TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Aktiv

Abenteuer in der Ferne: Sportliche Ausflüge in der Dominikanischen Republik

24.11.2017
TUI Bloggerin Miriam
Alle Beiträge anzeigen

Die Dominikanische Republik zu beschreiben ist nicht schwer! Etwa 7 Sonnenstunden am Tag, traumhaft warmes Wasser, paradiesische Strände mit türkisblauem Meer, schattenspendenden Palmen und sauberem, feinen Sand – ja, dafür ist das beliebte karibische Urlaubsziel bekannt. Doch wusstet ihr auch, dass die DomRep weitaus mehr zu bieten hat als den üblichen, entspannten Sommerurlaub? Schnorcheln, Reiten, Wandern – und das sind nur einige sportliche Ausflüge, die ihr hier unternehmen könnt! Wir zeigen euch, was fernab vom Beach angeboten wird.

Montag: Zeit zum Relaxen – Sonnen am einsamen, paradiesischen Sandstrand
Dienstag: Shoppingtime – Sightseeing und Bummeln in der City
Mittwoch: Action bitte! – Reiten am Strand und Ziplining
Donnerstag/Freitag: Ruhe pur – Wandern in der Natur
Samstag: Einmal zum Paradies – Schnorchelausflug
Sonntag: Es wird rasant – Fahrt mit dem Geländewagen

So oder so ähnlich stellt ihr euch euren Traumurlaub vor? Wie wäre es dann mit einer Reise in die Dominikanische Republik? Die DomRep wird oft unterschätzt und „nur“ mit seinen weißen, palmengesäumten Traumstränden und seinem karibischen Meer assoziiert – was natürlich nicht wirklich schlimm ist, wenn wir ehrlich sind ;-) Doch wird es dem karibischen Land auch gerecht? Nicht wirklich! Denn es gibt weitaus mehr zu sehen!

So kennen wir die Dominikanische Republik: Traumstrände und karibisch blaues Meer

So kennen wir die Dominikanische Republik

Die DomRep ist ein echtes, tropisches Naturparadies mit einer traumhaften Flora und Fauna. Ein Drittel des Landes steht unter Naturschutz, zahlreiche Nationalparks sorgen für ein saftiges Grün und ein vielfältiges Artenreichtum von u.a. Pflanzen, Vögeln, Fischen und Reptilien.

Ein Teil davon ist auch gut erreichbar, andere mit längeren Reisen verbunden. Auch bietet die DomRep eine ausgeprägte Berglandschaft und mit dem Pico Duarte mit 3098 Höhenmetern den höchsten Berg in der Karibik. Wer also im Urlaub nicht nur faul am Strand rumliegen mag – was man zugegebenermaßen in der Dominikanischen Republik auch gut aushalten könnte – sollte sich das karibische Land mal näher ansehen. Wir haben euch ein paar sportliche Ausflüge für die Dominikanische Republik mitgebracht.

Rasante Tour mit dem Terracross-Geländewagen

TUI HOTELTIPP: CHIC PUNTA CANA

CHIC Punta Cana

Direkt am wundervollen, flach abfallenden Sandstrand von Uvero Alto liegt das moderne und stylische 5-Sterne-Hotel CHIC Punta Cana für Adults only. In sechs Restaurants könnt ihr hier euren Gaumen verwöhnen lassen. Es gibt 2 Pools und ein breites Animationsangebot. Einige Suiten bieten einen direkten Poolzugang

Mehr Infos zum Hotel

Was die Wüstensafari in Dubai ist, ist in der DomRep die Safari mit einem Terracross – einem Offroadwagen für weniger ausgebaute Wege. Hier könnt ihr mal so richtig das Kind in euch rauslassen und mächtig Spaß haben! Aber Vorsicht: Es wird dreckig.

