT statt. Die Stadt ist dementsprechend voll. Mein Kollege Stephan und ich kommen aber aus einem anderen Grund aus Berlin angereist. Wir dürfen heute beim dritten der vier großen ROBINSON Jobcasting-Termine Mäuschen spielen. Jedes Jahr sucht die Hotelmarke ROBINSON neue Talente für ihre 24 Clubs und geht auf große Recruiting-Tour. Nach den Castings in Köln und München ist das Team heute in Stuttgart und wir dürfen dabei sein, wenn neue Mitarbeiter für die Bereiche Kinder- & Jugendbetreuung, Sport & Entertainment, WellFit® und Tanz & Choreographie gesucht werden.

Vom Hotel aus machen wir uns auf den Weg in die nahegelegene spOrt Arena Stuttgart, wo das heutige Casting stattfinden wird. Die Arena ist gut besucht. Offensichtlich finden hier heute mehrere Veranstaltungen statt. Die ROBINSON Kollegen sind schon von weitem zu erkennen, sie stechen mit ihren blauen Shirts und ihrer ansteckenden guten Laune direkt heraus. An die 20 Personen laufen in der Eröffnungshalle der Arena auf und ab, erledigen die letzten Handgriffe, bevor die ersten Bewerber kommen. Darunter sind auch einige Hoteldirektoren, die eine weite Reise auf sich genommen haben, um heute dabei zu sein: Uli aus dem ROBINSON Club Djerba Bahiya in Tunesien, Andi aus dem ROBINSON Club Esquinzo Playa auf den Kanaren, Stevie aus dem ROBINSON Club Sarigerme Park in der Türkei und Trudi aus dem ROBINSON Club Pamfilya, ebenfalls in der Türkei.

Ihr wollt wissen, in welchen Destinationen es noch ROBINSON Clubs gibt? Hier gibt es alle ROBINSON Clubs auf einem Blick

Hier finden heute die ROBINSON Castings statt

Hier finden heute die ROBINSON Castings statt

Zum Start ins Casting: Die Bewerber checken ein

Gegen 9.30 Uhr sind alle sieben Check-In Stationen aufgebaut, die ein jeder Bewerber durchlaufen wird. Die ROBINSON Mitarbeiter sind gut organisiert und es ist deutlich erkennbar, dass das nicht ihr erstes Casting ist. Seit nun fast 50 Jahren gibt es die Hotelmarke ROBINSON schon, seit 1986 werden die großen ROBINSON Castings durchgeführt.

Langsam trudeln die ersten Bewerber ein. Die meisten sind noch sehr jung, schätzungsweise 18 bis 20 Jahre. Aber auch ein paar ältere Kandidaten betreten die Eingangshalle. Begrüßt wird gleich mit Handschlag, alle sind direkt per Du. Bei ROBINSON geht man locker miteinander um, daran können sich die zukünftigen Mitarbeiter direkt gewöhnen. An der ersten Station erhält der Bewerber eine Check-In Karte, die er an jeder weiteren Station abzustempeln hat, damit auch keine vergessen wird. Ein ausgeklügeltes System!

Die dritte Station ist sehr beliebt, denn hier gibt es Lollis. Aber nur für den, der hier mit zwei Zauberwürfeln eine 11 oder 7 würfelt, weist mich ROBINSON Urgestein Hans an. Kein Problem für mich. Zufrieden geht es mit dem Lolli im Mund weiter zur nächsten Station, an der Namenbuttons ausgegeben werden, die sich jeder zur Erkennung ansteckt. Für das heutige Casting werden etwa 60 Bewerber erwartet. Dementsprechend viele Buttons liegen auf dem Tisch. Auch mein Name ist dabei, wenn auch nicht für mich bestimmt.

Tanja und Stevie, die Models der Model Release Station

Tanja und Stevie, die Models der Model Release Station

Am nächsten Stand geht es dann ums Geld. Hier werden die Fahrtkosten zurückerstattet, schließlich kommen nicht alle direkt aus Stuttgart. Ein Bewerber ist aus Hannover angereist, ein anderer aus Köln. Einer kommt sogar extra aus Bremen. Die teilweise langen Anreisen merke ich den Bewerbern kaum an. Sie sind lebhaft und einige natürlich auch aufgeregt.

