TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Meeresrauschen

Die unbekannten Inseln Griechenlands: Das Inselparadies Kykladen (Teil 1)

14.07.2017
TUI Bloggerin Miriam
Alle Beiträge anzeigen

Die weißen Dörfer mit ihren blauen Kuppeln, das türkisblaue, kristallklare Meer, die charmante, ausgelassene Atmosphäre – Die Kykladen sind eine echte Traumdestination. Wir stellen euch heute in Teil 1 die bekanntesten der griechischen Kykladen Inseln vor und zeigen euch, warum die Vielfalt von Santorin, Mykonos, Naxos und Paros zum Inselhüpfen einlädt.

Die Kykladen: Wo, wer, was… und wie wird das eigentlich ausgesprochen?

Karte Kykladen

Wo liegen eigentlich die einzelnen Inseln? Mit Klick auf das Bild wird dir die Karte der Kykladen im Großformat dargestellt.

Zwischen Athen und Kreta, im Ägäischen Meer, befinden sich die Kyladen (ausgesprochen: Kück-laden), eine Gruppe aus mehreren Inseln und Felsen.

Der Name Kykladen leitet sich der Geschichte nach vom griechischen Wort „kyklos“ ab, welches auf Deutsch „Kreis“ heißt, denn die einzelnen Inseln der Kykladen scharen sich kreisförmig um die heilige, griechische Insel Delos. Heilig ist die Insel Delos übrigens, weil der Sage nach der Gott Apollon, der Gott des Lichts, hier geboren worden sein soll. Tatsächlich leuchten die Kykladen schon von weitem. Wie die griechische Flagge selbst, strahlen auch die weißen Dörfer der Kykladen im Kontrast zum azurblauem Wasser.

Diese weiß-blaue Kombination ist auch Grund dafür, warum so viele Touristen jährlich hierher strömen.

Das Meer ist wirklich so türkisblau und glasklar, wie man es von den Bildern her kennt und die weißen Dörfer mit ihren engen Gassen und prächtig roten Bougainvilleas versprühen auch in der Realität so einen Charme, wie man es von den typischen Postkartenmotiven gewohnt ist.

Doch die Kykladen Inseln sind nicht alle gleich. Wir stellen euch die vier bekanntesten Inseln und ihre interessanten Orte vor, die unterschiedlicher nicht sein könnten:

Die 4 bekanntesten Kykladen Inseln:

Mykonos: Eine Insel mit Starappeal

Die wohl bekannteste und beliebteste der Kykladeninseln, nicht nur bei der High Society. Auf Mykonos urlaubt und feiert der internationale Jet-Set. Warum? Die Insel ist ausgestattet mit traumhaften Stränden, malerischen, weißen Kulissen & luxuriösen Shoppingläden. Mykonos ist wie Santorin touristisch sehr gut erschlossen und bietet Wassersportlern, Luxusurlaubern, Partyreisenden, Familien und vorallem jungen Leuten eine ideale Kulisse. Außerdem gilt sie als toleranteste Insel Griechenlands. Wer nach Mykonos kommt, darf definitiv nicht vergessen „Klein Venedig“ zu besuchen!

Grecotel Mykonos Blu

TUI Hoteltipp: Grecotel Mykonos Blu

Das 5-Sterne Grecotel Mykonos Blu ist Luxus pur. Am besten genießt ihr die Traumaussicht aufs Meer vom Infinitypool aus! Weiterempfehlung: 100 Prozent ► Zum Hotel

 

Santorin: Glamour pur und traumhafte Aussichten

Glamourös, romantisch, mit architektonischen Highlights! Santorin bietet schöne Strände, traumhafte Ausblicke aufgrund seiner spektakulären Steilküsten sowie schönste Sonnenuntergänge: Bestens geeignet für Paare, Honeymooner, aber auch Familien. Die Vulkaninsel besteht aus 5 Inseln und gilt als Perle Griechenlands. Den Namen „Kalliste“ – „Die Schönste“ hat Santorin durchaus verdient bei den weißen Dörfern, die sich direkt am Felsrand befinden bzw. in den hohen Wänden eingebaut sind. Die Aussicht ist einmalig. Fotos von Santorin findet ihr zu abertausenden in den sozialen Netzwerken, gilt die Insel doch als perfekter Hotspot für einen doch schon luxuriösen Urlaub. Besonders im Ort Oia, im Norden der Insel, findet ihr die traumhaften Postkartenmotive der schneeweißen Häuschen und der Kirchen mit ihren blauen Kuppeln. Doch auch die Hauptstadt Thira lädt zu schönen Aussichten und Shopping ein. Hier kann es aber leicht voll werden, wenn die großen Kreuzfahrtschiffe Halt machen.

