TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Porto

13.07.2016
TUI Bloggerin Miriam
Alle Beiträge anzeigen

Miriam war letzten Sommer in Portugal. Ihre Reiseroute führte sie nicht nur an die Algarve und nach Lissabon, sondern auch in die Stadt Porto. Vier Tage lang erkundete sie die schönsten Porto Sehenswürdigkeiten und möchte euch diese natürlich nicht vorenthalten.

Porto, O(h)porto, du wundervolle Stadt! Wer bislang Portugal besucht hat, der musste auch dessen Hauptstadt Lissabon gesehen haben. Nun hat die charmante Hafenstadt namens Porto aufgeholt und steht kaum noch im Schatten der großen Schwester. Verständlich, auch ich habe Porto sofort in mein Herz geschlossen und das wird sicherlich nicht mein letzter Besuch gewesen sein. Wer die Stadt noch nicht auf seiner Urlaubsliste stehen hat, der sollte dies also schnellstmöglich ändern. Wie ihr eure Urlaubstage in diesem zauberhaften Ort füllt, verrate ich euch gern in den Top 10 Porto Sehenswürdigkeiten.

Porto

1. Der Bahnhof São Bento

Als ich an der Metro Station Bahnhof São Bento ausstieg, musste ich den Bahnhof, ehrlich gesagt, erst einmal suchen bis ich ein paar Minuten später feststellte, dass ich bereits direkt davor stand. Von außen sieht dieser nämlich gar nicht spektakulär aus. Das täuscht jedoch, denn seht ihr den Bahnhof von innen, werdet ihr staunen. Die Eingangshalle ist mit zahlreichen, überwiegend blau-weißen Azulejos (Fliesen) des Malers Jorge Colaço verziert, die u.a. historische Schlachten zeigen. Ein Besuch lohnt sich besonders am Abend, wenn der Bahnhof beleuchtet ist!

TUI Hoteltipp: 100 Prozent Weiterempfehlung! Ganz in der Nähe vom Bahnhof São Bento befindet sich das moderne 4 Sterne Hotel Nh Collection Porto Batalha, dass sich perfekt für eine Städtereise nach Porto eignet. Bucht hier am besten das leckere Frühstück mit, das hält euch eine ganze Weile satt. ► Mehr Infos zum Hotel

Kunstvoll: Bahnhof São Bento

2. Avenida dos Aliados

Das Herz der Stadt und damit definitiv eine ganz besondere Porto Sehenswürdigkeit ist wohl die Avenida dos Aliados, eine Allee mit einem riesigen Platz zwischen den Fahrbahnen. Die Allee ist umgeben von prunkvollen Fassaden, Cafés und Restaurants, am Ende der Allee findet ihr das schöne Rathaus Portos. Was mich hier, neben der imposanten Architektur, beeindruckt hat, war die große Freifläche des Hauptplatzes, die mit frei stehenden Tischen und Stühlen zum Verweilen einlädt. Ich habe mich hier erst einmal schön niedergelassen und das Treiben beobachtet. Wenn ich das nächste Mal wieder hier bin, bringe ich Wein, Kerzen und Essen mit. Ein besseres Candle-Light-Dinner – mitten in der Stadt – gibt es doch gar nicht?!

Das prachtvolle Rathaus oberhalb der Avenida dos Aliados

Das prachtvolle Rathaus oberhalb der Avenida dos Aliados

3. Livraria Lello e Irmão

Wer Bücher liebt und auch noch was für Architektur übrig hat, der sollte sich diese Buchhandlung, die nicht umsonst zu den schönsten der Welt zählt, nicht entgehen lassen. Die Livraria Lello e Irmão besteht bereits seit 1906 und ist ein echter Hingucker. Eine hübsche Wendeltreppe, die in das Obergeschoss führt, ist das Highlight des Ladens. Es ist zwar etwas ungewöhnlich, aber ihr zahlt 3 Euro Eintritt für den Besuch der Buchhandlung, welche aber beim Kauf eines Buches gegengerechnet werden. Ich fand es bei der Menschenmasse leider etwas schwierig nach Büchern Ausschau zu halten und darin zu Schmökern. Die meisten sind dann doch eher zum Bestaunen der Architekturkunst hier.

