TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Perlen in der Perle – Tipps für Hamburg abseits der Touristenpfade

02.06.2015
TUI Blogger Johann
Alle Beiträge anzeigen

Hamburg meine Perle – das gilt auch für Johann, der die Stadt im Norden Deutschlands in 8 Jahren lieben lernte. Für alle, die eine Städtereise nach Hamburg planen, hat er heute ein paar Insider-Tipps.

Hamburg, das Tor zur Welt, Heimat von Reeperbahn und Fischmarkt, Stadt der dicken Pötte oder auch einfach „Meine Perle“. Mit knapp 6 Millionen Besuchern im Jahr (private Übernachtungen ausgeschlossen) ist die Hansestadt eines der beliebtesten Touristenziele Deutschlands. Und das nicht ohne Grund: Die Elbe und der Hafen, die Alster und der Fischmarkt, St.Pauli und das Schanzenviertel, der Michel und der Dom, das Millerntor, die Speicherstadt und vor allem das maritime Flair, mit Möwen, die durch die Stadt segeln, machen Hamburg bei Besuchern und Einheimischen so beliebt. Auch ich habe mein Herz nach acht Jahren in Hamburg an die Stadt verloren und muss sie mindestens alle paar Monate für ein paar Tage besuchen, um meine Sehnsucht zu stillen.

Hafenrundfahrt, Musicals & Co – Hamburg kann mehr

TUI Tipp: Städtereise Hamburg

Besonders jetzt im Frühsommer lohnt sich eine Städtereise nach Hamburg. Zahlreiche Events wie die beispielsweise die Stadtpark Open Airs und die lockere Atmosphäre Hamburgs locken Besucher in die Stadt an der Elbe. ► Mehr zum Thema Hamburg Städtereisen auf TUI.com

Bei all der Vielfalt die Hamburg besitzt, möchte ich euch heute ein paar Tipps geben, die den Zauber der Hansestadt abseits der klassischen Touristenziele erlebbar machen.

Tipps für Essen in Hamburg

Ein gutes Fischbrötchen ist ein Muss bei jedem Hamburg-Besuch. Hier würde ich jedoch von den Buden am Hafen oder von denen auf dem Fischmarkt abraten. Viel besser, frischer und günstiger sind die Fischbrötchen am alten Altonaer Fischmarkt an der großen Elbstraße. Hier haben die Großhändler, die über den Hafen beliefert werden, kleine Läden, wie z.B. der von Wilhelm Goedecken, wo man prima Backfisch und einen netten Schnack haben kann.

Für Fisch-Fans ebenso zu empfehlen, sind die vielen portugiesischen Restaurants. Ehemalige portugiesische Seefahrer, die sich in Hamburg niedergelassen haben, sorgen für authentische Küche – entweder direkt im Portugiesenviertel am Hafen oder z.B. bei „La Sepia“ im Schanzenviertel, wo man unter der Woche beim Mittagstisch ein leckeres Schnäppchen schlagen kann.

Tipps für Sightseeing in Hamburg

Ein schönes Erlebnis in Hamburg ist ein Spaziergang durch den alten Elbtunnel. Direkt neben den Landungsbrücken geht es hier ein paar Stockwerke hinunter und ihr könnt unter der Elbe hindurchspazieren. Der gekachelte Tunnel hat dazu einen besonderen Charme. Auf der anderen Seite angekommen, hat man einen ganz neuen Blick auf die Stadt oder kann sich ein wenig die Industriehallen auf den Elbinseln anschauen.

Fans des Hafen, die auch noch einen Hang zum Adrenalinkick haben, sollten einmal mit Auto oder Bus über die Köhlbrandbrücke fahren. In schwindeliger Höhe kann man wunderbar auf das Treiben des Hafens hinunterschauen.

Tipps zum Chillen in Hamburg

Einer meiner liebsten Orte in Hamburg ist der „Park Fiction“. Zwischen Reeperbahn und Hafen sitzt man hier erhöht auf angelegten Grünflächen und unter metallenen Palmen und kann bei einem Feierabendgetränk auf den Hafen schauen. Meist trifft man viele junge Leute, die mit Glück vielleicht auch eine Gitarre dabei haben. Und zum Kiez hat man es danach auch nicht weit ;)

Auch sehr schön, um der Hektik der Großstadt zu entkommen, ist der Stadtpark. Zwar kein wirklicher Geheimtipp, aber wärmstens zu empfehlen. Mit seiner Größe findet hier jeder ein ruhiges Plätzchen, teilweise mit wunderschön angelegten Gärten.

Das Planetarium in einem alten Wasserturm ist schön anzusehen und mittendrin ist ein großer See, in dem man auch schwimmen kann.

Mein allerliebster Platz ist aber weiterhin der Elbstrand. Hier möchte ich euch aber ans Herz legen, ein wenig weiter raus zu fahren, bis ans Falckensteiner Ufer. Hier gibt es wunderbare kleine Buchten mit schönem, sauberem Sandstrand. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Artikel: Ein Tag am Elbstrand.

Tipps zum Feiern in Hamburg

Die Reeperbahn ist als Partyzone weit über Hamburgs Grenzen hinaus bekannt. Da komme ich bei meinen Tipps auch nicht drumherum. Jazzliebhabern empfehle ich den vor wenigen Jahren wiedereröffneten Mojo Club. Der in den 90ern legendäre Hamburger Club hat in den „Tanzenden Türmen“ ein neues Zuhause gefunden. Schon der Eingang ist ein Erlebnis – man tritt durch zwei Bodenluken, die in den Keller der Türme führen.

Richtung Hafen, direkt unterhalb des Park Fiction liegt der Golden Pudel Club – auch eine Legende in der Hamburger Partyszene. In eher schmuddeligem Flair kann man hier weltbekannte DJ’s für weniger als 5 Euro Eintritt auflegen sehen.

Habt ihr weitere Insider-Tipps für Hamburg? Ich freue mich auf eure Kommentare!


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.