TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Die schönsten Weihnachtsmärkte in Berlin 2015

09.12.2015
TUI Bloggerin Miriam
Alle Beiträge anzeigen

Weihnachtsmärkte gibt es in Berlin  auch 2015 wie Sand am Meer. Doch welcher ist der Schönste? Die TUI Mitarbeiter haben hier für euch ihre ganz persönlichen Berliner Lieblingsweihnachtsmärkte zusammengestellt.

Überall funkelt und glitzert es, Wham! mit „Last Christmas“ dudelt aus allen Richtungen und Menschen mit Geschenktüten und gebrannten Mandeln schlendern gemütlich durch die Straßen. Kaum eine andere Stadt in Deutschland erstrahlt zum Weihnachtsfest so wie unsere Hauptstadt, denn in Berlin gibt es wohl die größte Auswahl an Weihnachtsmärkten überhaupt. Wer es bunt und schrill liebt, der wird auf dem Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz glücklich; Schwedensympathisanten finden große Freude auf dem Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei und wer es klein und kuschelig, romantisch bevorzugt, wird im Nikolaiviertel fündig. So viel Vielfalt in Sachen Winterweihnachtsmarkt ist toll, stellt einen aber auch vor die große Frage: Welchen Weihnachtsmarkt soll ich bloß besuchen? Schließlich haben wir in Berlin nur einen Monat Zeit (bei einigen sogar bis Silvester), um den Märkten einen Besuch abzustatten. Damit ihr die restlichen Dezembertage optimal nutzen könnt, habe ich mich für euch umgehört und die persönlichen Lieblingsweihnachtsmärkte unserer TUI Mitarbeiter zusammengestellt.

Lydias ♥-Weihnachtsmarkt:
Erst auf den Weihnachtsmarkt und dann in den Club auf dem RAW-Gelände

TUI Bloggerin Lydia

Mein Tipp: Besucht den kleinen Weihnachtsmarkt auf dem RAW-Gelände, welcher sich im noch recht jungen Club Haubentaucher befindet. Als idealer Einstieg für die Partynacht in den umliegenden Clubs könnt ihr hier abwechslungsreich essen und ganz entspannt das bunte Treiben beobachten. Im Inneren erwarten euch liebevoll geschmückte Stände, die über Bratwurst und Crêpes auch vegane Gerichte und indische Snacks anbieten. Neben dem kulinarischen Angebot gibt es auch noch einige Verkaufsstände, die z.B. wollene Winterbekleidung anbieten. Eine Live-Band sorgt mit deutschen Songs für eine angenehme Untermalung. Falls euch das noch nicht genug Beschäftigung ist, könnt ihr euch auch beim Eisstockschießen versuchen oder den Blick auf den beleuchteten Outdoor-Pool genießen, während sich die Kleinen im Kinderparadies austoben. Herzstück ist die urige Holzhütte, in der es Glühwein, Lumumba und eine österreichische-deftige Brotzeit gibt (für Veggis gibt’s die „Save Bambi“ Platte). Hinweis: Der Weihnachtsmarkt hat Donnerstag bis Sonntag geöffnet.

Haubentaucher Berlin

Von außen sieht der Haubentaucher wenig spektakulär aus – von innen bietet sich ein urgemütlicher Weihnachtsmarkt

Johanns ♥-Weihnachtsmarkt:
Weihnachtsmarkt im Klunkerkranich über den Dächern Berlins

TUI Blogger Johann

Wer zu seinem Glühwein noch eine tolle Aussicht genießen will, der ist auf dem Weihnachtsmarkt des Klunkerkranich genau richtig. Auf dem Dach des Parkdecks der Neukölln-Arcaden findet auch dieses Jahr wieder ein Weihnachtsmarkt über den Dächern der Hauptstadt statt. Die Stände haben viele kreative und selbstgemachte Sachen im Angebot. Ich fand den weißen Glühwein sehr lecker – den hatte ich vorher noch nie probiert. Dazu gibt es immer noch ein bisschen Kunst und Veranstaltungsprogramm. Und natürlich der Blick – der ist einmalig!