4. und 5. Torre dos Clérigos und Ponte de Dom Luis I

Ihr wollt Porto von oben sehen? Dann sollte ein Besuch des Torre dos Clérigos definitiv auf eurer Liste stehen. Ihr zahlt 3 Euro pro Person und könnt dann über ein paar enge Treppen hoch zum Turm laufen. Am besten ihr nehmt hier oben so wenig Gepäck wie möglich mit, denn es die Aussichtsplattform ist sehr schmal. Dafür könnt ihr aber aus 76 Metern Höhe wunderschöne Fotos schießen und die spektakuläre Aussicht genießen. Die bunten Häuschen der Ribeira von Porto könnt ihr ebenso von der Ponte de Dom Luis I bestaunen – die Porto Sehenswürdigkeit schlechthin und perfekter Spot, um schönste Selfies zu knipsen. Am besten gelangt ihr auf die Brücke, die oberhalb von der Metro, unterhalb von Autos, befahren wird, zu Fuß. Nach diesem anstrengenden Aufstieg könnt ihr ja zurück fahren ;)

6. Die Straßen Portos

Manchmal muss es nicht immer ein tolles Gebäude, ein Platz oder Brücke sein, die faszinierend anzusehen ist. Manchmal reicht auch schon das Schlendern durch die Gassen des Urlaubsortes. Hier in Porto könnt ihr das besonders gut, denn es gibt so wunderschön charmante Wege, die die Stadt für mich zu etwas ganz Besonderem machen. Empfehlen kann ich die Rua das Flores, eine Straße, die von kleinen Cafés und bunten Türen gesäumt ist und direkt zum Hafen führt und die Rua Santa Catarina mit ihren tollen Boutiquen. Auch solltet ihr einen abendlichen Spaziergang am Fluss Douro einplanen: Der Blick auf die gegenüberliegende, beleuchtete Seite Portos ist nicht zu toppen!

7. Mit der historischen Straßenbahn Portos Sehenswürdigkeiten erkunden

Für 2,50 Euro pro Nase könnt ihr mit einer nostalgischen Straßenbahn durch Porto zuckeln – und das solltet ihr euch definitiv nicht entgehen lassen. Los geht es von der Rua Augusto Rosa, ganz in der Nähe der Igreja de Santa Clara, zur Igreja dos Carmelitas und über die ziemlich enge Rua dos Clérigos zurück zur Anfangsstation. Hier werden die Sitze dann wieder umgeklappt, damit alle Passagiere in Fahrtrichtung sitzen. Wenn ihr übrigens nicht die ganze Fahrt genießen, sondern auf der Strecke aussteigen wollt, dann müsst ihr kräftig am straff gespannten Seil ziehen. Durch den Ruck betätigt ihr die „Klingel“. Aber währenddessen bitte immer festhalten, es ruckelt ein wenig!

nostalgische Straßenbahn

8. Ein Strandbesuch in Miramar

Ich war mitten im Sommer in Porto und bei der Hitze in der Stadt sehnte ich mich nach Meer! Für alle, denen es auch so geht: Ihr könnt entweder im Douro schwimmen gehen, so wie es die Kids in Porto tun oder ihr fahrt mit dem Zug ins 15 Minuten entfernte Miramar. Vom Bahnhof São Bento aus braucht ihr noch etwa 5 Minuten zum atemberaubend schönen Strand, der aufgrund seiner Kapelle etwas ganz Besonderes ist. Für den kleinen Hunger wird hier gesorgt, auch könnt ihr Strandliegen und kleine, sonnengeschützte Buchten mieten. Gegen Abend wird der Strand übrigens gern von Hobbyfotografen bevölkert, da ihr hier einen wundervollen Sonnenuntergang erleben könnt!

9. Die Kathedrale Sé

Auch den Weg zur Sé Catedral solltet ihr auf euch nehmen, denn von hier habt ihr einen tollen Blick auf Porto. Erbaut im 12. Jahrhundert und mit vorgenommenen optischen Veränderungen im 17. und 18. Jahrhundert bietet die prachtvolle Sé außerdem die perfekte Kulisse für Fotos!  Ein Tipp für die Romantiker und Fotografen unter euch: Wenn ihr an der Kathedrale links vorbeigeht, kommt ihr an einigen Ruinen und am „Zuhause der vollkommenen Liebe“ (Lar Amor Perfeito) vorbei.

Vom Torre dos Clerigos fotografiert: Die Sé

Lar Amor Perfeito

10. Uferpromenade von Gaia

Wenn ihr den Douro überquert, gelangt ihr auf die andere Seite Portos und die ist genauso schön. Außerdem genießt ihr hier einen traumhaften Blick auf die gegenüberliegenden, bunten Häuserreihen. Weinliebhaber können hier Führungen in die einzelnen Portweinkeller unternehmen und bekannte Portweine verkosten bzw. sich in den dazugehörigen Restaurants niederlassen.

Das waren nur einige der Top Porto Sehenswürdigkeiten, aber die Stadt hat noch viel mehr zu bieten. Wenn ihr mehr Tipps habt oder ich ein wichtiges Highlight vergessen haben sollte, lasst es mich gern in den Kommentaren wissen :)


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.