TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Aktiv

Fit in den Sommer mit den TUI SENSIMAR Meerfit-Wochen: 10 Motivationstipps von Fitnessexpertin Johanna Fellner

14.04.2017
TUI Bloggerin Miriam
Alle Beiträge anzeigen

Der Sommer kommt, aber die Bikinifigur lässt noch auf sich warten? Dann kombiniert doch einfach Sport mit Urlaub und nehmt an den TUI SENSIMAR Meerfit-Wochen mit Johanna Fellner teil! Die bekannte Fitness- und Gesundheitsexpertin macht euch innerhalb von einer Woche fit und vermittelt euch auf sympathische Art und Weise, dass Bewegung Spaß macht! Wir haben Johanna interviewt und zeigen euch, wie ihr Sport ganz leicht in euren Alltag integrieren könnt, geben euch Motivationstipps und zeigen, warum die Teilnahme an den Meerfit Wochen die beste Entscheidung eures Tages und ein wichtiger Schritt für eine fitte Zukunft ist!

Die Meerfit-Wochen mit Johanna Fellner starten wieder in den TUI SENSIMAR Hotels

Die Meerfit-Wochen mit Johanna Fellner starten wieder in den TUI SENSIMAR Hotels

Johanna Fellner im Interview: 10 Fragen zu Sport, Urlaub und Ernährung

1. Was sind deiner Meinung nach die Fitnesstrends für 2017?

Grundsätzlich unterscheide ich zwischen Trends & Trends Trends. Also Trends, die kommen, neuen Schwung verbreiten und wieder gehen, wie Trampolin Fitness. Und Trends, Trends die kommen, bleiben und sich als eigene Richtung etablieren, wie Faszientraining, Bodyweight Training und Propriozeptives Training & medical Fitness.

Ein momentan aktueller Trend ist Trampolin Fitness.

Trendsport Trampolin: Feature

Eine Anleitung zum Trampolinspringen gibt es, wenn ihr auf das Bild klickt.

TUI SENSIMAR MEERFIT-WOCHEN MIT JOHANNA FELLNER

Warum die Meerfit Wochen genau das Richtige für euch sind?

Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene können mitmachen und werden durch einen speziellen Unterrichtsstil gut trainiert und gefordert ohne überfordert zu werden. Die Gruppen sind nicht groß, maximal 15 Teilnehmer werden von Johanna Fellner fit gemacht, damit auf jeden individuell eingegangen werden kann.

Wann gibt es die nächsten Meerfit-Wochen?

8.-15.05.2017 im TUI SENSIMAR Playa La Barossa, Costa de la Luz in Spanien

26.09-03.10.2017 im TUI SENSIMAR Grand Mediterraneo Resort & Spa by Atlantica auf Korfu

Wieviel kostet die Teilnahme?

259 Euro pro Person exclusive Kosten der Reise, zubuchbar über das TUI.com Servicecenter (0511-56780105)

Als Trends mit Zukunftsperspektive sehe ich Faszientraining: 2006 revolutionierten neue Forschungen auf dem Gebiet der Faszien (sog. kollagenes Bindegewebe) die Bewegungswelt. Mittlerweile ist Faszientraining als Trend im Fitnessbereich richtig angekommen und entwickelt sich stetig weiter. Faszientraining ist dabei viel mehr als das Training mit Rollen! Die meisten Übungen kannst du ohne Rollen ausführen und machen richtig Spaß. Das zeige ich auch in meinem Programm NATURALFLOW, welches auf meiner DVD „HappyBalance“ zu finden ist.

