TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Aktiv

Arktis: Blümchen im ewigen Eis

26.09.2013

Sie sind die Stars der Arktis: Eisbären. Und Gletscher. Um sie zu sehen, habe ich mich auf eine Schiffstour nach Spitzbergen begeben, Expeditionen an Land inklusive. Doch der schönste Moment war ein anderer: ein rosarot blühender…

Könige der Arktis: Eisbären

Sie sind die Könige der Arktis und vom Aussterben bedroht: Eisbären. Noch etwa 25.000 Tiere leben in freier Wildbahn, zwei Drittel von ihnen in Kanada (Foto: Spitsbergen Travel)

Ich stapfe durch knietiefen Schnee, er knirscht bei jedem Schritt unter den dicken Sohlen meiner Boots. Drei Grad plus – das soll Sommer sein? Die Sonne knallt 24 Stunden lang vom Himmel, ab September beginnt sie sich langsam aus der Arktis zu verabschieden. In den Winterschlaf. Aber den Sommer über ist es hell – praktisch rund um die Uhr. Geschlafen wird kaum an Bord des Schiffes, so richtig müde ist niemand. Die Expeditionen nach Spitzbergen, genauer gesagt, auf dem Svalbard-Archipel, werden immer beliebter. Sie starten zum Beispiel im norwegischen Longyearbyen und führen hinauf bis zum 80. Breitengrad, also bis kurz unter den Nordpol. Jeder, der einmal hier war, wird zum überzeugten Umweltschützer.

Die Pole schmelzen

Wer das ewige Eis noch in seiner gigantischen Pracht sehen will, sollte sich beeilen: Die Pole schmelzen durch die globale Erwärmung, der Meeresspiegel steigt weltweit schneller als jemals zuvor, nämlich seit den 90er Jahren um durchschnittlich 3,2 mm pro Jahr. Bis ins Jahr 2100 erwarten die Klimaforscher einen Anstieg von bis zu zwei Metern.

Schneemobiltour in Spitzbergen

Mit Schneemobilen flitzen wir durch die arktische Wüste, hier fällt kaum mehr Niederschlag als in Sandwüsten. Die Landschaft aus spitzen Bergen hat der Region ihren Namen gegeben: Spitzbergen

Unser Kreuzfahrtschiff hat im Magdalenen-Fjord angelegt, mit Zodiacs geht es ans Ufer aus dicken, grauen Kieselsteinen. Dahinter nur Eis und Schnee. Bei kaum mehr als Null Grad pfeift ein eisiger Wind über die Landschaft, Schal, Mütze, dicke Jacke und Sonnenbrille sind die wichtigsten Utensilien. Nach wenigen Schritten sinke ich bis zu den Hüften ein, denn unter dem meterdicken Schnee hat der Sommer den Permafrostboden angetaut. Gerade kämpfe ich noch mit Eisbröckchen in Stiefeln und Ärmeln, da sehe ich ein winziges Rinnsal. Ich folge ihm einen Hügel hinauf und entdecke oben eine schneefreie Stelle. Schlammiger Boden mit Steinen, grünen Moosen und braunen Flechten.

Leben unter dem Schnee

Mein Atem geht schwer nach dem kurzen Anstieg in den dicken Klamotten. Dann entdecke ich sie: Pinkfarbene Blümchen, Tundra-Gewächse, die sich wie ein Teppich ausbreiten und der Sonne entgegenrecken.

Rosarote Tundra-Gewächse in Spitzbergen

Tundra-Gewächse – winzig klein, aber wunderhübsch rosarot blühend. Die Blümchen müssen sich bei den kurzen Sommern in der Arktis mit Wachsen und Blühen beeilen

Ich hocke staunend auf einem dicken Stein, um kein Pflänzchen zu knicken. Betrachte sie minutenlang. Ein rosaroter Fleck mitten in der Arktis. Ich atme tief und  schaue über die scheinbar endlose Landschaft, nichts zu sehen als glänzendes Weiß. Nur direkt vor mir wachsen Blümchen und zeigen mir: Leben gibt es überall. Sogar unter dem Schnee.

Mein Moment für die Seele im ewigen Eis.

 

 

TUI-Reisetipp Arktis:

Ihr habt die Wahl zwischen gleich mehreren faszinierenden Schiffs-Touren in den hohen Norden.

Mit der Expeditions-Seereise „Im Reich der Eisbären“ von TUI Wolters gehen Entdecker im kommenden Jahr auf eine zwölftägige Forschungsfahrt rund um Spitzbergen und erkunden die überraschende Vielfalt der arktischen Tier- und Pflanzenwelt, die in sechs Nationalparks geschützt wird. Im klaren Licht des arktischen Sommers sehen die Teilnehmer Eisbären, Rentiere und Wale. Ein deutschsprachiges Expeditionsteam ist an ausgewählten Reiseterminen an Bord. Saison ist von Juli bis August 2014. Mehr Infos hier

Ab 2014 schickt TUI Cruises zwei Schiffe auf die beliebten Nordland-Routen: Die unterschiedlichen Strecken rund um Norwegen, Island und Dänemark bieten sportliche Herausforderungen, beeindruckende Gletscher, gigantische Fjordlandschaften und dazu Erholung an Bord – darunter auch Radtouren auf Spitzbergen. Reisezeitraum der Nordland-Routen ist von Juni bis Oktober 2014. Für mehr Infos hier klicken


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.