TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

New York, New York: Insidertipps für die Weltmetropole

19.10.2016

Udo Jürgens Song „Ich war noch niemals in New York“ trifft nicht ganz auf TUI Kollegin Katharina zu. Sie hat der Weltmetropole sogar schon zwei Besuche abgestattet. Das zweite Mal erst diesen Sommer. Warum sie es wieder hier hingezogen hat? Das erfahrt ihr im heutigen Coffee Talk.

Wann und mit wem bist du nach New York gereist, Katharina?

Im Sommer war ich für 1,5 Wochen in Washington. Ich habe die Stadt alleine bereist, da ich einen guten Freund besucht habe. Während dieser Reise bin ich auch mit dem Bus nach New York gefahren und 4 Tage geblieben. Ich kannte New York bereits, da ich 2009 schon für zwei Wochen hier war.

Mehr zu Katharinas Reise nach Washington erfährst du im Interview mit ihr

Die Flagge der Vereinigten Staaten

Die Flagge der Vereinigten Staaten

Katharina in New York

Katharina in New York

Warum hast du New York ein zweites Mal besucht? Hat es dir das letzte Mal so gut gefallen oder haben zwei Wochen für die Stadt nicht gereicht?

Ich fand die Stadt damals so super, daher war das für mich gar keine Frage New York noch einmal zu besuchen. Außerdem kostet die Fahrt mit dem Bus von Washington aus nur 20 Dollar. Da kann man nichts falsch machen ;) Alles sehen, kannst du in der riesigen Stadt sowieso nicht – auch nicht in zwei Wochen. Ich denke aber, dass ich schon den meisten Sehenswürdigkeiten einen Besuch abgestattet habe und ich New York erst einmal nicht mehr bereisen werde. Ich finde die Stadt immer noch wahnsinnig toll, habe aber mittlerweile gemerkt, dass das Großstadtleben nicht so meins ist. Das ist mir alles zu wuselig. Und wenn man wie ich in Berlin wohnt, braucht man ab und an auch mal mehr Ruhe.

Hier ist ständig was los: New York

Hier ist ständig was los: New York

Gibt es in New York keine ruhigen Ecken?

Doch die gibt es da auch, genauso wie in Berlin. Der Central Park zum Beispiel ist die einzige Ruheoase in Manhattan und wirklich schön. Hier gibt es Wald und ein paar Seen, wo du mit dem Boot umherschippern kannst. Der Park ist auch recht groß, aber auch hier bist du nie wirklich allein. Natürlich ist aber definitiv weniger los als auf den Straßen. Gleich an meinem ersten Abend habe ich mich in den Central Park auf eine Bank gesetzt und einem Baseballspiel zugeschaut. Das war super.

Außerdem gibt es noch den High Line Park. Das ist ein stillgelegtes U-Bahn Gleis, das zu einer Parkanlage umgebaut wurde. Der Besuch ist wirklich empfehlenswert. Du läufst zwar eine ganz schöne Strecke von ca. 2 Kilometern, aber der Blick auf die tollen Gebäude und das Wasser lohnt sich.

Der Bryant Park ist auch recht grün, gilt aber als Treffpunkt und ist besonders in der Mittagspause immer sehr voll. Hier finden auch kleinere Konzerte statt.

Mitten in der Stadt befindet sich der Central Park

wundervoller Blick vom Park aus
Bootfahren im Central Park

Was hast du sonst noch so erlebt in New York?

Da ich ja nicht so lange vor Ort war, habe ich mich in einen Gray Line Hop-On Hop-Off Bus gesetzt. Für 30 Dollar kannst du innerhalb von 24 Stunden zwei Fahrten mitmachen: die Uptown und die Downtown Schleife. Ich bin beide Routen gefahren. Erst Uptown vom Broadway die 5th Avenue entlang zum One World Trade Center, dann wieder Downtown zurück durch SoHo und Little Italy. An einem anderen Tag bin ich mit der Staten Island Ferry gefahren. Die fährt direkt an der Freiheitsstatue vorbei und ist kostenfrei. Natürlich habe ich auch die typischen Sehenswürdigkeiten besucht, wie das Rockefeller Center. Von hier aus hast du einen wundervollen Blick auf die Stadt. Und der Eintritt ist viel günstiger ist als beim Empire State Building.