Ein weiterer Trend für 2017 ist Propriozeptives Training und medical Fitness: Es gibt ja kaum mehr jemanden, der nicht irgendwo ein Rücken-, Hüft- oder Knieleiden mit sich bringt. Daher wird das Thema Gesundheit im Fitnessbereich immer wichtiger und die Trainer sind gefordert sich entsprechend weiterzubilden. Propriozeptives Training ist eine Methode aus der Physiotherapie, die sich wunderbar im Trainingsbereich einsetzen lässt. Dabei werden über instabilen Untergrund, Schwungstäbe, Bälle etc. (z.B. IO Ball, Staby, Wackelpads) tiefere Muskelschichten und mehr Muskelfasern aktiviert, die zu einer besseren Stabilität der Gelenke und verbesserten Ansteuerung der Muskulatur beitragen und so vor Verletzungen schützen bzw. den Regenerationsprozess födern. Im Prinzip setzt diese Art von Training da an, wo der Physiotherapeut aufhört.

Auch im Trend bleiben wird Bodyweight Training, also das Training mit dem eigenen Körpergewicht. Den eigenen Körper hat man ja sozusagen immer und jederzeit dabei und kann direkt mit dem Training loslegen. Die Barriere anzufangen, ist also sehr gering. Außerdem ist Bodyweight Training zeitsparend und effektiv. Aber Achtung! Qualität geht hier immer vor Quantität. Das heißt, bitte führt die Übungen sauber und kontrolliert aus. Das ist mir hier besonders wichtig zu erwähnen. Wer gerade erst anfängt, sollte sich langsam steigern! Wenn du dir nicht sicher bist, ob du die Übung sauber ausführst, frage bitte einen Trainer, einen Physiotherapeuten oder komm zur Meerfit-Woche. In den Meerfit-Wochen korrigiere ich jeden Einzelnen, weshalb die Gruppengröße auch auf 15 begrenzt ist. Wenn du schon trainiert bist, bekommst du trotzdem Tipps, wie du dich für dich verbessern kannst. Das liegt mir am Herzen!

Ebenso im Trend bleibt die technische Unterstützung, wie Apps, Gadgets, Herzfrequenzmesser und Smartwatches.

Johanna Fellner gibt euch Tipps, wie ihr Sport in euren Alltag integrieren könnt!

Johanna Fellner gibt euch Tipps, wie ihr Sport in euren Alltag integrieren könnt!

2. Yoga, Functional Training, Boxen: Es gibt unendlich viele Bewegungsformen. Wie finde ich den richtigen Sport für mich?

Wichtig ist, dass dir das, was du tust Spaß macht.

Gibt es vielleicht etwas, was du als Kind gerne gemacht hast oder was du schon immer mal machen wolltest? Ansonsten empfehle ich dir einfach alles auszuprobieren. So weißt du hinterher, was zu dir passt.

In der Meerfit-Woche hast du die Gelegenheit verschiedene Workouts auszuprobieren. Schon oft gab es Teilnehmer, die sich sicher waren, dass eine Sportart, wie z.B. Yoga nichts für sie wäre und dann waren sie völlig begeistert…oder umgekehrt :) Aber das ist natürlich auch eine Erfahrung.

3. Viele klagen sie hätten zu wenig Zeit, um Sport zu treiben. Kannst du unseren Lesern eine Übung für zwischendurch verraten, die wirklich jeder machen kann und auch sollte?

Nein! Denn wenn die Motivation fehlt, bringen auch die besten Übungen nichts. Lieber gebe ich ein Mini Coaching ;-)

Die Zeit ist immer die selbe, es kommt drauf an, was Dir wichtig ist.

1. Bitte die nächsten Fragen schriftlich in einem schönen Notizbuch beantworten:

  • Was bedeutet es für dich Sport zu treiben? Gibt es einen Sport, der dir Spaß machen würde?
  • Was genau wäre in deinem Leben anders, wenn du regelmäßig diesen Sport machen würdest? (z.B. besseres Körpergefühl, besseres Spiegelbild, gute Laune, Ausgeglichenheit, verbesserte Fitness, Stärkung des Rückens, schmerzfreier Rücken, regelmäßiges Treffen mit (neuen) Freunden zum Sport etc.
  • Wären diese Punkte für dich erstrebenswert?
  • Wie viele Stunden hast du pro Woche zur Verfügung? (24×7)
  • Wie viele Stunden brauchst du zum Schlafen, Arbeiten, Dinge erledigen, Sonstiges?
  • Wie viele Stunden bleiben jetzt übrig?
  • Wie viel Zeit brauchst du für Sport?