Das Terracross-Abenteuer könnt ihr auch über die TUI buchen. Die Fahrt geht durch die schöne Landschaft der Dominikanischen Republik und führt euch durch verschiedene Dörfer und zu einem Biobauernhof inkl. Kaffeepause und Treffen mit Einheimischen. Zurück geht es zu einem See, um euch kurz zu erfrischen und danach zum wunderschönen, naturbelassenen Macao Beach. Besonders toll an diesem sportlichen Ausflug in der Dominikanischen Republik: Ihr lernt das Hinterland kennen, dürft in die einheimische Produktvielfalt eintauchen und erfahrt, wie Kaffee, Rum und Schoki hergestellt und exportiert werden.

Zum TUI Ausflug

Terracross Abenteuer in der DomRep (Copyright: Lee Charlton)

Terracross Abenteuer in der DomRep (Copyright: Lee Charlton)

Hoch zu Ross: Reiten am Strand

Für viele ein Traum: Ein Mal am karibischen Strand reiten und die wundervolle Landschaft auf sich wirken lassen! Das könnt ihr auch in der DomRep. Entweder ihr bucht einen Ausflug oder ihr begebt euch in die Reitställe des Landes (z.B. Cabarete) und lasst bei eurem Ausritt die naturbelassenen Sandstrände und grünen Wälder an euch vorbeiziehen.

Zum TUI Ausflug

Reiten am Strand, hier an der Playa Rincon (Shutterstock/Stefano Ember)

Reiten am Strand, hier an der Playa Rincon (Shutterstock/Stefano Ember)

Die Dominikanische Republik zu Fuß erkunden

Natürlich könnt ihr direkt in einer mehrtägigen Tour den Pico Duarte, den höchsten Berg der Karibik, erklimmen. Ihr könnt es euch aber auch erstmal leichter machen und die schönen Nationalparks zu Fuß entdecken (viele sind aber nur mit einem Führer betretbar), an Zuckerrohrfeldern, Flüssen, Wasserfällen, Wäldern, kleinen Dörfern und Kaffeeplantagen vorbeiwandern und in die ursprüngliche Dominikanische Republik eintauchen, wo ihr den hilfsbereiten und freundlichen Einheimischen begegnet.

Keine Angst: Die Straßennetze sind gut ausgebaut – solange ihr Nebenstraßen mit Schlaglöchern meidet – und so steht einem sportlichen Ausflug ins Hinterland der Dominikanischen Republik nichts im Wege. Warum ihr gerade in der DomRep wandern solltet? Das Klima ist angenehm warm, die Landschaften und Ausblicke auf Berge und Meer spektakulär, die Artenvielfalt ein Traum (z.B. um Vögel zu beobachten). Außerdem erwarten euch in den Gebirgen reißende Flüsse und steile Bergwände, die zum Rafting (nur im Rio Yaque del Norte möglich) und Klettern einladen. Ein besonderes Erlebnis sind auch Wasserwanderungen, bei denen man mehrere Wasserfälle erklimmt und in diesen auch baden geht. Möglich ist das bei den 27 Wasserfällen von Damajagua. Aber Vorsicht: Hier geht es steil hoch und tief runter ;)

Saftig grün ist das Hinterland der Dominikanischen Republik (Shutterstock/laesperanza)

Saftig grün ist das Hinterland der Dominikanischen Republik (Shutterstock/laesperanza)

Besonders schön ist übrigens der Besuch des Nationalparks Jaragua im Süden der Insel, das größte Biosphärenreservat der DomRep, denn hier trefft ihr auf eine spannende Vegetation und Tierwelt, besonders auf viele Vogelarten. Außerdem gibt es hier mehrere Lagunen und Höhlen. Im Salzsee Laguna Oviedo, welche mit Mangroven bewachsen ist, könnt ihr sogar Flamingos beobachten!

Beste Reisezeit für die DomRep

Spektakuläre Aussichten beim Golfen genießen

Golfliebhaber werden in der Dominikanischen Republik sehr glücklich, denn das Land gilt als eines der beliebtesten Golfdestinationen der Welt. Mehr als 25 Plätze, u.a. designt von Architektengrößen wie Tom Fazio (Corales) oder Jack Nicklaus (Punta Espada), lassen sich hier finden. Besonders schön ist auch der von Pete Dye entworfene Golfplatz Teeth of the Dog, der sich ebenso direkt am Meer befindet und spektakuläre Aussichten bietet.