Melis ♥-Weihnachtsmarkt:
Idylle pur im Baumschulenweg

Meli

Ich liebe Weihnachten und seine süßlich duftenden Weihnachtsmärkte. Mein gesamter Terminkalender im Dezember richtet sich danach, denn schließlich gibt es hier in Berlin so viele verschiedene Märkte und damit einiges zu entdecken. Dieses Jahr hat mich besonders der Weihnachtsmarkt in der Späthstraße, nahe Baumschulenweg, begeistert. Für 3 Euro pro Nase bekommt ihr hier nicht nur niedliche Holzstände mit regionalem Angebot, sondern auch Pflanzenausstellungen und einen großen Weihnachtsbaum zu sehen. Das Beste daran: Ihr könnt die ganze Zeit an der frischen Waldluft spazieren, ohne komplett durch zufrieren, denn zum Aufwärmen gibt es auf dem Gelände viele kleine Hallen. Außerdem findet ihr hier auch eine Märchenhütte des Monbijou-Theaters und viele kleine Verkostungsmöglichkeiten von Bärlauchpesto über Zwiebelmarmelade und Original Dresdener (!) Christstollen. Lecker! Ein Highlight, dass ihr nicht verpassen dürft: der Getränkestand Hahns mobile Mostquetsche. Hier könnt ihr zwischen Birnen-, Holunder oder auch Johannesbeer-Most sowie verschiedenen „Schuss-Varianten“ wählen und ich kann euch versprechen: Sie sind alle köstlich!

Miriams ♥-Weihnachtsmarkt:
Farbspektakel am Schloss Charlottenburg

TUI Bloggerin Miriam

Wenn ich nicht gerade in Dresden auf dem Striezelmarkt unterwegs bin, dann schlendere ich jedes Jahr aufs Neue über den Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg. Die farbenprächtigen Lichtspiele und die weihnachtlichen Klänge auf der Bühne direkt vor dem Schloss verzaubern mich dabei ganz besonders. Ohne Geschiebe und Gedrängel kann ich hier meinen Glühwein genießen und meinen Blick über die angebotene Handwerkskunst schweifen lassen. Das Besondere: Es gibt hier einen Kinderweihnachtsmarkt direkt nebenan.

Rikes ♥-Weihnachtsmarkt:
An einem Wochenende im Dezember ruft der Rixdorfer Weihnachtsmarkt

RikeDer Rixdorfer Weihnachtsmarkt ist anders als die anderen Märkte in Berlin und daher mein Lieblingsweihnachtsmarkt. Zahlreiche Vereine begleiten euch hier durch die Vorweihnachtszeit und erinnern mit ihren sozialen und kulturellen Anliegen an den besinnlichen Ursprung der Adventszeit. Dadurch erzeugt der Weihnachtsmarkt eine ganz besondere Stimmung. Berührt vom Vortrag weihnachtlicher Chor- und Bläsermusik verschiedener Kinderchöre und Musikerinnen mit Kiezbezug, könnt ihr hier von Stand zu Stand schlendern und allerlei Selbstgebasteltes und Weihnachtliches entdecken. Das traditionelle Schnitzelbrötchen von Scheer solltet ihr dabei unbedingt probiert haben. Besonders tolles Flair entsteht, wenn bei Einbruch der Dunkelheit die Gaslaternen der Neuköllner Feuerwehr an die Stände ausgeteilt werden. Zwischen historischem Kutschstall, alter Schmiede und auf dem ganzen Richardplatz entsteht dann ein weihnachtlich beleuchteter Ort mit einzigartiger Ausstrahlung. Ein Tipp, wenn ihr mit Kindern unterwegs seid: Auch wenn es nicht so romantisch schön ist, wählt für euren Besuch lieber den frühen Nachmittag. Am Abend kann es auch mal eng und unübersichtlich werden. Der Rixdorfer Weihnachtsmarkt fand am letzten Wochenende statt. Wenn ihr dennoch Lust bekommen habt, merkt euch dieses besonderen Weihnachtsmarkt also unbedingt für 2016 vor.

Nadines ♥-Weihnachtsmärkte:
Stadtspaziergang durch Berlins weihnachtliche Mitte

TUI Bloggerin Nadine

TUI Hoteltipp: nhow Berlin

nhow BerlinFür die rund 60 Weihnachtsmärkte in Belrin solltet ihr schon etwas mehr Zeit einplanen. Wie wäre es also mit einem Wochenende in Berlin, an welchem ihr Weihnachtsshopping und Weihnachtsmarkt perfekt kombinieren könnt? ► Zu den Berlin Last Minute Angeboten Wenn ihr noch das passende Hotel sucht, empfehle ich allen, die das Besondere suchen, das nhow Berlin. Das stylishe Hotel liegt direkt an der Spree im Berliner Stadtteil Friedrichshain. Das gesamte Hotel ist quietschebunt gestaltet und lässt Interieurfanherzen höher schlagen.
Mehr Infos & Buchung