2. So, und jetzt braucht ́s einen Plan.

Trage deine Sporteinheit als Termin ein und behandle diesen, wie jeden anderen Termin auch!
Zusäzlich solltest du Bewegung zur Gewohnheit machen, indem du jeden Tag kurze Workouts durchführst. Auf meiner Happy Balance DVD gibt es bspw. 15 Minuten Einheiten für jeden Tag.

Vielleicht haben dir diese paar Gedanken schon einen Schubs in die richtige Richung gegeben. Manchmal stecken aber andere, ggf. auch tiefer sitzende Themen dahinter. Genau darum geht es im Coaching. Im Einzelgespräch kann ich dich natürlich ganz individuell unterstützen. 10 Minuten Analysen anhand eines längeren Fragebogens gibt es bei den Meerfit-Wochen. Auch deshalb wirken diese so nachhaltig.

Auch bei den Meerfit-Wochen gibt Johanna 10 Minuten Analysen

Auch bei den Meerfit-Wochen gibt Johanna 10 Minuten Analysen

4. Welchen Sport machst du am liebsten? Welche ist deine Lieblingsübung und warum?

Ich liebe die Abwechslung und bin gern in der Natur. Im Winter mag ich es zu Skaten (Langlaufen) und im Sommer bin ich reiten oder mit dem Mountainbike unterwegs. Dieses Jahr möchte ich außerdem anfangen mit dem Rennrad zu fahren.

Meine Lieblingsübung zu definieren ist schwierig, denn ich habe so viele. Aber eine davon kommt aus meinem FUNCTIONALFIT Programm und heißt „Walking Plank“.

In der Liegestützposition gehst du zur Seite und führst dabei Liegestütz aus. Ich mag diese Übung, da sie am ganzen Körper spürbar und koordinativ ist (man hat keine Zeit etwas anderes zu denken). Außerdem kann ich sie einfacher/schwerer gestalten und sie macht Spaß!

5. Im Urlaub gibt es viele Leckereien am Buffet: Welche Ernährungstipps kannst du unseren Lesern für den Urlaub geben?

Viele Urlauber machen den Fehler, zu viel durcheinander und zu viel auf einmal zu essen. Ich kann das gut verstehen, das sieht ja alles immer so lecker aus und schmeckt hervorragend. Allerdings packt das unser Verdauungssystem nicht so gut. Deshalb meine Tipps: Das Essen läuft nicht weg und du musst nicht alles an Tag 1 ausprobieren. Lass dir einfach Zeit beim Essen und achte auf dein Hunger- und Sättigungsgefühl.

Am besten du startest mit einer Suppe ohne Brot. Bei der Hauptspeise entscheide dich zwischen Fisch, Fleisch oder vegetarischer Kost. Bleibe hier bei einer Stilrichtung und esse nicht alles durcheinander. Auch solltest du mindestens ein Glas Wasser zum Essen trinken. Als Nachspeise empfehle ich aufgeschnittenes Obst. Für süße Gelüste kannst du auch 1/2 Kugel Eis mit Obst wählen, es geht ja nur um den Geschmack von etwas Süßem.

Es gibt ein paar Ernährungsfehler, die sich immer wieder im Urlaub einschleichen. Wie ihr diese vermeiden könnt, verrät euch Johanna hier im Interview.

Es gibt ein paar Ernährungsfehler, die sich immer wieder im Urlaub einschleichen. Wie ihr diese vermeiden könnt, verrät euch Johanna hier im Interview.

Kleine Hilfe: Input = Output! Mit einem angemessenen Sportprogramm hältst du also deine Figur ;)

Aber ganz wichtig: Urlaub, das Leben und auch Fitness ist zum Genießen da. Wenn dir also ein Nachtisch ins Auge springt und du das total gern magst, bitte gienieße es!