Teeth of the Dog in der DomRep

Teeth of the Dog in der DomRep

Die (Unter)wasserwelt der DomRep entdecken

Wer in die Schönheit der artenreichen Unterwasserwelt der Dominikanischen Republik eintauchen will, hat rund 50 Tauchbasen zur Auswahl. La Caleta bei Boca Chica zählt dabei mit seinen Unterwasserhöhlen und Kalksteinterrassen zu den schönsten Tauchgebieten, aber auch vor der Küste von Samana lässt sich tolles erblicken: Riffe und Wälle bis 54 Meter Tiefe. Die Isla Catalina ist für seine bunten Korallenbänke bekannt, unweit davon entfernt (bei Bayahibe) liegt das St.-Georges-Wrack, ein langer Stahlfrachter, der das Tauchen zum echten Erlebnis werden lässt.

Fortgeschrittene lieben das Tunnelsystem La Pirámide, Anfänger und Schnorchler erfreuen sich über die Korallenriffe im Gebiet Puerto Plato. Vor der Halbinsel Samana könnt ihr übrigens auch Buckelwalen beim Paaren beobachten, auch bei Río San Juan könnt ihr Buckelwale und Delphine erspähen.

TUI Tipp: Schnorcheln könnt ihr auch im Naturreservat Cabeza de Toro – neben Haien und Stachelrochen! ► Zum TUI Ausflug

Schnorcheln und Tauchen in der DomRep

Schnorcheln und Tauchen in der DomRep

Ihr wollt auch auf dem Wasser aktiv sein? In Cabarete an der Nordküste der Dominikanischen Republik herrscht ganzjährig starker Wind, weshalb ihr hier bestens Surfen könnt. Am Strand findet ihr einige Veranstalter, die euch das Wind- oder Kitesurfen lehren und die entsprechende Ausrüstung leihen.

TUI Blogtipp: Bloggerin Anja zählt Cabarete zu den besten Spots zum Kitesurfen lernen. Warum das so ist, erfahrt ihr hier inklusive Tipps, wie ihr die richtige Kiteschule findet und worauf ihr beim Kiten achten müsst ► Zum Artikel

Kitesurfen in Cabarete

Kitesurfen in Cabarete

Mehr Inspiration zur Dominikanischen Republik

Das waren unsere Ideen für sportliche Ausflüge in der Dominikanischen Republik. Wer es kulturell mag oder mehr zu Ziplining in Punta Cana erfahren möchte, sollte bei ► unseren TOP 5 interssanten Orten der DomRep vorbeischauen. Wer doch lieber nur faulenzen möchte, bekommt hier die ► TOP 5 besten Strände der DomRep.

NICHT VERGESSEN: Seid nächste Woche dabei, wenn die neuste Folge von Capture The Moment, dieses Mal mit Marc Bächtold in der Dominikanischen Republik, live geht. Was euch erwartet? Das seht ihr im Vorabvideo ► Capture The Moment Part V – Ab ins Abenteuer: Mit Fotograf Marc Bächtold in die Dominikanische Republik

Zusammenfassung
Abenteuer in der Ferne: Sportliche Ausflüge in der Dominikanischen Republik
Artikel Name
Abenteuer in der Ferne: Sportliche Ausflüge in der Dominikanischen Republik
Beschreibung
Die Dominikanische Republik zu beschreiben ist nicht schwer! Etwa 7 Sonnenstunden am Tag, traumhaft warmes Wasser, paradiesische Strände mit türkisblauem Meer, schattenspendenden Palmen und sauberem, feinen Sand - ja, dafür ist das beliebte karibische Urlaubsziel bekannt. Doch wusstet ihr auch, dass die DomRep weitaus mehr zu bieten hat als den üblichen, entspannten Sommerurlaub? Schnorcheln, Reiten, Wandern - und das sind nur einige sportliche Ausflüge, die ihr hier unternehmen könnt! Wir zeigen euch, was fernab vom Beach angeboten wird.
Autor

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.