TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Ratgeber

Meine Bucket List mit 25 ganz persönlichen Reisewünschen

30.12.2015
TUI Bloggerin Miriam
Alle Beiträge anzeigen

Einkaufsliste. Checkliste. Packliste. Es gibt für alles mögliche Listen. Und wir Menschen lieben es die Dinge darauf abzuhaken. Dieses befreiende Gefühl zu haben, wenn wieder eine Sache erledigt ist und durchgestrichen werden kann. Seit geraumer Zeit schwirrt nun ein weiterer Begriff umher, der diesen Grundgedanken der Aufgabenplanung aufgreift: Die Bucket List. Miriam geht der Bedeutung dieser Liste auf den Grund und stellt euch ihre eigene, ganz persönliche Bucket List vor.

Was ist eigentlich eine Bucket List?

Die Bucket List ist sozusagen eine Wunschliste. Im Jahr 2007 kam der Hollywoodfilm mit dem Orginaltitel „The Bucket List“ in die Kinos. Hier spielen die beiden Hauptdarsteller Jack Nicholson und Morgen Freeman zwei Todkranke, die entscheiden, was sie noch alles tun wollen, bevor sie den Löffel abgeben. Daher auch der besagte Titel, denn die Redensart „den Löffel abgeben oder auch ins Gras beißen“ heißt auf Englisch übersetzt „kick the bucket“. Spätestens seitdem ist die Bucket List und die Idee dahinter in aller Munde.

Ausblick über Berlin

Nicht nur Berlin ist schön

Meine Bucket List – 25 Reiseträume für alle Kontinente

Als leidenschaftliche Reisende habe ich natürlich auch meine ganz eigene Wunschliste, die ich euch heute gern vorstellen möchte. Vielleicht inspiriert sie euch ja :)

Natur- und Aktivurlaub in Europa

1 Die blühenden Lavendelfelder in Frankreich entdecken. Und wenn ich schon mal in Frankreich bin: Frühstücken auf dem Balkon mit Blick auf den Eiffelturm.

2 Als kleines Kind habe ich es gehasst, heute steht es auf meiner Wunschliste ganz oben: Wandern im Elbsandsteingebirge Sächsische Schweiz.

3 Die beeindruckenden Polarlichter in Skandinavien beobachten. Am besten sollen diese in Norwegen und Island sichtbar sein.

4 Nach Cornwall, Südengland fahren und die wunderschönen Landschaften der Rosamunde Pilcher Filme in Echt sehen.

5 Die Märchenstadt Sintra in Portugal mit ihren prächtigen Schlössern und Gärten besuchen.

Mit dem Heißluftballon die irre Landschaft Kappadokiens in der Türkei bewundern.

Bunt und vielfältig: Das Paradies Afrika

Elefanten, Nashörner, Löwen und Giraffen von Nahem sehen, war schon immer ein Traum von mir. Eine Safari durch Kenia und Namibia darf daher auf meiner Liste nicht fehlen.

8 Den Souk in Marrakesch besuchen, die vielen, pyramidenförmigen Gewürze probieren und die bunten Farben der Stadt in mir aufsaugen.

9 Dazu hat mich Lydias Artikel inspiriert: Tauchen in Ägypten im Roten Meer. Diese bunte Vielfalt der Unterwasserwelt – so stelle ich mir das Paradies vor.

10 Seit meiner Reise in die Atacamawüste in Chile bin ich absolut begeistert vom Sandboarding. Und wo gibt es genügend Sand und damit unzählige Möglichkeiten, diesen Sport zu betreiben? Na klar, in der größten Trockenwüste der Erde. Sandboarding in der Sahara ist daher ein großer Traum von mir.

Wo geht es als nächstes hin? Meine Bucket List wird länger und länger...

Wo geht es als nächstes hin? Meine Bucket List wird länger und länger…

Wüste, Traumstrände und Meer: Das facettenreiche Asien

11 Einen einsamen Strand auf den Malediven finden und mich im türkis blauen Meer verlieren.

12 Ich habe schon so viele wundervolle Bilder und Videos zu Israel gesehen. Gern möchte ich Tel Avivs Nachtleben, „Die heilige Stadt“ Jerusalems und die Hängenden Gärten der Bahai in Haifa mit meinen eigenen Augen sehen.

