TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Die TOP 10 New York Sehenswürdigkeiten

23.12.2016
TUI Bloggerin Sandra
Alle Beiträge anzeigen

Die Top 10 New York Sehenswürdigkeiten zu benennen ist gar nicht mal so einfach, hat diese Wahnsinnsmetropole doch einfach so viel Sehenswertes, so viel Leben, so viel zu Entdecken. TUI Bloggerin Sandra hat es dennoch versucht…

New York, Times Sqaure

Mit der Hop-on Hop-off-Bustour über den Times Square.

TUI Hoteltipp: Hotel Riu Plaza New York Times Square

RIU Plaza New York Times Square

Das moderne 4-Sterne-Hotel befindet sich in New York City – Manhattan, direkt im Stadtzentrum. Das RIU Plaza ist das ideale Hotel für euren Städtetrip, denn der Times Square und die Broadway-Theater sind nur einen Katzensprung entfernt.

Mehr Infos zum Hotel
Mehr Hotels in New York

Meine Städtereisen beginne ich ganz gern mit einer Hop-on-Hop-off-Bustour. Damit kann ich mir einen einen guten Überblick über die Stadt verschaffen und besonders bei schönem Wetter „oben ohne“ den freien Blick auf die Stadt genießen.

In New York gibt es gleich eine ganze Reihe dieser Hop-on-Hop-off-Touren – unbedingt machen solltet Ihr die Downtown- und die Uptown-Tour durch Manhattan. Die bringen euch zu allen Attraktionen und werden in der Regel durch einheimische Stadtführer live begleitet, was sehr unterhaltsam ist. Wir haben uns für ein 48-Stunden-Ticket entschieden, bei dem man die Tour dann auch noch ein zweites Mal, z. B. in den Abendstunden durch die beleuchtete Innenstadt machen kann.

Wenn ihr darüber hinaus noch den Besuch einiger New York Sehenswürdigkeiten und Museen plant, lohnt es sich unbedingt schon vorher einen der New York City Pässe zu kaufen. Das ist wesentlich günstiger und ihr könnt bei vielen Attraktionen den Fast Track nehmen und Zeit sparen. Vergleicht die Pässe am besten gut, da sie sich in Leistung und Geltungsdauer unterscheiden.

Für fast alle New York Sehenswürdigkeiten müsst Ihr teilweise lange Wartezeiten einplanen. Wenn euch der Jetlag so wie uns früh morgens aus dem Bett holt – nutzt es aus! Gerade in den frühen Morgenstunden könnt ihr dann ohne großes Anstehen euer Sightseeing genießen.

Hier nun die 10 New York Sehenswürdigkeiten, die ihr unbedingt gesehen haben müsst:

1. Statue of Liberty

Es gibt viele Möglichkeiten, Lady Liberty zu besuchen. Kostenlos ist die Überfahrt mit der Staten Island Ferry von Manhattan nach Staten Island, bei der man allerdings „nur“ an der Freiheitsstatue vorbeifährt. Wir haben uns für „wenn schon, denn schon“ und die klassische Statue Tour entschieden, die nach Liberty Island fährt und bei der ihr direkt um die Statue herum spazieren könnt. Bei Abfahrt in Manhattan sichert euch am besten ein Plätzchen am Heck der Fähre und wechselt während der Fahrt langsam zur rechten Seite – so habt ihr immer einen fantastischen Blick auf die Skyline von Manhattan und die Freiheitsstatue.

2. Empire State Building

Ein Besuch des wohl bekanntesten Wolkenkratzers darf bei einem New York Trip einfach nicht fehlen. Schon der Art déco Baustil des Empire State Building ist einmalig. Auf der Aussichtsplattform in der 86. Etage in 320 Metern Höhe kommt ihr dann aus dem Staunen nicht mehr hinaus. Wir hatten bei traumhaftem Wetter einen grandiosen 360-Grad-Rundumblick über New York. Übrigens: Zwischen 8 und 9 Uhr morgens geht es ohne großes Anstehen direkt nach oben.

3. Times Square

Gerade wenn man in Manhattan wohnt, kommt man am flirrenden und pulsierenden Times Square – der New York Sehenswürdigkeit schlechthin – und seinem skurrilen Treiben gar nicht vorbei. Erst in den Abendstunden fangen die überdimensionalen LED-Werbeflächen so richtig an zu glühen und von der großen Tribüne aus könnte man stundenlang der verrückten Szenerie zuschauen.

