TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Meeresrauschen

Die Florida Keys – auf direktem Weg Richtung Karibik

10.10.2016

200 Koralleninseln reihen sich beinahe 300 Kilometer im Golf von Mexiko aneinander und bilden die berühmten Florida Keys. Das wollte sich Carina auf ihrer Reise durch Florida natürlich nicht entgehen lassen und so liehen sich ihre Reisebegleitung und sie einen Mietwagen, um die 42 Brücken von Floridas Festland nach Key West zu überqueren.

Key West

Nach unserer Ankunft im Sunshine State, genauer gesagt in Miami, startet unsere eigenorganisierte Rundreise mit dem Mietwagen. Unser erster Stop führt uns zu den wundervollen Florida Keys. Diese kleine Inselgruppe erstreckt sich von Floridas Festland an den Golf von Mexiko. Den südlichsten Punkt der Inseln und der USA bildet das Key West, von wo es nur noch 90 Meilen bis nach Kuba sind. Dieses ist unser Tagesziel für einen wundervollen Ausflug in Karibiknähe.

Key Largo – dem Paradies so nah

Unsere erste Unterkunft auf den Florida Keys ist in Key Largo. Dieser kleine Ort gilt als Tor für die Florida Keys und ist auch unser Startpunkt für die Fahrt nach Key West am nächsten Tag. Erst nach Einbruch der Dunkelheit erreichen wir unser Appartement. Eine leicht salzige Brise lässt vermuten, dass wir uns direkt am Meer befinden.

Die wundervolle Lage dieses Ortes wird uns erst nach dem Sonnenaufgang bewusst. Unser Appartement befindet sich direkt an der ruhigen und friedvollen Lagune. Mit dieser Aussicht am frühen Morgen ist auch die anstrengende Anreise wie vergessen und steigert die Vorfreude auf Key West.

Guten Morgen Key Largo

Guten Morgen Key Largo

Über viele Brücken und Inseln nach Key West

Mit dem Mietwagen starten wir auf dem Overseas Highway unsere Reise nach Key West. Wie Perlen auf einer Kette reihen sich die Koralleninseln aneinander und werden dabei von über 40 Brücken miteinander verbunden. Mit dem Meer zu beiden Seiten und dem blauen Himmel über uns erreichen wir nach drei Stunden den berühmtesten Ort der Florida Keys, Key West.

Über die Florida Keys nach Key West

Key West – der südlichste Punkt der USA

TUI Hoteltipp: 24 North Hotel Key West

24 North Hotel Key West

Modern, großzügig und zentral. Das 24 North Hotel Key West ist ca. 5 Kilometer von der Duval Street entfernt und liegt direkt am Meer. Zur nächsten Badegelegenheit kommt ihr am besten mit dem Auto oder ihr leiht euch ein Fahrrad.

Mehr Infos zum Hotel
Weitere Hotels in Key West

Key West ist eines der berühmtesten und meistbesuchten Ziele in Florida. Nicht nur vom Land und aus der Luft strömen die Touristen in den kleinen und beschaulichen Ort, sondern auch für Kreuzfahrtschiffe ist Key West eine gern gesehene Destination. Diese Nachfrage spiegelt sich auch in den Preisen wieder. Ein Hotelzimmer in Key West kostet gleich ein Vielfaches im Vergleich zu anderen Urlaubsorten in Florida. Auch die Lebenshaltungs- und Parkkosten sind sehr sportlich, aber für einen so besonderen Urlaubsort sicherlich nicht ungewöhnlich.

Das Stadtbild von Key West wird durch Villen im Kolonialstil geprägt. Diese sind oft hinter alten Bäumen und Ästen leicht versteckt und werden somit in ein sehr harmonisches Gesamtbild integriert. Einer der berühmtesten Bewohner von Key West war Ernest Hemmingway, welcher viele Gebäude und Bars geprägt hat. Auch das Anwesen des Nobelpreisträgers kann für ein paar Dollar besichtigt werden. Wir haben uns jedoch für einen Spaziergang auf der bekanntesten Straße von Key West entschieden. An zahlreichen Souvenirshops, Restaurants und Boutiquen vorbei schlendern wir mit vielen anderen Touristen entlang der Duval Street. Dabei entdecken wir die Bar Willie T’s. In dieser Bar herrscht eine ganz besondere Tradition. Gäste aus aller Welt schreiben Nachrichten oder Grüße auf einen Dollarschein und pinnen diesen an einen freien Platz in der Bar und das schon seit Jahren. Das Ergebnis ist beeindruckend. Die Wände und Decken sind fast vollständig mit Dollarscheinen bedeckt und ziehen die Aufmerksamkeit der Touristen auf sich. Fast jeder bleibt hier stehen und macht ein Bild von der seltsamen „Ein-Dollar Bar“.

Ein Blick Richtung Karibik am Sunset Pier

Wir gehen die Duval Street weiter entlang, Richtung Meer und Sunset Pier. Trotz 25 Grad und Sonnenschein trägt eine steife Brise dazu bei, dass uns ein längerer Aufenthalt am Strand etwas zu frisch ist. So machen wir einen Spaziergang am Pier und den Strand entland bis zum Ende des Stegs und beobachten das überwältigende Farbspiel, welches sich im Wasser und den Wolken abspielt. Das Meer erscheint in allen Blau- und Grüntönen und ist dabei sehr aufgewühlt. Vor den Toren der Karibik enstehen in diesem beeindruckenden Farbspiel wunderschöne Bilder.

TUI Blogtipps: Carina war nicht nur in Key West unterwegs. Ihre Reise durch Florida führte sie auch nach Little Havana und in die Everglades. Ihre Reiseberichte dazu könnt ihr hier nachlesen:

Everglades – auf der Suche nach den Alligatoren in Florida
Little Havana – das Herz im kubanischen Miami

Sonnenuntergang am Key West

Leider geht der Tag schneller vorbei als wir uns das wünschen und aufgrund der längeren Heimreise nach Key Largo müssen wir vor Einbruch der Dunkelheit den Rückweg antreten. Der Sonnenuntergang in Key West soll jedoch eines der Highlights auf den Florida Keys sein, welches wir in der Form leider nicht mitbekommen. Als die Sonne jedoch untergeht, suchen wir uns einen geeigneten Parkplatz und können trotz alledem einen wundervollen Sonnenuntergang an den Florida Keys beobachten. Ein perfekter Abschluss für diesen wundervollen Tag in den Keys!

Sonnenuntergang an den Florida Keys

Sonnenuntergang an den Florida Keys


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.