13 Mich davon überzeugen, dass es sie wirklich gibt: die Affenstadt Lopburi in Thailand.

14 Im weltberühmten Infinity-Pool in Singapur planschen und mit einem Cocktail in der Hand die faszinierende Aussicht genießen.

15 In einer Hängematte an Balis Traumstränden liegen, aus einer Kokosnuss schlürfen und einfach die Zeit vergessen.

16 Durch den magischen Bambuswald in Kyoto (Japan) schlendern und mich neben der beeindruckenden Größe der Bäume ganz klein fühlen.

17 Mir den traumhaften Sonnenuntergang auf Gili Trawangan anschauen während ich auf der Schaukel direkt am Strand sitze.

18 Das Fest der Farben, Holi Festival, in Indien besuchen und mich in den Farbrausch mit anderen hunderten Menschen begeben

Ein Punkt auf meiner Bucket List: Sandboarding in der Sahara

Ein Punkt auf meiner Bucket List: Sandboarding in der Sahara

Amerika – Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

19 Ein einmaliges Erlebnis: Die legendäre Inkastadt Machu Picchu in Peru besuchen.

20 Die Farben der Antelope Canyon in Arizona, USA sind so wunderschön, dass ich sie gern einmal selbst mit der Kamera einfangen möchte.

21 Schlittschuhlaufen im Central Park in New York und die herrlich, romantische Atmosphäre genießen.

22 Kanada steht schon immer auf meiner Liste . Ich möchte unbedingt die wunderschöne Natur und die zahlreichen Nationalparks, wie beispielsweise den verblüffenden Banff Nationalpark in Alberta, erkunden.

Es gibt viele tolle Reiseziele für meine Bucket List

Es gibt viele tolle Reiseziele für meine Bucket List

Landschaftsträume und einmalige Erlebnisse in Ozeanien

23 Wale beobachten in Kaikoura in Neuseeland. Hier tauchen die imposanten Säugetiere mit hoher Wahrscheinlichkeit auf.

24 Die steilste Straße der Welt (ca. 35 Prozent!) erobern: Die Baldwin Street in Neuseeland.

25 Ich bin kein Silvesterfan, aber das will ich mir nicht entgehen lassen: Silvester zwei Mal feiern. Zuerst stoße ich auf das neue Jahr in Auckland an, danach geht es mit dem Flugzeug nach Tahiti, eine Insel im Südpazifik. Aufgrund der Zeitverschiebung kann ich hier gleich noch mal die Korken knallen lassen.

Sonnenuntergang in Portugal

Ich möchte die ganze weite Welt da draußen entdecken!

Brauche ich wirklich eine Bucket List?

Das Leben kann lang sein. Oder kurz. Heute planst du noch und morgen kann etwas passieren, dass dein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Daher ist es wichtig, sein Leben zu genießen. Und Wünsche zu haben. Ich weiß, das klingt alles etwas theatralisch. Aber seien wir mal ehrlich: Niemand möchte auf dem Sterbebett liegen und sagen: Ich habe in meinen 80 Jahren (ums mal positiv zu sehen) nicht das gemacht, was ich eigentlich wollte. Und daher habe ich mir meine ganz persönliche Reisewunschliste erstellt. Denn ich habe viele Träume. Länder, die ich unbedingt bereisen und Dinge, die ich  dort erleben möchte. Diese Liste soll mir dabei nicht vorzeigen, was ich alles noch nicht geschafft habe oder was ich noch abhaken MUSS, um glücklich zu sein/werden. Sie soll mich vielmehr motivieren und inspirieren. Mich erinnern mein Leben so zu leben wie ich es möchte und wie es mir gefällt. Natürlich ist nichts ist in Stein gemeißelt. Meine Bucket  List wird sich im Laufe der Zeit verändern und sicherlich auch verlängern. Denn es gibt so viel da draußen zu entdecken und ich fange gerade erst mal an.


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.