Honeymoon Villas Petra

TUI Hoteltipp: Honeymoon Villas Petra

Die fantastische Lage des 5-Sterne-Hotels Honeymoon Villas Petra in Imerovigli, Santorin, auf einem Felsvorsprung überzeugt Jeden! Wer es ruhig mag, ist in diesem Adults only Hotel bestens aufgehoben. ► Zum Hotel

Naxos: Die grüne Insel

Die größte und grünste Kykladeninsel mit einer facettenreichen Landschaft. Naxos versprüht den typischen griechischen Charme mit seinen schneeweißen Häusern, ist jedoch noch nicht vom Tourismus überlaufen. Urlaub auf Naxos bietet einfach alles. Dementsprechend werden hier sowohl Ruhesuchende, Partyfreunde, Naturliebhaber, Wanderer, Radfahrer, Strandurlauber und Reisende, die dem Trubel der bekanntesten Kykladen Inseln Santorin und Mykonos entfliehen wollen, fündig. Von dem imposanten Tempeltor, der Portara, direkt am Hafen, habt ihr einen wunderbaren Blick auf das Meer. Die Portara ist ein sehr interessanter Ort der Kykladen und gilt als Wahrzeichen von Naxos. Hier finden sich Überreste des Apollon-Tempels. Auf Naxos typisch ist außerdem der Zitronenlikör, den es hier fast überall gibt.

TUI Hoteltipp: Modern und in typischer Kykladen-Architektur urlauben, könnt ihr im 4-Sterne-Hotel Naxos Resort. Der schöne, weite Sandstrand Ag. Georgios befindet sich in unmittelbarer Nähe! ► Zum Hotel

Blick auf Naxos vom Hafen aus

Blick auf Naxos vom Hafen aus

Paros: Hier ist für alle etwas dabei

Auch Paros zählt zu den bekannteren der Kykladen Inseln und ist touristisch gut erschlossen. Trotzdem hat Paros seinen bezaubernden Charme behalten. Die Insel ist für jeden Urlaubstyp geeignet: Es gibt sowohl traumhafte Strände, Plätze zum Angeln, aufgrund des stetigens Windes gute Möglichkeiten um Wassersport (Kitesurfing und Windsurfing) zu betreiben als auch tolle Natur zum Erkunden und Entdecken. Besuchen solltet ihr definitiv die kleine Hafenstadt Naoussa im Norden von Paros. Der malerische, venezianische Hafen ist ein wunderbares Fotomotiv. Auch der Besuch des Schmetterlingstals lohnt sich sowie der traditionelle Hauptort Lefkes mit seinen schönen, engen Gassen.

TUI Hoteltipp: Das 4-Sterne-Hotel Poseidon of Paros Resort & Spa überzeugt durch seine tolle Lage und eignet sich bestens für Familien und Paare. Der flach abfallende Sandstrand Golden Beach ist nur einen Katzensprung entfernt.  Zum Hotel

Naousa Village auf Paros (Shutterstock: Kite_rin)

Naousa Village auf Paros (Shutterstock: Kite_rin)

Inselhüpfen auf den Kykladen

Für welche Insel soll ich mich nun beim Besuch der Kykladen entscheiden?

TUI TIPP: KYKLADEN INSELhüpfen MIT TUI

Bequem und einfach im TUI Reisebüro: Stellt mit Hilfe des Reisebüromitarbeiters eure Kykladenreise mit bis zu vier Inseln zusammen. Die Kykladen Mosaik 1 Reise z.B. verknüpft die vier Inseln Mykonos, Paros, Naxos und Santorin miteinander, die ihr innerhalb von 14 Tagen besucht.

Individuell und schnell per TUI.com:
Ihr wollt eure Reise auf die beliebten Kykladen Inseln selbst online zusammenstellen? Dann bucht euer Kykladen Inselhüpfen auf der TUI.com. Hier könnt ihr mehrere Hotels individuell miteinander kombinieren und in den Warenkorb legen. Gebucht wird nur ein Mal unter einer Vorgangsnummer.

