TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Unterwegs mit...

Sonne im Gepäck: Die TUI Sommerprogramm-Präsentation 2017 auf Gran Canaria

06.12.2016
TUI Bloggerin Annika
Alle Beiträge anzeigen

Im Rahmen der großen TUI Sommerprogramm-Präsentation 2017 reiste TUI Kollegin Annika mit 80 Journalisten, 7 Influencern und vielen TUI-Mitarbeitern für vier Tage auf die schöne kanarische Insel Gran Canaria und erlebte ein vielfältiges Programm. Für Euch hat sie hinter die Kulissen geschaut.

Irgendwie ist es doch jedes Jahr das Gleiche: Je kälter es draußen wird, desto größer wird mein Fernweh, jede Zelle meines Körpers schreit nach Sonne und ich versuche mir warme Gedanken zu machen, indem ich mich an sonnige Reisemomente zurück erinnere.

Umso besser, wenn man dann im Rahmen einer Dienstreise tatsächlich noch einmal seine Koffer packen darf, Wollpullis und Mützen einfach liegen lässt und Bikini, Sonnenbrille sowie Sommerkleider wieder hervorkramen kann. Jippiiieee! Im Rahmen der großen TUI Sommerprogramm-Präsentation 2017 ging es für mich vor zwei Wochen für vier Tage auf die schöne kanarische Insel Gran Canaria. Gemeinsam mit 80 Journalisten, 7 Influencern und TUI-Mitarbeitern konnte ich, neben fachlichen Themen und Terminen, die Zeit nutzen, um die Insel ins Herz zu schließen und Sonne für die kommenden Wintermonate zu tanken.

Strand von Gran Canaria

Inselliebe Gran Canaria

Was wir alles erlebt und fotografisch eingefangen haben, könnt ihr direkt auf Twitter und Instagram sehen, wenn ihr nach dem Hashtag #TUIPK sucht.

Gran Canaria im November ist wie eine leicht vorgezogene Bescherung zu Weihnachten. Viele kleine  Überraschungs-Geschenke, die statt unter einem Baum unter der wunderbar wärmenden Sonne in Hülle und Fülle vor einem ausgebreitet werden (Dieses Essen! Papas Arrugadas, die köstlichsten kleinen Runzelkartoffeln, die Orangen von der Plantage und die Mangos direkt vom Baum! Die Kaffeemarmelade von der einzigen Kaffeeplantage Europas!) Das schönste Geschenk: Der raue, wunderschöne Norden der Insel.
(Sabine von looping-magazin.de)

Das Sport-Center des schönen Wetters: Immer geöffnet.

Gran Canaria – was für eine fantastische Insel. Bisher kannte ich von den Kanaren nur Fuerteventura, Lanzarote und Teneriffa. Aber Gran Canaria, die drittgrößte kanarische Insel, hat mich besonders begeistert und ist definitiv eine zweite Reise wert! Denn in vier Tagen konnten wir natürlich nur einen kleinen Eindruck von der Insel bekommen.

Ob Sportmöglichkeiten, Traumstände oder Natur-Hotspots – Gran Canaria überzeugt durch seine Vielfältigkeit. Zudem zählt das schöne Wetter hier zur „Tagesroutine“. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 24 Grad – perfekt für Sommerliebhaber wie mich. Weniger als eine Autostunde trennt das Meer vom Hochgebirge.

Meine ganz persönlichen Highlights von Gran Canaria

1. Das Naturschutzgebiet der Dünen von Maspalomas:

Die ausgedehnte Dünenlandschaft am Meer sowie der alte Leuchtturm liegen auf der Südseite von Gran Canaria im Zentrum eines Küstenabschnitts, der zu den meist besuchten Urlaubsgebieten Europas zählt. Wenn man gegen frühen Abend zu den Dünen läuft, erlebt man hier einen spektakulären Sonnenuntergang über dem Meer. Die Form der Sanddünen wandelt sich unaufhörlich unter dem Einfluss des Windes. Man fühlt sich wie in einer Wüste und die wunderschöne Landschaft strahlt ganz viel Ruhe und Wärme aus.