Zum Feierabend begebe ich mich auf eine Weihnachtsmarktreise durch Berlins Mitte. Um dem Glühwein und den Mandeln etwas entgegensetzen zu können, wird es ein Spaziergang. Los geht es am Potsdamer Platz. Die „Winterwelt“ eröffnet Jahr für Jahr stets als erster Weihnachtsmarkt Berlin, für all diejenigen, die den ersten Glühwein nicht erwarten können – so wie mich. Hier auf dem Platz gibt es eine Schnee-Reifen-Rutsche, die für reichlich Gaudi auf dem Weihnachtsmarkt sorgt. Nebenan gibt es bei Lutter und Wegner leckeren Winzerglühwein ohne Tassenpfand.

Zwei U-Bahn-Stationen oder ein paar Laufschritte weiter liegt der von vielen meiner Freunde und Bekannten als „schönster Weihnachtsmarkt Berlins“ beschriebene Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt. Ab 14 Uhr kostet der Eintritt zum Weihnachtsmarkt 1€, dafür gibt es allerlei Nascherreien von Rahmbrot über Raclette bis hin zur obligatorischen Weihnachtsmarkt-Bratwurst und dem Langos. Aber auch kleine Stände bieten allerlei weihnachtliches feil und auf der Bühne gibt es Musik und Showprogramm. Das Besondere am Weihnachtsmarkt auf dem Gendarmenmarkt ist natürlich die Kulisse: Eingebettet zwischen Deutschen Dom und Französischen Dom, welche beide wunderschön beleuchtet sind, lässt sich hier der Trubel Berlins wunderbar vergessen.

Vom Gendarmenmarkt aus geht es weiter vorbei an der World of TUI in der Markrafenstraße, über den Bebelplatz, auf dem sich Touristen zum Betrachten des historischen Platzes versammeln, hin zum nächsten Weihnachtsmarkt am Opernpalais. Der Nostalgische Weihnachtsmarkt ist durch die umliegenden Bauarbeiten leider in diesem Jahr sehr entzerrt und nicht ganz so gemütlich wie andere Weihnachtsmärkte in Berlin, also geht es gleich weiter ins Nikolaiviertel, welches mit seinen Lichtern und der Spree eine wunderschöne Kulisse bieten.

Nikolaiviertel Berlin

Das Nikolaiviertel ist zur Weihnachtszeit besonders schön beleuchtet

Am Roten Rathaus wartet dann wieder ein großer Weihnachtsmarkt mit allem, was dazu gehört. Das Dresdner Handbrot muss sein, gibt es das doch in Berlin nur hier. Außerdem warten jedes Jahr neue köstlich gebrannte Mandeln darauf, probiert zu werden. Dieses Jahr neu für mich: Die Geschmacksrichtungen Red Bull, Smarties und Giotto. Für alle Aktiven bietet der Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus obendrauf eine Eislaufbahn, auf der sich Groß und Klein austoben können.

Bevor es weiter Richtung Alexanderplatz geht, gibt es noch einen Glühmost, der laut Verkäufer rote Bäckchen macht und wirklich sehr, sehr lecker schmeckt. Am Alexanderplatz ist es wuselig wie immer, aber auch hier kommen begeisterte Glühweintrinker voll auf ihre Kosten.

Weiter geht der Stadtrundgang Richtung Sophienstraße, in welcher sich der 20. Umwelt- und Weihnachtsmarkt befindet. Stände mit leckeren Maronen neben interessanten Fläschen Hochprozentigen, fair getradeter Kakao und Maiskolben – in der Sophienstraße gibt es allerlei Interessantes zu bestaunen und zu erwerben. Die schönste Straßenschmückung gibt es übrigens meiner Meinung nach am Bahnhof Zoo, beim Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. Dafür nehme ich dann aber doch lieber die Bahn! 🙂

Wir wünschen euch viel Spaß beim Bummel über die Weihnachtsmärkte Berlins!

TUI Weihnachtsmarkt-Tipp:

Marktliebhaber aufgepasst! Aus unserer Reihe „Weihnachtsmärkte“ eventuell auch interessant für euch:

Last Minute zu den schönsten Weihnachtsmärkten: 5 Orte Zum Artikel

Mein Besuch auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt ► Zum Artikel

Die schönsten Weihnachtsmärkte in Hannover ► Zum Artikel

Weihnachtsschmaus auf dem 581. Dresdner Striezelmarkt ► Zum Artikel


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.