TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Rhodos – Eine Entdeckungsreise

06.08.2015

Griechenland – wie lieben dich trotzdem! Kreta, Santorin und heute Rhodos. Die griechische Schmetterlingsinsel hält für jeden etwas bereit.

TUI Mitarbeiterin Lisa, welche sonst für Wien schwärmt, verbrachte ihren letzten Urlaub auf Rhodos und war ganz hingerissen. Lest nun, welche Entdeckungen sie auf der griechischen Insel gemacht hat und welche Rhodos-Tipps sie für euch hat.

Meinen Urlaub verbringe ich in Faliraki, einem quirligen Ort an der Ostküste von Rhodos. Hier könnt ihr eure Abende in einer Bar oder Diskothek verbringen und dem Treiben der Menschen auf den bunten Straßen zusehen. Ich entscheide mich für letzteres, schließlich befinde ich mich auf meiner ganz persönlichen Entdeckungsreise der griechischen Insel Rhodos. Besonders gut gefällt mir diese eine kleine Gasse direkt im Zentrum. Ich nehme mir Zeit, um entlang zu schlendern, zu beobachten, die Düfte einzuatmen und das griechische Lebensgefühl aufzusaugen. Ich probiere das würzig-scharfe Nationalgetränk. Ouzo ist eben ein absolutes Muss bei einem Besuch der gastfreundlichen Griechen.

Natürlich muss ich auch das Meer testen. Die erste Anlaufstelle meiner Reise ist eine verlassene Bucht in der Nähe. Die Anthony Quinn Bucht im Osten ist eine der schönsten Buchten auf Rhodos. Glasklares Wasser und ein Ausblick auf die unendliche Weite des Mittelmeers. Hier vergesse ich die Zeit. Ich nehme den herben Duft grüner Pinien wahr und fühle mich wie beschwingt, während ich ins kühle Nass eintauche.

Ladiko Bay Rhodos

Umhüllt von so viel Entdeckergeist miete ich ein Auto. Ich will mehr sehen. Rhodos umrunden. Die grieschiche Lebenart kennenlernen.

In Lindos, der weißen Stadt mit der größten Akropolis Griechenlands, lasse ich mich von einem Esel durch die steilen Gassen tragen. Das also macht die Gelassenheit der Griechen aus. Der Duft von griechischem Essen hüllt mich ein und ich bekomme Hunger. Zeit für eine typische griechische Taverne und landestypische Gerichte. Die frischen Zutaten der Moussaka, die Aubergine, das Lammhack und die cremige Bechamelsauce erinnern mich an saftige Lasagne mit knusprigem Käse – nur viel leckerer. Während des Essens genieße ich einen unbezahlbaren Ausblick auf die Buchten von Lindos. Es ist wirklich traumhaft hier.

Lindos Rhodos

In Prasonisi lege ich mich mit einem Eis auf die Liege und beobachte die Kitesurfer und Windsurfer, wie sie in die Luft fliegen, Kunststücke machen oder ins Wasser fallen. Der Wind weht mir um die Nase und ich fühle mich frei. Ob ich wohl auch mal auf einem Surfboard stehen werde?

Prasonisi

In Rhodos-Stadt fühle ich mich wie auf Zeitreise. Ich schlendere zwischen ursprünglichen, mittelalterlichen Gassen und gut erhaltenen Wahrzeichen umher. Ich lasse mich treiben. Die Stadtmauer reicht bis zum Hafen. Ich folge ihr einfach und betrete eine neue Welt. Hier am Hafen, so sagt man, soll der berühmte Koloss von Rhodos gestanden haben. Ein Selfie darf also nicht fehlen. Es duftet nach Blumen, die in der ganzen Stadt wachsen. Es wundert mich nicht, dass die Altstadt seit Jahren zum Weltkulturerbe zählen.

Ihr plant auch Euren Rhodos-Urlaub? Dann habe ich hier ein paar Tipps für Euch:

TUI Hoteltipp: Esperos Palace

Esperos Palace Rhodos
Das Hotel Esperos Palace liegt 3 km von Faliraki entfernt, direkt am Strand. Die Sonnenterrasse sowie die 3 Pools sorgen für Erholung im Rhodos-Urlaub. Das Hotel überzeugt seine vielen Stammgäste immer wieder auf’s Neue durch die persönliche Atmosphäre.

Mehr Infos zum Hotel Esperos Palace auf Rhodos

Weitere Reiseangebote für Rhodos auf TUI.com

Für alle, die ganz spontan die Koffer packen wollen, gibt es hier günstige
Last Minute Angebote für Griechenland.

Unbedingt eine der zahlreichen Tavernen in überschaubaren Gassen ausprobieren und landestypische Gerichte genießen. Besonders toll fand ich die Taverne Ladiko, direkt an der Bucht Ladiko Bay mit einem tollen Ausblick auf das türkisblaue Wasser. Die griechische Musik und Souvlaki mit einem griechischen Salat haben die Zeit still stehen lassen. Die Taverne ist nicht weit von der Anthony Quinn Bucht entfernt.

Mit einem Boot in die nur wenige Kilometer entfernte Türkei reisen. Die Boote halten meist im Hafen von Marmaris. Marmaris begeisterte mich mit der grünen Landschaft und mit den unzähligen Shoppingmärkten am Hafen. Ist es nicht toll, innerhalb von einer Stunde eine neue Kultur kennenzulernen? Aber Vorsicht! In der Türkei ist es in den Sommermonaten noch heißer als auf Rhodos und es weht kein angenehmer Wind – also Sonnenhut aufsetzen, mit genügend Sonnenmilch einreiben und die Türkei entdecken. Am Hafen gibt es neben Shoppingmärkten noch mehr zu sehen – das Captain Jack Piratenschiff, viele Eiscafés, bunte Brunnen und Wasseranlagen und die Festung Marmaris Kalesi.

Schnorchelausrüstung mitnehmen und die Unterwasserwelt entdecken. Schnorcheln habe ich direkt am zweiten Tag ausprobiert. Taucherflossen und Sonnenbrille aufsetzen und alles herum vergessen. Nehmt doch eine Unterwasserkamera mit und haltet eure persönliche Begegnungen mit den bunten Fischen fest.

Griechischen Eiscafé am Strand schlürfen. Achtung Suchtgefahr! Ein Eiscafé war täglich ein absolutes Muss für mich und die beste Erfrischung, wenn die Sonne auf der Haut brutzelt.

Leckere eingelegte Oliven probieren. Die gibt es hier wirklich an jeder Ecke. Mein persönlicher Favorit: Oliven mit Knoblauch, Olivenöl und Paprika.

Ein Stück Griechenland mit nach Hause nehmen. Z.B. Seife, Olivenöl oder Ouzo: Was gibt es schöneres als Erinnerungen an einen schönen Urlaub?

Wenn ihr noch Zeit habt: Inselhopping. Viele kleine Inseln liegen direkt neben Rhodos. Bei meinem nächsten Besucht steht das definitiv auf Platz 1 meiner To-Do-Liste


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.