TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Nicht nur für Kinder! Attraktionen, Action & Adrenalin im Disneyland® Paris

21.06.2016
TUI Bloggerin Lydia
Alle Beiträge anzeigen

Ein Traum wird wahr! Schon lange habe ich davon geträumt, einmal ins Disneyland® Paris zu reisen, aber irgendwie hatte es in meinen 28 Jahren noch nicht geklappt. Jetzt endlich konnte ich mir diesen Kindheitswunsch erfüllen und die einzigartigen Attraktionen kennenlernen! Folgt mir in die wundersame Märchenwelt von Disney.

Blick aufs Disneyland® Paris

Blick aufs Disneyland® Paris

Attraktionen: Ein Tag platte Füße und heisere Stimmen

TUI Tipp

Seid ihr schon verzaubert von der wunderhaften Welt des Disneyland® Paris? Weitere Infos zu den Attraktionen und Themenparks bekommt ihr ►hier.

Von Paris braucht ihr ungefähr eine Stunde zum Disneyland® Paris. ► Hier findet ihr Hotelangebote für Paris. Oder aber ihr entscheidet euch für ein thematisch gestaltetes Disneyhotel direkt beim Park. ► Themenhotels Disneyland® Paris

Sofort nach der Landung in Paris begeben wir uns vom Flughafen mit dem Magical Shuttle direkt ins Disneyland® Paris. Die Fahrt kostet 20 Euro, ist aber leider nicht ganz so magisch wie man vermuten mag. Pünktlich zur Eröffnung um 10 Uhr stehen wir am großen Tor des Disneyland® Parks, an dem schon einige Besucher warten. Sobald ich in diese wundersame Welt hineintrete, umhüllen mich wunderschöne Melodien, der Geruch von warmen Crêpes und das Blinken und Glitzern der vielen Accessoires in den Shops. Ich bin im siebten Himmel.

Das Kreischen der Achterbahnfahrer reißt mich aus meiner verträumten Stimmung heraus. Wir überqueren flink den Town Square in Richtung Discoveryland. Dort schließen wir uns den Adrenalin-Junkies in der ersten Attraktion Space Mountain: Misson 2 an! Auf geht’s mit rasanter Geschwindigkeit in Richtung All. Wir sausen durch die Dunkelheit, überschlagen und drehen uns, bis ich keine Kraft zum Kreischen mehr habe. Etwas wackelig steige ich aus und merke, dass mein letzter Freizeitparkbesuch doch schon etwas her ist.

Weiter geht’s zum Buss Lightyear Laser Blast, an dem wir dank unserer Fast Lane-Tickets nur wenig warten müssen. Dort fahren wir zwar gemächlich in einer Bimmelbahn, schalten dafür aber wild herumfuchtelnd mit den Laserpistolen Buss Lightyears Feinde aus. Zur Erholung entspannen wir uns im Fantasyland in Alice’s Curious Labyrinth, auch wenn wir durch das viele Laufen durch den weitläufigen Park und dem Anstehen schon ganz wunde Füße haben. Als nächstes erwartet uns die kurze aber rasante Fahrt mit der Indiana Jones-Achterbahn im Adventureland.

Alice's Curious Labyrinth

Alice’s Curious Labyrinth

Action: Hollywood am Rand von Paris

Schon der halbe Tag ist um und wir sind noch lange nicht fertig, denn jetzt steht der zweite große Park – die Walt Disney Studios® auf dem Programm. Schon beim Betreten fühle ich mich als wäre ich eben mal nach Hollywood gejetet! Es empfängt uns ein kleines Orchester mit einer Live-Version von Pocahontas, hoffentlich träume ich das nicht nur!

Wir starten den Park mit der Studio Tram Tour und lassen uns mit einem Kaffee in der Hand durch Filmkulissen, Requisiten und Special Effects kutschieren. Überraschend und beeindruckend, wie das Wasser über unsere Bahn stürzt und ein großer Truck in Flammen aufgeht. Weiter geht es durch den Park zum Rendez-vouz mit Spider-Man. Leider bin ich nicht der einzige Fan, sodass ich mich mit 70 Minuten Wartezeit geschlagen geben muss.

Disney® Schloss
Kulisse in den Walt Disney Studios®

Disneyland® ParisAdrenalin: Willkommen in der Adrenalinhölle im Tower of Terror

Stattdessen stellen wir uns rund 60 Minuten an der Attraktion Tower of Terror an, die ich als Werbung noch von meinen alten Videokassetten kenne. Schon die Geschichte zur Einstimmung und das Interieur hinterlassen bei mir Gänsehaut und ein mulmiges Gefühl. Wir durchqueren ein dunkles Wohnzimmer, verschlungene Kellerwege und warten schließlich geduldig vor dem Fahrstuhl des Grauens, in dem laut der Geschichte Menschen in eine andere Dimension entführt wurden. Die Türen öffnen sich und wir nehmen Platz. Angeschnallt werden wir hier nur mit einer Art Autogurt. Ach, wird schon nicht so schlimm sein, denke ich mir. Das Licht geht aus und wir rasen nach oben. Unterwegs öffnet sich immer wieder die Tür und gruselige Einblendungen der verschollenen Menschen erscheinen vor uns. Es geht weiter hoch, ruckartig und voll von unguter Vorahnung. Dann halten wir abrupt an.

Böse Vorahnung...

Tower of Terror: Schon das gruselige Design macht nervös

Plötzlich saust der Fahrstuhl blitzschnell hinab. Alle schreien. Ruckartig bremst er und schießt wieder nach oben. Wir sausen aus noch größerer Höhe nach unten und bald habe ich das Gefühl verloren, ob wir steigen oder fallen. Dann öffnet sich wieder die Fahrstuhltür und wir blicken ängstlich in 50 Meter Höhe über den gesamten Park, bevor es mit einem Ruck wieder nach unten geht. Wankend steige ich mit meinen weichen Knien aus. Wow, was für ein Adrenalinkick!

Ausklingen lassen wir den Tag natürlich mit der berühmten Disney-Parade, die einmal am Tag stattfindet. Hier erleben wir unsere Stars – trotz gescheiterter Autogramm-Versuche – noch einmal hautnah, wie sie von buntverzierten Themenwagen winken. Dazu läuft das fröhliche Disneylied. Ach, was für eine heile Welt!

Disneyshopping und Feuerwerk – Welch Abschluss eines perfekten Tages

Zum Abschluss gönnen wir uns noch eine ausgiebige Shoppingtour durch die zahllosen Disneystores. Ob Geschirr, Schlüsselanhänger, Kleidung, Kostüme oder Naschereien, hier gibt es alles was das Disneyherz begehrt und ich komme aus dem Kaufrausch gar nicht mehr heraus…

Diesen wunderschönen, aber auch anstrengenden Tag (seit 4 Uhr früh waren wir auf den Beinen und haben im Park sagenhafte 13 Stunden verbracht!) lassen wir mit einem kleinem Essen im Greatest Sandwich ausklingen. Mein Tipp: Probiert unbedingt den Browniepudding – ein Traum :) Danach geht es zum spektakulären Feuerwerk und der Lichtshow am Central Plaza im Park. Die Shows sind ein mehr als würdiger Abschluss des Tages und wir genießen die bekannten Disneylieder zur malerischen Beleuchtung des großen Schlosses. Ob Groß oder Klein, hier fühlt sich wirklich jeder in den Bann dieser zauberhaften Märchenwelt gezogen. Unvergesslich!


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.