Zur Warenkorbsfunktion
Mehr Infos zum Inselhopping Griechenland

Gar nicht so einfach eine Wahl zu treffen, wenn doch alle Inseln etwas ganz Besonderes an sich haben! Doch ich habe gute Nachrichten für euch: Per Inselhüpfen könnt ihr gleich mehrere Orte in eurem Urlaub kennenlernen. Die guten Anfahrtsbedingungen per Schiff machen es möglich!

Mit dem Flugzeug fliegt ihr am besten direkt nach Athen. Von hier aus gelangt ihr mit dem Schiff auf die größeren Kykladen Inseln, definitiv aber nach Mykonos, Paros, Naxos und Santorin. Wer hierhin direkt bzw. über Athen fliegen mag: Auf allen 4 Inseln gibt es einen Flughafen. Die einzelnen Inseln sind gut miteinander verbunden und können per Fähre erreicht werden. Daher steht dem Inselhüpfen nichts im Wege. Tipp: Wer sich in den Sommermonaten für Inselhüpfen auf den Kykladen entscheidet und eine Überfahrt per Schiff plant, sollte die Tickets schon rechtzeitig online buchen.

TUI Blogtipp: TUI Mitarbeiter Thorsten hat Naxos, Paros und Santorin per Inselhüpfen bereist. Seine Eindrücke hat er euch hier mitgebracht. ► Zum Artikel

Ihr seht: Die Kykladen sind eine ganz besondere Inselwelt, welche noch viele Geheimtipps und einiges an interessanten Orten bereithält. Und sie sind so vielfältig, dass ein Jeder genau das findet wonach er sucht – sei es nun Wassersport, Natur, Partyleben, Romantik, Familienglück oder Sightseeing. Für Freunde der griechischen Mythologie wird es auf den Kykladen Inseln besonders spannend, denn hier wird Geschichte lebendig.

Anafi, Syros & Delos: Die weniger bekannten Inseln der Kykladen

Die Kykladen bestehen aus 24 bewohnten Inseln, wovon einige noch als Geheimtipp gelten. Wo ihr – neben Mykonos, Santorin, Naxos und Paros – auch noch traumhafte Sandstrände findet, verraten wir euch im 2. Teil unserer Kykladenvorstellung. ► Das Inselparadies Kykladen und seine weniger bekannten Inseln

Zusammenfassung
Die unbekannten Inseln Griechenlands: Das Inselparadies Kykladen (Teil 1)
Artikel Name
Die unbekannten Inseln Griechenlands: Das Inselparadies Kykladen (Teil 1)
Beschreibung
Ihr kennt die Kykladen nicht? Die griechischen Kykladen Inseln sind eine echte Traumdestination. Wir stellen euch die einzelnen Inseln mit ihren interessanten Orten vor und zeigen euch, warum die Vielfalt von Santorin, Mykonos, Naxos und Paros zum Inselhüpfen einlädt.
Autor
  1. Sonntag, 23. Juli 2017 um 12:17 Uhr Silke Gutgesell sagt: Antworten
    Suche vom 28.12-7.01.18 eine Reise zu zweit.all inklusive wãre toll Warm soll es sein und Silvester ein Erlebnis werden
  2. Dienstag, 25. Juli 2017 um 14:02 Uhr TUI Bloggerin Miriam sagt: Antworten
    Hi Silke,danke für deinen Kommentar und deine Anfrage. Wo soll es denn bei deiner Silvesterreise genau hingehen? Hast du schon ein spezifisches Ziel im Auge bpsw. wie hier im Artikel die Kykladen? Wenn ja, welche Kykladeninsel schwebt dir vor? Und welches Erlebnis zu Silvester wünschst du dir? Möchtest du wild feiern gehen, Silvester romantisch oder/und ruhig verbringen oder ganz außergewöhnlich? Ich bräuchte bitte noch ein paar Hinweise von dir, damit ich dir passende Tipps geben kann. Falls du noch keine konkrete Idee hast: Ein tolles Erlebnis ist sicherlich auch das große schöne Feuerwerk auf der Insel Funchal (Madeira). Funchal ist dafür bekannt, dass es das ganze Jahr über angenehme Temperaturen aufweist und recht trocken ist. Auch im Dezember ist es hier noch mit mind. 14 Grad und maximal 20 Grad sehr angenehm. Ein tolles Hotel, das ich dir empfehlen kann, ist das moderne 4 Sterne Pestana Promenade Premium Ocean SPA Resort direkt am Meer. Erholung bietet hier auch das schöne SPA. Andere tolle Hotels auf Funchal findest du hier. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Liebe Grüße, Miriam

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.