New York, Times Square am Abend

So bunt ist es am Times Square!

4. Brooklyn Bridge

Seit „Sex and the City“ und der romantischen Miranda-Steve-Szene musste es ein Spaziergang über die romantische Brooklyn Bridge sein. Der Gang über die architektonisch wunderschöne Hängebrücke ist bei strahlendem Sonnenschein ein tolles Erlebnis und der Ausblick nach Brooklyn und Manhattan fantastisch.

New York, Spaziergang über die Brooklyn Bridge

Die Brooklyn Bridge ist eine der ältesten Hängebrücken in den USA.

New York, Aussicht auf Manhattan von der Brooklyn Bridge.

Toller Blick nach Manhattan von der Brooklyn Bridge.

5. One World Trade Center mit dem 9/11 Memorial

Das One World Trade Center steht an der Stelle des am 11. September 2001 zerstörten World Trade Centers und ist mit 541 Metern Höhe das höchste Gebäude der Stadt.

Davor liegt das 9/11 Memorial – die wirklich beeindruckend gestaltete Gedenkstätte. Hier hatte ich das erste Mal in Manhattan das Gefühl, die Zeit würde innehalten – so bewegt ist man beim Anblick der beiden riesigen Wasserbecken in dessen bronzene Ränder die Namen der Verstorbenen eingraviert sind. Hier lohnt sich auch ein Besuch am Abend, an dem alles erleuchtet ist.

New York, Ground Zero

Ergreifende Stimmung am Ground Zero.

6. 9/11 Memorial Museum

Nachdem mein Teenager-Sohn erstmalig Interesse an einem Museumsbesuch kundgetan hat, haben wir uns natürlich nicht zweimal bitten lassen. Und das war eine gute Entscheidung, denn dass 9/11 Memorial Museum geht wirklich unter die Haut. Knapp 10.000 Artefakte und original Ton- und Bildaufnahmen lassen einen die Geschehnisse vom 11. September noch einmal erleben – sehr bewegend. Wer die 24 € Eintritt sparen möchte: am Dienstagabend ist der Besuch kostenlos.

New York, 9/11 Memorial Museum

Knapp 10.000 Artefakte und original Ton- und Bildaufnahmen im 9/11 Memorial Museum.

7. China Town & Little Italy

Da steigt man in Manhattan aus und ist binnen Sekunden in einer komplett anderen Welt. Chinesische Schriftzeichen, enge volle Straßen, exotische Geschäfte, Marktstände mit undefinierbaren Früchten, Fischgeschäfte und rot gebeizte Enten in den Schauvitrinen der Restaurants. Dazu Gerüche und Stimmengewirr wie man es sonst wohl nur aus Asien kennt.

Nur ein paar Straßen weiter findet man sich in „Little Italy“ wieder. Hier zieht nicht nur ein Hauch von „Bella Italia“ durch die Straßen, man denkt auch unweigerlich Marlon Brando oder Al Pacino kommen jeden Moment um die Ecke.

8. Top of the Rock

Wer kennt nicht das Rockefeller Center, das gerade zur Weihnachtszeit mit seinem überdimensional großen, pompös geschmückten Weihnachtsbaum und der davor liegenden Eislaufbahn eine der meist fotografierten Szenen der Stadt ist.

Auf dem 70. Stock befindet sich die Aussichtsplattform Top of the Rock, von der Ihr einen atemberaubenden Blick über die Stadt habt. Wenn ihr den schon tagsüber vom Empire State Building hattet, empfehle ich euch „Top of the Rock“ unbedingt noch am Abend bzw. bei Sonnenuntergang. Das Lichtermeer ist absolut fantastisch. Bitte bedenkt, dass ihr hier feste Einlasszeiten zugewiesen bekommt, so dass es ratsam ist, seine Tickets samt Zeiten 1-2 Tage vorher zu reservieren.

Ausblick vom Top of The Rock bei Nacht.

Ausblick auf ein bombastisches Lichtermeer.

9. High Line Park

Wer dem Manhattan-Trubel für 2,5 Kilometer entkommen möchte, sollte unbedingt die High Lane entlang spazieren. Die alte, stillgelegte Hochbahntrasse wurde begrünt, mit Kunst und Skulpturen versehen und ist damit ein echtes Highlight im Großstadtdschungel von New York.

