TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Ratgeber

Langstreckenflüge: Tipps, Tricks und Übungen für lange Flugzeiten

11.01.2013
TUI Bloggerin Rita
Alle Beiträge anzeigen

Australien, Malediven, Kuba, Thailand oder Mexiko – Wer träumt nicht davon, ferne Länder zu entdecken? Jedoch sind Fernreisen zumeist mit langen Flugzeiten verbunden. Mit diesen Tipps, Tricks und Übungen kannst du Langstreckenflüge leicht überbrücken.

Tipps & Tricks für Langstreckenflüge

Tipps, Tricks und Übungen für Langstreckenflüge

Absolut wichtig auf Langstreckenflügen: Viel Wasser trinken!

Statt der idealen 40 bis 60 Prozent, herrschen in Flugzeugkabinen nur maximal 15 Prozent Luftfeuchtigkeit. Dadurch trocknen die Haut und die Schleimhäute schnell aus. Schütze dich daher vor dem Austrocknen und trinke reichlich Wasser oder Fruchtsaftschorlen. Alkohol ist keine Lösung. Auf Grund der Flughöhe steigen alkoholische Getränke schneller zu Kopf. Zudem weitet Alkohol die Blutgefäße. Hierdurch können insbesondere auf Langstreckenflügen die Beine anschwellen.

Feuchtigkeitscreme ins Handgepäck

Durch die geringe Luftfeuchtigkeit in der Kabine fühlt sich die Haut auf Langstreckenflügen zumeist sehr trocken an. Nimm daher eine Feuchtigkeitscreme mit ins Handgepäck. Aber denk daran, dass die Tube maximal nur 100 Milliliter fassen darf, sonst wird sie bei der Sicherheitskontrolle aussortiert.

Brille statt Kontaktlinsen

Infolge der trockenen Luft empfinden die meisten Menschen eine Brille auf Langstreckenflügen angenehmer als Kontaktlinsen. Gegen trockene Augen können zudem Tropfen mit künstlicher Tränenflüssigkeit helfen. Diese gibt es in der Apotheke.

Tipps gegen den Druckausgleich

Gegen den Druck auf den Ohren helfen in erster Linie bewusstes Gähnen, Bonbonlutschen und Kaugummikauen. Beim Steigflug hilft zudem trockenes Herunterschlucken. Im Sinkflug hingegen lindert die Valsalva-Methode den zunehmenden Außendruck: Nase zuhalten und Luft reinpressen, bis es in den Ohren knackt.

Gibt es den perfekten Platz auf Langstreckenflügen?

Nicht nur große Menschen stöhnen bei mangelnder Beinfreiheit im Flugzeug. In der Economy-Class haben zumeist diejenigen etwas mehr Platz, die sich einen Sitz an den Notausgängen reserviert haben. Ein Fensterplatz wiederum eignet sich sehr gut zum Schlafen. Passagiere die am Gang sitzen, haben jedoch die Möglichkeit, ohne jemanden zu stören ab und zu aufzustehen und können außerdem die Beine in den Gang strecken.

Kreislauf- und Streckübungen

Egal, wo du sitzt: Beweg dich sich auf langen Flügen regelmäßig, denn beim langen Sitzen verkrampft sich die Rückenmuskulatur. Ein paar Streckübungen lockern die Verspannung. Falte beispielsweise die Hände vor dem Bauch, strecke mit gefalteten Händen die Arme leicht angewinkelt nach vorne, drehe nun die Handflächen vom Körper weg, und heb so die Arme schräg nach oben.  Auch angenehm: ein kleiner Spaziergang durch die Kabine. Das bringt auch gleich den Kreislauf wieder in Schwung.

Thrombose vorbeugen

Kreise zudem ab und zu mit den Knöcheln oder hebe die  Fußspitzen an. Dies kann einer Thrombose vorbeugen. Auch Stützstrümpfe aus der Apotheke können helfen. Wer jedoch zu schwachen Venen neigt, sollte auf Langstreckenflügen Kompressionsstrümpfe tragen. Zusätzlicher Tipp: Überschlage die Beine nicht.

Kleiderwahl

Achte bei der Kleiderwahl darauf,  dass die Temperaturen bei Tag- und Nachtflügen in der Flugzeugkabine schwanken können. Daher empfiehlt es sich, mehrere Schichten Kleidung übereinander zu tragen. Zudem ist gerade auf Langstreckenflügen bequeme Kleidung sehr wichtig.

Finaler Tipp für Langstreckenflüge

Um nach einem langen Flug einigermaßen erfrischt aus dem Flieger steigen zu können, sollten Kosmetika wie Zahnbürste und Zahnpasta, Deodorant und eventuell Make-up sowie ein Kamm unbedingt mit ins Handgepäck.


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.