TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Meeresrauschen

Oh México! Paarurlaub in der Karibik – Luxusurlaub vom Feinsten

22.04.2014

Bloggerin Mia von Uberding machte sich auf nach Mexiko. Mit Thies in den Paarurlaub. Das Luxushotel erwartet die beiden mit karibischer Sonne, traumhaften Stränden und entspannender Ruhe.

Nachdem wir uns den Schlaf aus den Augen gerieben hatten der erste Blick nach draußen: Blauer Himmel. Schon das kann einen nach der europäischen grauen Tristesse ja sehr erfreuen. Aber kaum auf den Balkon getreten, wurde uns dann wirklich klar, dass wir in Mexiko sind.

NonstopKaribik mit TUI

Die Aussicht auf die weiße Gischt der Wellen und auf unser El Dorado Royale A Gourmet Inclusive Resort by Karisma Resort ließ keinen Zweifel daran übrig.

Müsste ich dieses Resort in nur 4 Worten beschreiben wären dies wohl Pools, Springbrunnen, Gourmet und Hängematten. Was braucht man für einen Urlaub in der Karibik auch mehr? Wer bei Mexiko nur an Sombreros, Esel und Tequila denkt liegt absolut falsch. Außerdem muss die “echte Art” Tequila zu trinken erst mal gelernt werden. Dazu vielleicht dann mehr am Wochenende an der Bar, der Sommer kommt ja jetzt auch bei uns. Nach dem müden aber vergnügten „ahhh“ und „ohhh“ am Morgen hieß es dann aber: Ab zum Gourmet-Frühstück!

Entspannen im Pool

Traumstrand Mexiko

TUI-Reisetipp Mexiko
Adults-Only Hotel:

Luxushotel Mexiko

Das Adults-Only Hotel El Dorado Royale A Gourmet Inclusive Resort by Karisma bietet mexikanische Lebenslust und karibisches Flair. Entspannt wie Mia und Thies in Bali-Betten, erkundet die quirlige Umgebung oder schlemmt euch durch die Gourmetküche.
Informationen & Buchung

Mehr Informationen zu den nonstop Flügen von Hamburg in die Karibik findet ihr ► hier.

Hitze, Sonnenschein, Vogelzwitschern, üppiges Grün überall – und einmal um die Ecke gelunzt sehen wir: Den Strand. Aaaah! Noch vor dem Frühstück mussten wir einmal die Zehen in den Sand stecken. Dann wurden uns Omeletts, Pfannkuchen und Kaffee keine zehn Meter vom Meer entfernt serviert.

Kennt ihr diese Momente, in denen man tief durchatmet, den Wind in den Haaren spürt und auf einmal checkt, wie gut das Leben es mit einem meint? So erging es uns im „Adults Only“ Resort, das mich letztes Jahr sogar gleich zwei Mal lockte.

Das Resort bietet aber neben unglaublichen Luxus und Spa Resorts unglaublich viele Orte, die es zu entdecken gilt! Türkisblaue Strände, geheimnisvolle Maya-Tempel, finstere Cenoten und lebendige Dschungelgebiete. Langweilig wird es hier nicht…und während es zwischen den Transfers zwischen A und B doch mal ein paar freie Minuten gibt, dann wird eben “Fang die Moskitos” gespielt!

Wir entdeckten unglaubliche Artenvielfalt im Dschungel und in der Unterwasserwelt, Cynoten, Lagunen, wunderbares Essen und Locals, die dich mit strahlenden Augen empfangen und sofort alles auf einmal zeigen möchten. Aber wer einfach nur Ruhe sucht, ist hier ebenfalls richtig.

Das Resort direkt am Sandstrand bietet Platz für Paare, die fernab des stressigen Alltags Wärme und Ruhe suchen. Zwischen Palmen, auf Hängematten, in Bali-Betten, auf den Liegen direkt am Strand oder in einem der vielen Pools. Wer direkt nach dem Aufstehen in den Pool hüpfen möchte oder seine Sonnenliege einfach ins kühle Nass verlegen mag, der ist in den Swim-Up-Pool-Suites richtig aufgehoben.

Skymassage

Neben dem grandiosen All-Inclusive Gourmet haben wir vor allem auch die Spa-Treatments im Luxushotel genossen. Aber Obacht! Gestreichelt wird Zuhause, hier wird richtig zugepackt! Wahlweise kann man sich in einem kühlen Indoor-Spa-Räumchen, oder direkt in einem der Sky-Betten durchkneten lassen. Das Resort bietet übrigens auch zahlreiche, wirklich romantische Orte um sich das Ja-Wort in karibischen Flair zu geben. Sogar eine kleine Kirche befindet sich direkt vor dem Strand.

Hach, hach! Bevor ich jetzt in meinen Frühlingsgefühlen in einer totalen Erinnerungs-Schwärmerei ausbreche, gehe ich besser meiner akuten und unersättlichen Reisesucht nach und packe die Koffer. Dieses Mal ohne Bikini aber dafür mit Gummistiefeln. Für uns heißt es zunächst nämlich: Irland entdecken.

  1. Dienstag, 02. Dezember 2014 um 14:29 Uhr Karl sagt: Antworten
    Diese Blog ist der reine Hohn. Zwar ist das Hotel gut, doch ist der Strand eine Katastrophe. Wer hier von karibischem Feeling spricht war eindeutig nicht vor Ort oder will seine Leser an der Nase herum führen. Wellenbrecher aus Sandsäcken und Beton, Verdreckter Strand, Seegras in 2 m Breite und 50 cm Höhe (wer will kann Bilder haben), Kein Schatten am Strand, wenig Liegen und die noch schlecht - So ist die Realität. Wenn es schon Notwendigkeiten für die Wellenbrecher gibt, dann muß man das auch erwähnen. Man kann definitiv an diesem Strandabschnitt nicht ins Meer schwimmen!!
  2. Donnerstag, 18. Dezember 2014 um 12:56 Uhr Arne Jablonka sagt: Antworten
    Sehr geehrter Herr Karl, vielen Dank für Ihren Beitrag. Ich kann Ihnen mitteilen, dass in der Zwischenzeit eine Vielzahl an neuen Sonnenliegen für den Strandbereich angeschafft wurden und auch zahlreiche Sonnenschirme hinzugekommen sind. Leider lässt es sich nicht vermeiden, dass an manchen Tagen aufgrund der Wetterlage Seegras am Strand angespült wird. Bei größeren Ansammlungen ist das Hotel bemüht, diese schnellstmöglich wegzuräumen. Die Wellenbrecher im Wasser wurden erst in diesem Sommer installiert und sie dienen dem Riffaufbau und der Erhaltung des Ökosystems. Im Blog Beitrag konnte auf die neuen Gegebenheiten noch nicht eingegangen werden. Eine Information bzgl. des künstlichen Riffes ist aber auch in unserem Interesse und wir haben diese in unseren Kanälen mit aufgenommen. Viele Grüße, Arne Jablonka
  3. Sonntag, 04. Januar 2015 um 20:24 Uhr Steve sagt: Antworten
    Wir können sagen es war alles perfekt. Von der Betreuung durch Sabrina und ihr Team bis hin zum kleinsten Kellner war es ein sehr sehr schöner Urlaub. Die Anlage ist der Hammer. Wir waren im Oktober 2014 vor Ort. Viele grüße aus dem Schwarzwald

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.