TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Aktiv

Meran: Die Perle von Norditalien

11.02.2015

Viele fragten uns, was wollt ihr denn in Südtirol? Die Erklärung war leicht… wir finden dort alles, was wir uns im Urlaub wünschen. Wir suchten Erholung, sportliche Herausforderungen, etwas Kultur, ein angenehmes Klima und kulinarische Erlebnisse. Kurz überlegt, gebucht und gepackt!

Bereits seit dem 19. Jahrhundert ist Meran als Kurort bekannt. Die Kaiserin Elisabeth von Österreich auch „Sissi“ genannt, prägte die Stadt im Jugendstil. Sie ließ die berühmten Sissibäder, den Botanischen Garten von Schloss Trauttmansdorff und Kurstädten anlegen und erschuf ein beeindruckendes Feriendomizil. Jedoch hat Meran weit mehr zu bieten, als die Überbleibsel der Kaiserin. Es ist eine junge und lebendige Stadt, mit viel Tradition und einer Mischung aus italienischer und deutscher Mentalität, mit einer atemberaubenden Alpenkulisse und mediterranem Klima.

Auf dem Panoramaweg direkt in die Innenstadt und mit dem Lift zurück

TUI Hoteltipp: Hotel Golserhof

Hotel Golserhof in Dorf Tirol / Meran

Das Hotel Golserhof in Dorf Tirol liegt wunderbar ruhig inmitten von Obstgärten und bietet einen herrlichen Panoramablick ins Tal von Meran. Das Hotel bietet verschiedene geführte Touren durch die wunderbare Natur der Umgebung, z.B. in den Naturpark Texelgruppe. In 4 Pools und im hauseigenen Wellness Center mit verschiedenen Saunen könnt ihr euch nach einer ausgiebigen Wanderung wunderbar entspannen. ► Mehr Infos zum Hotel Golserhof gibt’s hier.

Wer die beste Aussicht auf Meran genießen möchte, sollte sich eine Unterkunft in dem kleinen Urlaubsort „Dorf Tirol“ suchen. Zwischen einer kontrastreichen Landschaft mit Zypressen, Traubenstauden und Apfelbäumen bietet diese Location eine beeindruckende Aussicht auf das Tal und Meran und zwei wunderschöne Art und Weisen in die schöne Stadt gelangen. Den Panoramaweg zu Fuß oder die bequemere Variante per Sessellift.

Auf den Weg ins Tal nahmen wir den, von unserer Wirtin empfohlenen, Panoramaweg, welcher erst durch die Weinstauden, dann auf den Weg der Poesie und schließlich am Passer entlang führt, direkt zur Promenade im Zentrum von Meran.

Im oberen Teil des Weges hingen einige Ausläufer der Weinstauden am Rande der Straße. Wie jeder weiß, hängt die Qualität eines Weines von der Traube ab. Deshalb konnten wir es uns nicht nehmen, ein Träubchen der Staude zu testen. Diese war genauso aromatisch, wie man es sich nur hätte vorstellen können :). Kein Wunder, dass der Südtiroler Rotwein ganz besonders lecker schmeckt!

Die Festung Dorf Tirol

Die Festung von Dorf Tirol

Weintrauben Südtirol

Knallrote, pralle und saftige Traubenstauden in den Weinbergen Merans

Kurz danach ging der Weg über in den „Panoramaweg der Poesie“. Hier gab es viel zu entdecken. Neben verschiedenster Blumen- und Baumarten konnte man die spektakulären, von Moos und Blumen bewachsenen, Skulpturen entdecken. Der Weg führte uns weiter entlang des Passers mit Blick auf die beeindruckenden Schlösser und Herrenhäuser der vergangenen Jahrhunderte. Eine wirklich beeindruckende Kulisse!

Meran – immer für Überraschungen gut

An der Meraner Promenade angekommen – noch schnell ein original italienisches Sorbet gegönnt (lecker!) – haben wir uns direkt in die kleinen Gassen der Innenstadt gestürzt. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten ist das Leben auf der Straße Merans mindestens genauso interessant. Per Zufall fand an diesem Tag der wöchentliche Markt statt. Hier deckten wir uns mit Tiroler Schinken, Kaminwurzen und italienischem Käse ein und aßen diese auf den Steinen direkt vor der berühmten Meraner Therme in der Sonne. Mit den beeindruckenden Bauten im Vordergrund und einem imposanten Alpenpanorama im Hintergrund war es der perfekte Platz für ein Päuschen.

Nach einer kurzen Shoppingtour in den italienischen Boutiquen kehrten wir zu einem kleinen Zwischenstopp beim Meraner „Bierfest“ ein. Ein schönes Weizenbier, Livemusik und viele gut gelaunte Menschen bildeten den perfekten Ausklang unseres entspannten Tages in Meran.

Ein kleines Highlight haben wir uns zum Schluss noch aufgehoben. Für ein paar Euro sind wir mit dem Sessellift direkt nach Dorf Tirol hochgefahren. Diese schnelle und bequeme Variante hat einen ganz besonderen Charme und sollte jeder mal ausprobieren :)

  1. Montag, 30. März 2015 um 15:30 Uhr Daniel Matthias sagt: Antworten
    Da hast du recht!! Südtirol ist richtig schön!! Bin auch immer wieder gerne da!! Wir sind zwar meistens am Kalterersee aber dort ist es ebenso schön, wie in Meran denke ich
  2. Mittwoch, 11. November 2015 um 19:16 Uhr Marco Donini sagt: Antworten
    Egal wohin, dieser ort ist einfach traumhaft.. deshalb fällt die Wahl der Gegend nicht schwer, wenn wir ein Familienhotel Meran suchen

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.