TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Bei Sonne und Schnee das Jahr ausklingen lassen: Silvester in den Bergen

29.12.2015

Für Saskia steht es fest:  Der liebste Ort zum Jahreswechsel sind und bleiben einfach die Berge! Noch heute schwärmt sie vom letzten Silvester in den Bergen und denkt an die vielen Oooooohs und Aaaaaahs.

Letztes Jahr war es wieder soweit, nach den Weihnachtstagen in Süddeutschland machten wir uns auf den Weg ins Salzburger Land. Gefühlt war das der gleiche Plan, den Restdeutschland, die Niederländer und die Briten ebenfalls hatten. Neben den Massen an Autos auf der A8 kam noch der heftige Wintereinbruch hinzu. Somit benötigten wir für eine Strecke von 316 km knapp sieben Stunden.

Daher mein Tipp an Euch: Reist niemals am Samstag vor Silvester gen Süden, sondern lieber am Donnerstag oder Freitag davor – dann spart Ihr Euch viel Stress und Zeit und habt außerdem noch ein paar Tage mehr Auszeit :)

Berge Österreich

Die winterliche Bergwelt des Salzburger Landes.

Bei Ankunft durften wir feststellen: Die lange Anreise hat sich gelohnt! Wir wurden bei Kaiserwetter durch das fröhliche Personal mit einem Gläschen Sekt herzlich im Hotel Forsthofgut empfangen. Die stilvolle Einrichtung im modernen Alpenstil trug neben den freundlichen Gesichtern des Servicepersonals zu einer gemütlichen, fast heimischen, Atmosphäre bei.

Entspannter Jahreswechsel: Ideale Bergkulissen-Wellness-Auszeit im Hotel Forstguthof

NEU: Mit TUIfly von ab Hannover nach Salzburg

Seit dem 19. Dezember 2015 bringen TUI euch zweimal wöchentlich direkt von Hannover nach Salzburg. Solange der Vorrat reicht, reist euer Skigepäck kostenlos mit. ► Mehr Infos hier

Der Forsthofgut war ideal für uns, denn er bietet den direkten Einstieg in das Skigebiet Saalbach-Hinterglemm-Leogang und liegt direkt am Fuße der Talabfahrt.

Auch für Winterwanderfreunde ist das Hotel perfekter Ausgangsort, um die idyllische Landschaft zu Fuß zu erkunden.

Traumhaften Panoramablick auf die faszinierenden Leonganger Steinberge genießt Ihr im SPA-Bereich. Für mich wurde es ein Ritual, dort meinen Skitag ausklingen zu lassen. Der waldSpa lädt auf jeden Fall zum Verweilen ein!

Und erst die kulinarische Leistung des Küchenteams! Der Tag begann stets mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, bei dem für jeden etwas dabei war: (Körner-)Brötchen, Brot, Müsli, frisches Obst, Käse- und Wurstplatten, und vieles vieles mehr – alles aus der Region und alles Bio! Diese frischen Zutaten schmeckt man einfach. Und auch das abendliche Menü war einfach nur WOW! Was uns hier in Österreich auf den Teller gezaubert wurde, war nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch für unsere Geschmacksnerven ein Genuss.

Silvester Skifahren

Am liebsten verbinden wir den Silvesterurlaub mit Skifahren – und dann zum Aprés Ski in den Wellnessbereich!

Silvester in den Bergen: Jahreswechsel im  Skigebiet Saalbach-Hinterglemm-Leogang

Mein Tipp für Silvester in den Bergen

Fackellauf der Skilehrer in Saalbach und Hinterglemm am 31.12. um 17 Uhr mit anschließender Open-Air-Silvester-Party: Wiener Walzer Tanz, Magic Pisten Bully Show, Skishow mit Fahnenparade und Formation, traditioneller Fackellauf, Feuerwerk und vielem mehr.

Ein ganz besonderer Ort zum Silvester feiern ist natürlich der Berg – und den besten Ausblick auf ein Feuerwerk hat man ganz oben. Also machten wir uns um 18 Uhr mit einem bekannten Pärchen per Gondel auf den Weg, um auf 1.760 Meter – im AsitzBräu – vor einer imposanten Kulisse bei deftigem Essen, guter Live-Musik und mit vielen fröhlichen Partybegeisterten das Jahr ausklingen zu lassen.

Wir entschieden uns für etwas „Traditionelles“ – in dieser Skiregion ein absoluten Muss: das urige Hut-Essen (ähnlich wie Fondue), mit Filet vom Rind, Schwein und Hendl, dazu eine Ofenkartoffel, eine große Schüssel Salat, Knoblauchbrot und unterschiedliche Dips.

Silvester in den Bergen

Silvestern in den Bergen ist so ziemlich der schönste Jahreswechsel, den ich mir vorstellen kann.
Angebote für euren Winterurlaub in Österreich gibt’s auf TUI.com

Nach dem Essen hielt es uns dann kaum noch auf den Plätzen und wir rockten zum Sound der Partyband, bis es dann schon fast Mitternacht war und sich vor der Tür alle versammelten, um gut gelaunt das neue Jahr zu begrüßen. Eingeläutet wurde das Feuerwerk mit einer tollen Fackelshow, begleitet durch Schneebullies und perfekter Musik. Vor dieser traumhaften Kulisse war der gemeinsame Countdown für mich schon ein ganz besonderer Moment – und um Punkt 0 Uhr ging es los, das farbenfrohe Feuerwerk, begleitet von aaaahs, ooooohs, und schöööööns! Wir fielen uns in die Arme – Fremde und Freunde – und wünschten uns ein frohes Neues! Begonnen hatte es auf jeden Fall wunderbar!

Ich kann euch Silvester in den Bergen auf jeden Fall wärmstens empfehlen. Die Kulisse, die Akustik, der Schnee – für mich das perfekte Ambiente für den Jahreswechsel.

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein Happy New Year!


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.