Am besten schaut Ihr vorher beim Chelsea Food Market im Meatpacking District vorbei und gönnt Euch eine kleine Stärkung für den bevorstehenden Spaziergang.

Sitzgelegenheit mit Aussicht aufs New Yorks Straßen.

Überall Plätze zum Verweilen und immer ein toller Panoramablick .

10. Central Park

Um den Central Park zu erkunden, bräuchte man alleine wohl schon einige Tage. Der größte Park New Yorks ist nicht nur grüne Lunge, sondern auch ein beliebter Treffpunkt der New Yorker. Wir hatten leider nicht genügend Zeit und haben den Park nur hier und da streifen können, aber das ist ja dann auch ein triftiger Grund, um nochmal hierher zu kommen :)

Kennt jeder: Parkbank mit Kuliisse im Central Park.

Hier könnte man stundenlang sitzen…

Das waren meine Top 10 New York Sehenswürdigkeiten.

New York Tipps

TUI New York TIPP

New York Fans aufgepasst! Eventuell auch interessant für euch:

Viel New York für wenig Geld – Es muss nicht immer teuer sein!

New York, New York: Insidertipps für die Weltmetropole

 

 

Zusammenfassung
Die TOP 10 New York Sehenswürdigkeiten
Artikel Name
Die TOP 10 New York Sehenswürdigkeiten
Beschreibung
Die Top 10 New York Sehenswürdigkeiten zu benennen ist gar nicht mal so einfach, hat diese Wahnsinnsmetropole doch einfach so viel Sehenswertes, so viel Leben, so viel zu Entdecken. TUI Bloggerin Sandra hat es dennoch versucht…
Author
  1. Dienstag, 07. Februar 2017 um 11:43 Uhr Theodora sagt: Antworten
    Coole Übersicht die einige gute Tipps bereithält. Ich hätte nicht gedacht dass das 9/11Memorial Museum doch recht teuer ist, da kann man ja dienstags abends doch etwas sparen. Der High Line Park klingt auch sehr gut und bietet bestimmt ein schönes Fotomotiv, im Kontrast zur Skyline New Yorks. Ich will ja unbedingt mal nach NYC, um zu fotografieren und vll auch etwas zu shoppen^^ Die Stadt reizt mich einfach sehr. Nun weiß was ich mir anschauen sollte und was sich wirlich lohnt, denn im Urlaub verfliegt die Zeit ja nur so. Mein einziges Problem ist immer dass ich nur schlecht mit dem Zug wegkomme, da wir hier leider schlecht angebunden sind. Daher kann ich die tollen Zug zum Flug Angebote die es oft gibt nicht nutzen. Dann bleibt nur das eigene Auto, denn Freunde oder Familie will ich für sowas nicht einspannen. Da ja Geld zur Sightseeing und Shopping übrig bleiben soll, habe mich mir mal die Zeit genommen, Abstellplätze fürs Auto zu suchen die vll nicht ganz so teuer sind wie am Flughafen. Ich habe dabei eine nützliche Seite gefunden [Link wurde entfernt, Bitte keine Werbeinhalte in Kommentare einbinden] die verschiedene Angebote auflistet. Fand ich jetzt gar nicht so schlecht, man konnte recht gut vergleichen. Aber vll findet sich ja doch eine Möglichkeit mit dem Zug zu fahren oder ich habe Glück und es passt mal mit den Verbindungen. Die Tipps hier helfen mir beim Sightseeing auf jeden Fall weiter :)
    • Donnerstag, 09. Februar 2017 um 09:33 Uhr TUI Bloggerin Sandra sagt: Antworten
      Liebe Theodora, vielen Dank für Dein Feedback und schön, dass Dir meine Tipps gefallen haben! :) Wenn Du gerne fotografierst, musst Du einfach mal nach New York - da tut sich ein Motiv nach dem nächsten auf. Da vergisst man sogar fast das Shoppen. Ok, fast! ;) Vielleicht schaust Du auch mal nach Park, Sleep & Fly-Angeboten. Da kann man ganz gemütlich am Vortag anreisen, in einem Hotel in Flughafennähe übernachten und das Auto auf dem Hotelparkplatz lassen. Das ist manchmal tatsächlich günstiger, als wenn man nur parkt. Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass Du nach New York kommst und wer weiß, vielleicht lese ich dann ja bald von Deinen Tipps. Viele Grüße, Sandra

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.