6. Wie sieht für dich Urlaub aus? Entspannst du auch in deinen Ferien oder suchst du die Destination nach Sportmöglichkeiten aus?

Macht auch beim Beachvolleyball eine gute Figur: Johanna bei der letzten Meerfit-Woche

Macht auch beim Beachvolleyball eine gute Figur: Johanna bei der letzten Meerfit-Woche

 

Urlaub war für mich mein halbes Leben lang ein Fremdwort. Ich bin auf einem Bio Bergbauernhof aufgewachsen und Urlaub war einfach nicht drin. Dann musste ich als junge selbstständige Aerobictrainerin schauen, wie ich meine Fortbildungen und meine Versicherungen finanziert bekomme. Ich habe dann früh angefangen für meine Ausbildung und meinen Job zu reisen. Das habe ich mir auch beibehalten können. Urlaub im Sinne von „mich nicht mit meinem Job zu beschäftigen“, habe ich erst vor einigen Jahren entdeckt.

Für mich ist es am wichtigsten, mir zwischendurch Zeit zu nehmen und auf genügend Regeneration und Ausgleich zu achten. Mittlerweise fahre ich ganz bewusst ein paar Tage raus in die Natur, gehe Rad fahren, in die Berge, reiten, mache Yoga am Strand oder schaue einfach nur auf den See. Entspannung bedeutet für mich, keine Termine zu haben und Sport machen zu können, der mir gerade einfällt. Ich liege auch gern mal am Strand, mittlerweile sogar länger als eine Stunde. Gern miete ich mich auch in die Ferienwohnung am Bauernhof meines Bruders ein und genieße dort Natur und Familie. Das bedeutet für mich Energie tanken.

Klassischer Urlaub ist dann bei mir eine Verbindung aus Abenteuer, Kultur und natürlich Bewegung. Ich reise gern, auch aus einem bestimmten Grund heraus z. B. nach Andalusien, um zu Surfen, an den Gardasee, um klettern zu gehen oder nach Kuba zum Salsa tanzen und Spanisch lernen. Ich probiere auf meinen Reisen gern Neues aus. Bei der letzten Meerfit Woche habe ich das erste Mal Beachvolleyball gespielt – gemeinsam mit den Teilnehmern.

In der nächsten Meerfit Woche in Andalusien gehe ich an meinem freien Tag vielleicht am Strand reiten und wer will, kommt einfach mit.

7. Worauf dürfen sich die Teilnehmer der „Meerfit-Woche“ freuen?

Egal ob du alleine, mit einer Freundin oder deiner Mutter anreist, dich erwartet ein toller Urlaub, der mehr ist, als nur eine Woche Auszeit.

TUI SENSIMAR PREISAKTION: AB 399 Euro in den TUI SENSIMAR urlaub

Wir haben für euch in 15 adults only TUI SENSIMAR Hotels die Preise gesenkt!

Wer jetzt noch schnell bucht, kommt günstiger zu den Meerfit-Wochen, denn auch in den teilnehmenden Hotels TUI SENSIMAR Playa La Brossa und TUI SENSIMAR Grand Mediterraneo Resort & Spa by Atlantica haben wir die Preise für euch heruntergesetzt!

Mehr Infos zur TUI SENSIMAR Preisaktion

Fünf Tage lang machen wir morgens ruhige Übungen, wie Faszientraining, Yoga und Rückentraining, abends vor dem leckeren Abendessen geben wir dann nochmal richtig Power bei FUNCTIONALFIT, Bootcamp und Circuit Training. In einem informativen Vortrag bekommst du Inspiration zum Thema Motivation, Training und Ernährung. Anhand eines Fragebogens analysiere ich für dich wichtige Themen und gebe dir ganz individuelle Tipps an die Hand, die du dann zu Hause im Alltag anwenden kannst. So wirst du nicht nur kurzfristig motiviert, sondern bekommst einen Kick mit langfristiger Wirkung und Veränderungspotential für deinen Alltag.