Viele der Kandidaten haben schon Anschluss gefunden und stehen in Grüppchen beisammen. Die Hoteldirektoren mischen sich unter die Menge, um die Bewerber kennenzulernen. Ein paar gehen noch ihre Choreographie durch, machen sich warm oder üben ihre Stimme für den großen Auftritt ein.

Alle Bewerber des heutigen Großcastings

Alle Bewerber des heutigen Großcastings

Ich nutze die Zeit bis zum nächsten Programmpunkt, um mit einigen ins Gespräch zu kommen. Denn ich bin natürlich gespannt und will wissen:

Wer sind eigentlich die Bewerber?

Nina, 26 Jahre alt, aus Karlsruhe, bewirbt sich im Bereich Tanz & Choreographie. Genügend Erfahrung in diesem Bereich hat sie als Tänzerin und Akrobatin definitiv. Außerdem macht sie noch viel Fitness, Yoga und Aerobic – und das wird beim Casting auch ersichtlich. Tänzerin bei ROBINSON will Nina werden, weil es ihr einfach Spaß macht Leute zu begeistern und ihren Urlaub zu verschönern.

Die 18-jährige Leonie aus der Nähe von München hat im vergangenen Jahr ihr Abitur absolviert und bewirbt sich für den Bereich Kinderbetreuung. Besonders seit sie mehrere Monate in Afrika Freiweiligenarbeit im Kindergarten geleistet hat, ist sie sich sicher, dass Kinderentertainment das Richtige für sie ist. Und warum bei ROBINSON? Ihre Mama hat schon im ROBINSON Club Ampflwang in Österreich gearbeitet und so konnte sie einige Erfahrungen mit der Hotelmarke sammeln. Leonie verrät mir auch, welches Spiel sie sich für das heutige Casting überlegt hat – die zukünftigen Kinderbetreuer präsentieren ein 3-minütiges Programm, das 90 Minuten Kinderentertainment im Club füllen soll. Leonie hat sich dafür entschieden mit den Kids Indianermusikinstrumente aus Alltagsgegenständen herzustellen und dann lautstark durch den Club zu ziehen.

Nina bewirbt sich für den Bereich Tanz & Choreographie

Leonie bewirbt sich für den Bereich der Kinderbetreuung

Felix (19 Jahre) und Franzi (18 Jahre) aus der Pfalz kommen gemeinsam zum Casting. Franzi stellt sich für den Bereich Kinderbetreuung vor, Felix für Sportstainment. Franzi weiß schon ganz genau, in welchen Club sie möchte: den ROBINSON Club Kyllini Beach in Griechenland. In der Sonne arbeiten zu dürfen und dann noch gemeinsam mit Kids – das findet sie toll. Felix hatte noch nie mit ROBINSON Kontakt und daher auch keine Präferenzen. Mit seinem Sport LK ist er für den Bereich Sportstainment gut gerüstet. Die Regelwerke kann er aus dem FF.

Oliver aus Hannover zählt mit seinen 47 Jahren zu den wenigen älteren Bewerbern. Seine Lebenssituation hat sich gerade verändert, die Kinder sind groß. Mitte Juni geht er aufs Schiff. Für ihn ist jetzt der ideale Zeitpunkt, um in einem Clubhotel zu arbeiten und das nachzuholen, was er in seiner Jugend nicht gemacht hat, meint er. Das ROBINSON Casting ist Neuland für ihn. Noch nie zuvor hat er als Tänzer und Choreograph gearbeitet, obwohl er sich als Musicaldarsteller und begeisterter Sport- und Fitnesstrainer mit Lizenzen u.a. in Zumba und Hot Iron theoretisch bestens für den Beruf eignet. Er bewirbt sich daher heute gleich für beide Bereiche: Tanz & Choreographie und WellFit®. Dennoch bedeuten so viele Erfahrungen nicht, dass ihm die Castingvorbereitungen leicht gefallen sind. Drei Lieder hat Oliver nun zu einem einminütigen Song zusammengeschnitten. So viel Zeit hat er nämlich, um bei seiner Eigenpräsentation im Bereich Tanz und Choreographie zu überzeugen. Welche Destination Oliver als Arbeitsort bevorzugt? Egal, Hauptsache da wo es warm ist und er dem mulmigen Wetter hier in Deutschland entfliehen kann.

