TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Global Gourmet

Pastel de Belém selber backen – nach dem Rezept einer Lissabonnerin

05.12.2016
TUI Bloggerin Miriam
Alle Beiträge anzeigen

Holt euch das entspannte Lebensgefühl Portugals nach Hause und backt die leckeren Pastel de Belém selber. Mit unserem Rezept schmecken die Puddingtörtchen fast genauso gut wie das Original. Und die Zubereitung ist gar nicht so schwer!

Angebot Pastéis de Nata

Wo es die besten Pastéis de Nata in Lissabon gibt, erfahrt ihr hier (Fotocredit: Herz und Blut)

Folgende Zutaten werden benötigt

Für den Teig:

125 g Mehl
125 g Butter
1 Prise Salz
5 EL Wasser

oder wahlweise eine Packung TK Blätterteig

Für die Füllung:

8 Eigelb
½ l Sahne
150 g Zucker
1 TL Schale einer unbehandelten Zitrone/ Zitronenaroma
1 EL Speisestärke

Die leckeren Pastéis de Nata

Hier gibt es das Rezept Pastéis de Nata (Fotocredit: Herz und Blut)

Die Zubereitung der Pastel de Belém

Den Teig selbst zubereiten:

Diese Variante ist mit etwas mehr Arbeit verbunden!

1. Zuerst das Mehl in eine Schüssel sieben und einen Teelöffel Butter, 5 Esslöffel sehr kaltes(!) Wasser und eine Prise Salz hinzufügen.

2. Nun wird die Masse so lange geknetet bis sich ein fester Teig ergibt.

3. Daraufhin den Teig dünn ausrollen und die restliche Butter, die die Temperatur des Teiges haben sollte, in die Mitte des Teiges legen.

4. Den Teig nun von beiden Seiten über die Butter schlagen, wieder ausrollen, umdrehen und in entgegengesetzter Richtung nochmal ausrollen.

5. Daraufhin sollte man den Teig 20 Minuten lang ruhen lassen. Die Prozedur des Ausrollens und ruhen lassen noch dreimal wiederholen.

Wer den Tiefkühlblätterteig benutzt, sollte sich nicht schämen. Selbst Portugiesen, natürlich nicht die Bäckereien, greifen zu diesem Produkt und machen sich kaum die Mühe den Teig selbst zuzubereiten. Wichtig ist, dass der Tiefkühlteig vor Benutzung aufgetaut werden sollte.

1. Den Teig nach dem Auftauen bzw., bei selbst zubereiteten Teig nach dem ruhen lassen, relativ dünn (ca. 5 mm) ausrollen und kreisrund ausstechen ( ca. 10 cm Durchmesser).

2. Die Teigkreise können jetzt in eine Muffinform gegeben werden. Zur Auflockerung des Teiges: Piekst den Teig noch ein paar Male mit einer Gabel.

Das Mehl wird in eine Schüssel gesiebt

Das Mehl wird in eine Schüssel gesiebt (Fotocredit: Herz und Blut)

Zubereitung der Füllung:

1. Einen kleinen Schluck Sahne zum Anrühren der Stärke in ein Glas schütten.

2. Den Rest der Sahne mit dem Zucker und der Zitronenschale in einen Topf geben. Dann das Eigelb durch ein Sieb hinzugeben.

3. Während diese Mischung auf niedriger Temperatur auf dem Herd steht und ab und an umgerührt wird, sollte man nebenbei die restliche Sahne mit der Stärke vermischen.

4. Kurz bevor die Sahnemischung auf dem Herd kocht, die Stärkemischung hinzufügen und das Ganze für 3 Minuten köcheln lassen.

5. Hiernach den Topf vom Herd nehmen und die Mischung abkühlen lassen.

Der letzte Schritt:

Sobald die Mischung abgekühlt ist, kann diese in die Förmchen gegeben werden und bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen gebacken werden. Pastel am besten noch warm und mit etwas Zimt servieren – guten Appetit!

Kaffee und Puddingtörtchen

So lassen sich die leckeren Pastel de Belém am besten genießen! (Fotocredit: Herz und Blut)

TUI Blogtipp: Ihr wollt lieber das Original probieren? Die besten Adressen für Süßigkeiten und Pasteten in Lissabon findet ihr hier.

Fotografencredit: Herz und Blut

Global Gourmet Guide Portugal

Global Gourmet Guide: Alle Foodadressen Portugals auf einem Blick!

Gourmet Fans aufgepasst! Eure nächste Portugal Reise steht an und ihr wollt wissen wo ihr essens- und getränketechnisch am besten aufgehoben seid? Dann ladet euch unseren Global Gourmet Guide für Portugal herunter und erhaltet 23 Seiten Inspiration pur!

Global Gourmet Guide Portugal: Zum Download, ausdrucken und mitnehmen!

Pastéis de Nata – Die besten Adressen für Süßigkeiten und Pasteten in Lissabon

► 24 Stunden in Lissabon – Die besten Foodspots der portugiesischen Küche

So schmeckt Portugal – Wine Tasting in Porto

Rezepte von Taste Algarve für Piri Piri, Süßkartoffelsalat und Mandeltrüffel

 


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.