Es freut mich immer sehr, wenn ich Mails von Teilnehmern bekomme, die mir mitteilen, dass ihnen die Meerfit Woche einen Schubs in die richtige Richtung gegeben hat und sie meine Tipps immer noch anwenden. Auch das positive Feedback von Alleinreisenden, die der Meerfit Woche mit Unsicherheit begegnet sind oder Männern, die von ihren Frauen mitgeschleppt wurden und anfangs noch kritisch waren, ist natürlich super!

Bei der letzten Meerfit-Woche: Auch Training am Strand gehört dazu!

Bei der letzten Meerfit-Woche: Auch Training am Strand gehört dazu!

8. Muss ich vorher schon trainiert haben bzw. muss ich mich darauf vorbereiten oder kann ich als Anfänger einsteigen?

Eine gewisse Grundlagen-Fitness macht Sinn, wenn ihr an den Meerfit-Wochen teilnehmen wollt.

Wer lange gar nichts gemacht hat oder komplett neu einsteigt, sollte sich vorbereiten. Dazu habe ich auf meiner Webseite ein Programm – EASYFIT, mit dem sich Einsteiger Schritt für Schritt herantasten können. EASYFIT passt sich ganz einfach dem individuellen Zeitbudget an. Der beiliegende Trainingsplan hilft bei der Trainingsplanung. Trainiere z.B. jeden Tag ein Programm von 10 – 15 Minuten. Auch eignen sich für Einsteiger meine Programme für Rückentraining und Yoga sowie meine DVDs Happy Balance, Starker Rücken, 7 days 7 workouts und natürlich mein Buch: „Projekt Traumfigur“.

Eine gewisse Grundlagenfitness gehört dazu, wenn ihr bei den nächsten Meerfit-Wochen mitmachen wollt.

Eine gewisse Grundlagenfitness gehört dazu, wenn ihr bei den nächsten Meerfit-Wochen mitmachen wollt.

9. Wie entsteht dein Fitnessprogramm? Wo holst du dir Inspiration?

Das ist ganz unterschiedlich und kommt auf das Fitnessprogramm an. FUNCTIONALFIT ist die Essenz aus über 20 Jahren Erfahrung im Fitness- und Medienbereich, kombiniert mit aktuellen Erkenntnissen. Bei der Konzeption war ich gefordert, immer neue Workouts zu entwerfen, die mit dem eigenen Körpergewicht zu Hause durchführbar, zeitsparend, effektiv, figurformend, aktuell und für mich wichtig: qualitativ und fundiert sind. Auch meine Teilnehmer im Personal Training haben natürlich ihre Fitnessziele und wollen diese am besten in einer Stunde erreichen. Dann sehe ich mir die Entwicklungen am Fitnessmarkt an. Die sehr intensiven Funktionellen Trainingsprogramme wie Cross Fit, Tabata & Co und auf der anderen Seite wird immer noch Bauch, Beine, Po mit isolierten Üungen unterrichtet, was zu wenig intensiv ist, um eine Veränderung herbeizurufen. FUNCTIONALFIT schafft hier genau die Brücke. Funktionelle Ganzkörperübungen, Intervalltraining als effektivste Form der Kalorienverbrennung, dennoch durch ein eingebautes 3-Stufen System für jeden machbar, mit dem Focus auf Bewegungsqualität. Aktuelle Ansätze, wie Faszientraining, werden berücksichtigt und sind Bestandteil des Programms. FUNCIONALFIT ist also ein effektives Rundumpaket.

Könnt ihr vielleicht auch bald, wenn ihr bei den Meerfit-Wochen mitmacht.

Könnt ihr vielleicht auch bald, wenn ihr bei den Meerfit-Wochen mitmacht.