Franzi und Felix sind gemeinsam zum Casting angereist

Oliver möchte sich gleich für zwei Bereiche bewerben: WellFit® und Tanz & Choreographie

1. Programmpunkt: Die ROBINS stellen sich vor

Um 10.45 Uhr geht es zum ersten Programmpunkt des Tages: Der Begrüßung durch das ROBINSON Team. Denn schließlich stellen sich nicht nur die Bewerber vor, sondern auch die Hotelmarke selbst. Die Kandidaten nehmen auf den Stühlen Platz, die ROBINS bleiben vorn. Erst jetzt wird mir so richtig bewusst, wie jung die Bewerber doch alle sind. Und gleichzeitig wie alt ich doch bin. Als fast 30-Jährige kann ich mich hier schon mit zu den Ältesten zählen, zumindest was die Bewerber betrifft. Die meisten hier kommen frisch vom Abitur, die jüngste Bewerberin ist gerade mal 17 Jahre alt. Unterbewusst frage ich mich, wie ich damals in dem Alter war und ob ich mich getraut hätte zu einem Casting zu gehen. Meine Gedanken werden unterbrochen. Ein ROBIN hält Felix gerade ein Mikrofon an den Mund und ein Schild mit dem abzulesenden Text vors Gesicht, damit dieser die Show einleitet. Die Menge johlt. Wie bei TV total damals. Ob das die Kids hier noch kennen?

Eine Stunde lang moderiert uns Chrissi durch seine „Prezi“, stellt das Team vor und vermittelt auf humorvolle und lockere Art, was die zukünftigen Mitarbeiter erwartet. Immer wieder fällt der ROBINSON-Claim: „Mach dein Ich zu deinem Job“. Jedem soll klar werden: Es macht keinen Sinn sich zu verstellen. Das ROBINSON Team sucht nach Menschen, die authentisch sind und die wissen, worauf sie sich einlassen. Denn der Job hat nicht nur Sonnenseiten. Als ROBIN können die Arbeitstage durchaus auch mal länger werden und Proben nachts um 2 Uhr stattfinden. Man hilft sich im Team aus, springt für den anderen ein, ist thematisch flexibel und unterstützt auch mal Backstage oder im Front Office. Dafür kommt der Spaß aber definitiv nicht zu kurz. Als ROBIN entwickelt man sich weiter, lernt jeden Tag dazu, probiert Neues. Matthias, Abteilungsleiter Events & Entertainment im ROBINSON Club Soma Bay, fasst es besonders gut zusammen:

Das Schöne ist, Entertainer müssen viel, aber sie dürfen auch viel. Du hast jeden Tag ein neues Erlebnis, lernst übers Jahr 20.000 verschiedene Menschen und ihre Geschichten kennen. Und dafür bekommst du auch noch Geld. Entertainer ist einfach der geilste Job der Welt.

Als Animateur ist nicht alles eitler Sonnenschein. Trotzdem ist es ein geiler Job!

Ihr wollt wissen, wie sich die Bewerber beim ROBINSON Casting anstellen und wer es von den Bewerbern ins Programm geschafft hat? ► Hier geht es zum zweiten Teil unseres großen Behind the Scenes Bericht.

Testet selbst, ob ein ROBIN in euch steckt:

Bist du ein ROBIN? Mach den ROBIN Check

Und checkt, ob das passende Jobangebot für euch dabei ist:

► Aktuelle Jobangebote bei ROBINSON findest ihr hier und auf Facebook


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.