Dann war ich noch in der Grand Central Station. Der Hauptbahnhof ist schön altmodisch und absolut sehenswert, besonders wenn man damals wie ich die Serie „Gossip Girl“ gesehen hat. Da kommen Erinnerungen hoch ;)

Auch der Times Square ist beeindruckend. Dieses ganze Lichtermeer voller Werbung und den berühmten Cowboy, der da immer in Unterhose steht, sollte man schon gesehen haben. Direkt am Times Square sind auch die Fernsehstudios. Hier kannst du der Nachrichtensendung „Good Morning America“ live zusehen.

Hast du noch ein paar Geheimtipps für zukünftige New York Reisende? Was sollten sie unbedingt gesehen haben?

Definitiv Williamsburg. Das ist mein Lieblingsviertel in New York. Hier hast du einen super Blick aufs Wasser und Manhattan, welcher gerade abends, wenn alles beleuchtet ist, wunderschön ist. Tagsüber sollte man unbedingt nach Brooklyn fahren. Hier ist alles etwas ländlicher, es stehen nicht so viele Hochhäuser in diesem Viertel. Ruhe findest du hier auch im schönen Prospect Park, in dem es einen großen See gibt.

Es lohnt sich auch ein Citi Bike für 12 Dollar am Tag auszuleihen. Da entdeckst du Ecken New Yorks abseits vom Touristentrubel.

Außerdem finde ich die Restaurantsuche in NY sehr beschwerlich. Alles ist hier sehr teuer und oftmals ungesund. Persönlich kann ich daher Chipotle Mexican Grill empfehlen, ein Mexikaner mit super Preis-Leistungs-Verhältnis bei dem es richtig gut schmeckt.

Die Williamsburg Bridge

Die Williamsburg Bridge

Hast du auch Shoppingempfehlungen für New York?

Ich fand den T.J. Maxx ganz gut. Außerdem noch century 21 für Kleidung und Schuhe. Victoria’s Secret, Macys und Bath and Body Works kann ich auch empfehlen. Shoppen ist in den USA echt super, da Markenklamotten hier viel günstiger sind.

TUI Hoteltipp: Hotel Riu Plaza New York Times Square

Das moderne 4-Sterne-Hotel befindet sich in New York City – Manhattan, direkt im Stadtzentrum. Das RIU Plaza ist das ideale Hotel für euren Städtetrip, denn der Times Square und die Broadway-Theater sind nur einen Katzensprung entfernt.

Mehr Infos zum Hotel
Mehr Hotels in New York

Was sollten zukünftige New York Reisende beachten?

Das wichtigste vorweg: Zukünftige New York Reisende müssen maximal drei Tage vor der Abreise Esta beantragen, um ein Touristenvisum zu bekommen. Hier solltest du auch Zeit am Flughafen einplanen, denn die Amerikaner fragen dich bei der Einreise genau was du in New York machst und wann du wieder abreist.

Auch wichtig: Man denkt bei einer Städtereise oftmals nicht daran, aber du solltest definitiv Sonnenbrille und Sonnencreme im Gepäck haben. Ich hatte direkt am ersten Tag einen Sonnenbrand auf dem Rücken und das war nicht gerade angenehm.

Außerdem ist die Orientierung hier wirklich schwierig. Daher kann ich die Ulmon App empfehlen. Die fungiert als Reiseführer und Stadtplan in einem und du kannst offline auf das Kartenmaterial zugreifen. Wichtig ist vielleicht auch die Info, dass man in den USA nicht mit Alkohol in der Öffentlichkeit herumlaufen darf.

Vielen Dank Katharina für das tolle Interview!


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.