TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Aktiv

Faszinierende Kargheit: Wüsten der Erde

13.07.2015
TUI Bloggerin Nadine
Alle Beiträge anzeigen

Ihr sucht Wüstenromantik und Abenteuer? Auch Nadine ist ein Wüsten-Fan und hat für euch die schönsten Wüsten der Erde zusammengetragen – inklusive handlichem Wüsten-Wissen zum Angeben beim nächsten Smalltalk.

Es gibt Menschen, die sind fasziniert von Bergen und Seen, von schneebedeckten Gipfeln oder reißenden Flüssen. Ich wiederum bin total begeistert von den Wüsten der Erde. Irgendwann einmal auf dem Rücken eines Kamels in den Sonnenuntergang in der Wüste reiten, das ist ein großer Traum von mir. Die karge Landschaft und die unendliche Weite haben es mir einfach angetan. Doch wo kann ich mir diesen Traum erfüllen? Dafür habe ich mir mal eine Liste gemacht:

Kurzes Wüsten-Wissen

Obwohl es tagsüber in der Wüste wirklich heiß wird, kann es nachts in der Sahara sogar Minustemperaturen geben! Diese großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind vor allem auf die Trockenheit in der Wüste zurückzuführen: Es fehlen einfach die Wolken zwischen Erde und Sonne als Schutzschicht und Ausgleich.

  • USA > Kalifornische Wüste
  • Afrika > Sahara
  • Australien > Mehrere Wüsten
  • Namibia > Kalahari Wüste und Namib

Wüste in Ägypten: Sahara, die größte Wüste der Welt

Ägypten liegt innerhalb des nordafrikanischen Trockengürtels mit sehr wenigen Niederschlägen (sehr praktisch für Badeurlauber am Roten Meer, die sich keine Sorgen darum machen müssen, ob es während ihres Aufenthalts regnen könnte). Kein Wunder also, dass Ägypten bis zu 96% aus Wüste besteht. Die Sahara gilt als die größte Trockenwüste der Erde – es gibt daneben auch Eiswüsten, wie ich gelernt habe. Die Sahara ist insgesamt in etwa so groß wie die gesamten USA und erstreckt sich über den Norden Afrikas.

Wüste Kamele Ägypten

Genau so habe ich mir meine Wüsten-Tour vorgestellt – nur der Sonnenuntergang fehlt noch

Über die TUI wird in Ägypten ein Ausflug angeboten, der meiner Wunschvorstellung schon sehr nahe kommt: „Magic Safari“ – Hier wird Wüstenabenteuer mit Wüstenromantik kombiniert. Mittags geht es mit dem Geländewagen in die Wüste. Danach geht es weiter mit dem Kamel, um danach auf ein Quad umzusteigen, um Vollgas zu geben. Am Abend kann dann jeder Teilnehmer den unbeschreiblichen Sternenhimmel in der Wüste erleben. Also Pullover nicht vergessen, denn abends wird es kalt in der Wüste!

TUI Blog-Tipp: Wie viel Spaß Quad fahren in der Wüste macht, hat Johann hier bereits berichtet.

Wüste in Namibia: Die älteste Wüste der Welt Namib und Kalahari, die eigentlich keine Wüste ist

Kurzes Wüsten-Wissen

Ein Gebiet wird als „Wüste“ bezeichnet, wenn es weniger als 5% Vegetation aufweist. In einer Savanne findet ihr schon mehr Vegetation vor, je nach Savannentyp kann es ähnlich trocken sein wie in der Wüste.

In Namibia gibt es gleich mehrere Wüsten, genauer gesagt drei Wüsten, um einen unvergesslichen Ausflug zu machen bzw. gleich einen ganzen Urlaub in der Wüste zu verbringen. Die älteste Wüste der Welt ist übrigens die Wüste Namib hier in Namibia. Bereits 80 Millionen Jahre trocknet sie da vor sich hin, irgendwie unvorstellbar lange. Rot ist der Sand hier, welcher unlängst zum Markenzeichen Namibias geworden ist. Die Kalahari Wüste, die eigentlich keine Wüste, sondern eine Savanne ist, besteht nunmehr größtenteils aus Nationalparks, welche von zahlreichen Touristen besucht werden. In der Kalahari Wüste regnet es im Vergleich zu anderen Wüsten der Erde viel, vor allem in den Sommermonaten während des deutschen Winters, in denen es auch sehr heiß wird. Kamele gibt es in Namibia zwar auch, weit verbreitet sind sie aber nicht. In Namibia macht man eher Wüstentouren mit dem Auto. Tipps dazu bekommt ihr in diesem Artikel von Mia, Eindrücke von der Namib Wüste hat Daniela Kebel hier für euch.

Wüste Orient Kamel

Nicht nur im Orient warten faszinierende Wüsten auf euch

Wüsten in den USA: Die Wüste Kaliforniens und der Wüstenstaat Nevada

Kurzes Wüsten-Wissen

Die trockenste Wüste der Welt ist die Atacamawüste in Südamerika. Warum es in der Atacamawüste besonders trocken ist? Durch ihre Lage im Regenschatten der Anden fällt hier einfach kein Regen.

Vor nicht allzu langer Zeit war es ein großes Thema in den Nachrichten: Kalifornien muss Wasser sparen. Im Goldenen Bundesstaat bzw. in Nevada liegt unter anderem auch der Death Valley Nationalpark, die trockenste Gegend der USA und einer der heißesten Orte der Erde, der in der Mojave Wüste liegt. Neben dieser gibt es in Kalifornien auch noch die Sonora Wüste, in der die bekannten Kakteen wachsen, die wir wohl alle von den Fotos kennen. Nevada ist der Bundesstaat mit den meisten Wüstengebieten.

Wüsten in Australien: So viel Sand auf einem Kontinent

Knapp 20% des australischen Kontinents ist mit Wüste überzogen. Zu den bekanntesten Wüsten in Australien gehören die Große Victoria Wüste sowie die Große Sandwüste. Die australischen Wüsten sind extrem trocken und heiß, dennoch haben es die Aborigines geschafft, in dieses Wüstenregionen zu überleben.

Pinnacles Wüste Australien

Die Pinnacles Wüste in Australien: Hier warten neben Wombats einige andere wilde Tieren und Action wie Sandboarding auf euch

Es gibt auf der Erde natürlich noch viele weitere Wüstengebiete. Immerhin sind 20% unserer Erde von Wüste bedeckt. Wenn ihr also demnächst einen Urlaub plant, schaut doch mal nach einem Ausflug in die Wüste und erlebt die Faszination Wüsten der Erde selbst!


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.