TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Sehenswürdigkeiten Teneriffa – Willkommen auf der Inselrundfahrt!

31.03.2015
TUI Bloggerin Jacqueline
Alle Beiträge anzeigen

Arbeiten, wo ihr die schönsten Tage des Jahres verbringt! Verliebt habe ich mich in die Insel des ewigen Frühlings, während meines Reiseleitereinsatzes auf Teneriffa. Ich konnte die Insel von all ihren Seiten entdecken und träume noch immer vom einzigartigen Sonnenuntergang über den Wolken und von den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten Teneriffas.

Herzlich Willkommen auf Teneriffa! Bei eurer Landung im Süden der Insel sieht die Landschaft eher karg aus und es ist schwer vorstellbar, dass man innerhalb einer Insel so viele unterschiedliche Landschaftsarten hat. Eine Sache kann ich heute schon versprechen, die Insel und die Sehenswürdigkeiten Teneriffas werden euch auf jeden Fall überraschen.

Drachenbaum Teneriffa

Wenn dieser Baum Geschichten erzählen könnte…

Sicherlich schaut ihr euch vor Abreise zuerst die Landkarte an, um euch einen groben Überblick zu verschaffen. Ist euch aufgefallen, dass die Insel wie eine Ente aussieht, die majestätisch über den atlantischen Ozean watschelt? Am Köpfchen der Ente, im Anaga Gebirge, könnt ihr abwechslungsreiche Spaziergänge und Wanderungen machen. Besonders sehenswert und bekannt für das Anaga Gebirge ist der Mercedeswald mit seinen Lorbeerbäumen. Am Aussichtspunkt Mirador Cruz del Carmen genießt ihr eine atemberaubende Aussicht und könnt im Besucherzentrum noch weitere interessante Informationen über die Region erfahren. Für Wanderbegeisterte gibt es hier auch gut beschilderte Wanderwege. Vom Mercedeswald führt eine Straße direkt in die lebendige Universitätsstadt La Laguna, deren Altstadt zum Weltkulturerbe und somit einer der beliebten Sehenswürdigkeiten in Teneriffa ist.

Auf Entdeckungstour: Sehenswertes von Nord bis Ost Teneriffa

Immer noch am Köpfchen der Ente unterwegs, kann ich euch auch einen wunderschönen Strandabschnitt empfehlen. Der Playa de las Teresitas (Strand von Teresitas) gehört zu den bekanntesten und schönsten Stränden Teneriffas. Bekannt ist Teneriffa für dunklen Sandstrand. Doch hier am Playa de las Teresitas wurde weißer Strand aus der Sahara aufgeschüttet und versprüht echtes Karibik-Gefühl mitten im Atlantik.

Im Norden der Insel befindet sich die Stadt Puerto de la Cruz, Teneriffas touristisches Zentrum. Wer sich für seinen Urlaub ein kleines Städtchen mit Charme vorstellt, ist hier im Norden der Insel genau richtig. Entspannung pur findet ihr im Lago Martianez, dem größten Meerwasserschwimmbad Europas und wer sich die größte Papageiensammlung der Welt anschauen möchte, geht in den Loro Parque, einer weiteren Sehenswürdigkeit Teneriffas.

Hoteltipp: TUI Classic auf Teneriffa

Hotel H10 Tenerife Playa
Meine persönlichen Highlights der TUI Classic Hotels, die ihr für euren Urlaub in Puerto de la Cruz buchen könnt, sind der Ferienpark Eden und das Hotel H10 Tenerife Playa. Hier erwarten euch ein persönlicher und aufmerksamer Service, eine deutschsprachige Gästebetreuung und sorgfältig ausgewählte Hotelanlangen.

Weitere Tipps und Angebote für euren Teneriffaurlaub findet ihr hier.

Ein Katzensprung entfernt von Puerto de la Cruz, liegt eine Stadt mit einem eindrucksvollen historischen Ortskern, La Orotava. Probiert hier, in einer der landestypischen Bodegas, die leckere Spezialität der Canarios, die mojo verde oder rojo mit den papas arrugadas. Die Runzelkartoffeln mit Salzkruste (papas arrugadas) werden mit der roten oder grünen Sauce serviert. Die rote Sauce ist pikant bis scharf, während die grüne etwa säuerlicher und mild ist.

Fast schon am Schwänzchen der Ente befindet sich der kleine Ort Icod de los Vinos. Wann habt ihr das letzte Mal einen Ort wegen eines einzelnen Baumes besucht? Hier auf Teneriffa ist es fast ein muss, den ältesten Drachenbaum unserer Erde zu besuchen. Freut euch auf den Moment vor einem geschätzten 500 – 600 Jahren alten Baum im Parque del Drago zu stehen. Der Drago Milenatio ist circa 17 Meter hoch und hat am Mittelstamm einen Umfang von 6 Metern. Man würde so gerne ein paar seiner Geschichten hören, die er im Laufe seiner Jahre zu erzählen hätte.

DIE Sehenswürdigkeit Teneriffas – der Pico del Teide

Unter den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten Teneriffas landet der Pico del Teide, im Bauch der Ente, auf Platz 1. Den aktiven Vulkan solltet ihr auf jeden Fall, bei Tag und bei Nacht, erkunden. Der Teide ist der höchste Berg auf spanischem Staatsgebiet und ist der dritthöchste Inselvulkan der Erde. Ob mit dem Auto oder per Bus, ihr werdet von der Vulkanlandschaft beeindruckt sein. Empfehlen kann ich euch auch eine geführte Vulkanwanderung über das Lavagestein. Das absolute Highlight war für mich aber der Ausflug Teide by night. In jedem Urlaub sollte es Bilder und Eindrücke geben, die man nie vergisst: Den Sonnenuntergang auf 2000 m über den Wolken, mit einem Glas Sekt in der Hand und in einer Wolldecke eingekuschelt, zu beobachten – dieses Erlebnis wird keiner von euch je vergessen! Nachdem die Sonne untergegangen ist, könnt ihr die Sterne glasklar am Himmel beobachten, da es auf dieser Höhe keine künstlichen Lichtquellen gibt.

Zum Schluss noch ein Tipp, wie ihr die Sehenswürdigkeiten Teneriffas stets in Erinnerung behalten werdet: Um die Ausflüge auf Teneriffa genießen zu können, solltet ihr immer bequeme Schuhe und eine wärmende Jacke dabei haben, denn so abwechslungsreich die Landschaft ist, so abwechslungsreich und unterschiedlich kann auch das Wetter sein. Wenn ihr also auf der Suche nach Natur, Kultur, Strand und Abwechslung seid, dann habt ihr in Teneriffa die richtige Insel für euren nächsten Urlaub gefunden!


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.