Gran Canaria ist eine wunderschöne und interessante Insel, die besonders landschaftlich viel bietet und mit ihrem angenehmen Klima zu tollen Ausflügen einlädt. Der schönste Moment auf der Reise war als ich die endlosen Dünen gesehen habe. So eine Kulisse bietet sich einem nur selten und verleiht das Gefühl von Freiheit.
(Sylvia @Goldie_Berlin)

2. Auf dem E-Bike durch das fruchtbare Hinterland von Gran Canaria:

Für mich war die Durchquerung von Gran Canaria das absolute Highlight der #tuipk: eine Reise durch mehrere Klima- und Vegetationszonen – und das im Lauf eines einzigen Tages.
(Günter Exel von travellive.cc)

Wer es ein bisschen sportlicher mag, sollte unbedingt eine geführte E-Bike Tour mitmachen. Das ist ein Funfaktor XXL sage ich Euch! Und keine Angst, E-Bike fahren kann wirklich jeder. Wenn man möchte, stellt man den kleinen Motor einfach die ganze Zeit auf „Highspeed“ und die Muskeln können Urlaub machen. Oder man stellt sich während der Tour auch mal kleinen Herausforderungen und pedaliert mit eigener Muskelkraft durch die wunderschöne Naturlandschaft. Für mich war die Tour (40 km, 500 Höhenmeter) wirklich ein wunderschönes Reiseerlebnis und ein Gefühl von Freiheit. Vorbei am Ayagaures-Stausee, bunt blühenden Mango-, Orangen- und Avocadobäumen, radelten wir mit zwei Bike-Guides die Serpentinen rauf und runter. Als wir den höchsten Punkt erreicht hatten, eröffnete sich uns oben auf dem Monte Léon Pass ein spektakulärer Ausblick auf das Ayagaures-Bergland. Für Hobbyfotografen wie mich ein absoluter Traum!

Aber seht selbst:

3. Das kleine Fischerörtchen „ Puerto de Mogán“

Die kleine Hafenstadt liegt im Südwesten der Insel und wird auch gerne „das kleine Venedig“ genannt. Hier lohnt es sich durch die kleinen Gässchen zu schlendern, in ein Meer von bunten Blumen einzutauchen und fangfrischen Fisch an der Hafenpromenade zu genießen.

Wohnen mit Meerblick

Untergebracht waren wir im luxuriösen und lifestyligen Riu Palace Meloneras Resort*****, welches ich wirklich weiterempfehlen kann. Die weitläufige Anlage mit mehreren Pools, die topmodernen Zimmer, der wunderschöne Meerblick, das kulinarische Angebot und das freundliche Personal machten mich wirklich sprachlos. Auch die Influencer waren absolut überwältigt und freuten sich wie kleine Sonnenkönige über diese tolle Location, die auch am Abend durch wunderschöne Bars und Restaurants so einiges zur bieten hatte.

Bitte alle an Bord von Mein Schiff 2

Die Pressekonferenz fand auf der „Mein Schiff 2“ statt, welches gerade im Hafen von Las Palmas angelegt hatte. Journalisten, Influencer und TUI-Kollegen versammelten sich im großen Atrium des Kreuzfahrtschiffes, wo das neue TUI Sommerprogramm 2017 vorgestellt wurde. Alle Presseinformationen dazu findet Ihr hier im Überblick.

Anschließend blieb noch genug Zeit, das Schiff zu erkunden. Ich gebe zu, dass ich seitdem des Öfteren von einer privaten Kreuzfahrt mit TUI Cruises träume ;)

Für mich war alles einfach nur toll! Meine Highlights der Reise waren neben der perfekten Organisation, der wunderschönen Landschaft und den super netten Leuten, die abendlichen Veranstaltungen und das köstliche Essen.
(Timo @thebricktraveller)

Klick – Bitte lächeln! Influencer im Gran Canaria Fieber

Die Influencer, welche mit auf Reisen waren, liefen  an einigen Tagen bereits zum Sonnenaufgang mit Kamera und Smartphone durch die Hotelanlage, um tolle Inhalte für ihre Blogs und sozialen Netzwerke zu sammeln. Was ihnen auf der Reise und an Gran Canaria besonders gut gefallen hat, habe ich sie persönlich gefragt und ein paar O-Töne für Euch eingefangen, wie ihr im Beitrag lesen könnt.

Ich war total überrascht von Gran Canaria. Die Insel war eine einzige Hügellandschaft mit beeindruckenden Gesteinsformationen sowie unglaublichen Ausblicken in Täler und dem Meer in der Ferne. Sobald man von den Küsten wegkommt, erscheint alles in einem ganz anderen Licht. Man kann entweder ganz relaxt am Strand Tourist spielen oder auf Abenteuer im Landesinneren gehen. Super!
(Annemarie von travelonthebrain.de)

Vielen Dank an Looping Magazin, Goldie_BerlinBreitengrad 53, Travel on the brain, The Brick Traveller, Uberding, Travel Live für Eure Reiseberichterstattung in Echtzeit.


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.