NATURALFLOW ist ein Faszientraining. Noch bevor dieser Fitnesstrend aufkam, war ich auf Fortbildungen zu dem Thema und habe mir Professoren, Wissenschaftler unda Profis auf diesem Gebiet gesucht, so wie ich das immer mache wenn ich eigene Fortbildungen wähle. Hier habe ich Gespräche und Interviews mit führenden Faszienforschern, wie Thomas W. Myers und Dr. Robert Schleip, geführt und weitere Fortbildungen bei verschiedenen Instituten absolviert. Die theoretischen Grundlagen und Bewegungsansätze musste ich dann noch mit der Praxis verknüpfen. Und hier sehe ich auch meine Aufgabe: Einen Transfer zu schaffen, von der Wissenschaft hin zur Praxis.

Aus der Theorie heraus entwickle ich also eigene Übungen, verpacke diese in ein ganz klares System, das wiederum für Trainer wichtig ist, um die Übungen auch in einer sinnvollen Reihenfolge und ohne viel Aufwand erfolgreich umsetzen zu können. Dann halte ich Rücksprache mit den Experten und Kollegen. Im Anschluss teste ich das Programm mit meinen Kursteilnehmern, Personal Training Kunden und Schülern, nehme Anpassungen vor und erst wenn alles 100 % funktioniert, geht das Programm raus.

Im Moment habe ich viele neue Ideen. Vielleicht verrate ich die ein oder andere in den Meerfitwochen. Mit Sicherheit bringe ich viel Inspiration mit, denn erst kürzlich habe ich auf der ECA Convention in NYC unterrichtet und war auf der Fibo. Im Sommer bin ich dann auf der IDEA in Las Vegas. Alleine die Orte inspirieren mich. Da werde ich sicherlich neue Trends aufspüren.

10. Wie können die Teilnehmer nach der „Meerfit-Woche“ weitertrainieren?

Die Teilnehmer können im Prinzip immer und jederzeit mit mir trainieren. Auf meiner Webseite www.johannafellner.de/online-training gibt es viele meiner Programme als Video. Das Video kann man auf allen Geräten (Handy, Lap Top oder Tablet) streamen oder sogar herunterladen. Manche Teilnehmer gönnen sich auch einen schönen City Trip nach München und kommen zu mir zum Personal Coaching. Dabei gibt es 30 Minuten Coaching, 60 Minuten Training, einen Trainingsplan, Ernährungsplan und Coaching Plan für zu Hause.

Nach der Meerfitwoche ist vor der Meerfitwoche :-)

Vielen Dank für das ausführliche Interview, Johanna!

Zusammenfassung
Fit in den Sommer mit den TUI SENSIMAR Meerfit-Wochen: 10 Motivationstipps von Fitnessexpertin Johanna Fellner
Artikel Name
Fit in den Sommer mit den TUI SENSIMAR Meerfit-Wochen: 10 Motivationstipps von Fitnessexpertin Johanna Fellner
Beschreibung
Der Sommer kommt, aber die Bikinifigur lässt noch auf sich warten? Dann kombiniert doch einfach Sport mit Urlaub und nehmt an den TUI SENSIMAR Meerfit-Wochen mit Johanna Fellner teil! Die bekannte Fitness- und Gesundheitsexpertin macht euch innerhalb von einer Woche fit und vermittelt euch auf sympathische Art und Weise, dass Bewegung Spaß macht! Wir haben Johanna interviewt und zeigen euch, wie ihr Sport ganz leicht in euren Alltag integrieren könnt, geben euch Motivationstipps und zeigen, warum die Teilnahme an den Meerfit Wochen die beste Entscheidung eures Tages und ein wichtiger Schritt für eine fitte Zukunft ist!
Author
  1. Donnerstag, 27. April 2017 um 10:53 Uhr Kurt Pinnecke sagt: Antworten
    Hallo , Wir (meine Frau u. Ich ) machen fast jeden Tag Sport u. dass im Wasser , Garten oder auf dem F.- Rad

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.